Sonntag, 24. Oktober 2010

Vorbereitungen für den NaNo

In einer Woche beginnt der NaNoWriMo und mein Plot ist immer noch löchrig. Es wird also wirklich Zeit, mich da mal ordentlich dranzusetzen.
Allerdings hab ich die letzten Tage aus persönlichen Gründen fast jede Lust am NaNo verloren, und gestern habe ich beschlossen, dass ich etwas tun muss, um mich selbst wieder zu inspirieren. Sich zum Plotten zu zwingen, wäre da wenig hilfreich gewesen, also habe ich stattdessen beschlossen, mir ein passendes Notizbüchlein zu basteln.
Die Idee kam mir durch diesen Blogeintrag, und da ich ohnehin ein Fan von hübschen Notizbüchern bin, dachte ich, dass das genau das richtige wäre.
Zunächst habe ich überlegt, mir auch selbst ein Büchlein zu binden, aber dazu war ich erstens dann doch zu faul und zweitens mag ich lieber das handliche A6-Format als A5 - ich hätte also auch erst noch das Papier zuschneiden müssen.
Allerdings hatte ich noch ein schlichtes Notizbuch in A6 zuhause und habe daher beschlossen, das passend aufzupeppen:

Zuerst habe ich ein passendes Coverbild im Internet gesucht (ich wollte eigentlich selbst etwas zeichnen, aber das wäre mir dann doch zu zeitintensiv geworden) und das im Grafikprogramm bearbeitet.
Auf mein Notizbuch habe ich dann hinten und vorn schwarzes Papier aufgeklebt und den Buchrücken mit einem kleinen Streifen Naturpapier (das sehr schön flexibel und weich ist) gestaltet. Dann habe ich das "Cover" ausgedruckt und ebenfalls aufgeklebt. Und das kam dabei heraus:

Wie ihr seht, habe ich außerdem noch ein Gummiband und ein Lesezeichen angebracht.
Das Gummiband ist ein zerschnittener Haargummi von mir, den ich auf der Rückseite oben und unten jeweils festgeklebt und dann zusätzlich mit einem darübergeklebten Papierstreifen befestigt habe:

Das Lesebändchen habe ich auf dem inneren hinteren Umschlag festgeklebt. Dort habe ich außerdem noch eine Falttasche reingebastelt - für den Fall, dass ich lose Notizen unterbringen möchte:

Und fertig ist mein individuelles Notizbuch, das mich auf den NaNo einstimmen soll. Mein "Plan" ist übrigens aufgegangen: Jedes Mal, wenn ich es ansehe, möchte ich sofort mit dem Schreiben loslegen. ;-)

Kommentare:

  1. Ah so etwas kenne ich. Wenn ich lernen sollte mache ich auch immer gern kleine "Bastelstunden"
    Das Beste daran ist, dass ich hinterher ganz stolz auf mein Werk bin und die bearbeitete Mappe (oder anderes) viel anziehender wirkt (das Innere leider trotzdem nicht) und ich sie viel lieber in die Hand nehme.
    Dein Büchlein ist übrigens toll geworden!

    Viel Spaß und Glück beim Schreiben :)
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja toll aus!!
    Stell Dir erst vor, wie es wirken wird, wenn es voll gekritzelt wurde ;)
    Hach, ich würde gerne selber loslegen, wenn ich dein Büchlein betrachte...

    Guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
  3. WOW! So ein tolles Notizbuch :D Die könntest du beim nächsten Read-a-thon verlosen xD

    Ich wünsch dir jetzt schon mal viel Erfolg beim Schreiben! Wirst du hier auch immer wieder mal was über deine Fortschritte posten? :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch allen :-)
    Das mit dem Lernen kenne ich auch, Manu. Wär nur toll, wenn man sich den Inhalt auch schönerbasteln könnte. *g*

    Ich werde hier natürlich über meine Fortschritte posten, ihr werdet also Freud und Leid des NaNo mitlesen können. ;-)

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.