Donnerstag, 11. November 2010

Wenn man im NaNo plötzlich überarbeiten muss

Mittlerweile läuft der NaNo schon über eine Woche und ich bin leider nicht mehr ganz im grünen Bereich. Momentan (in der Nacht vom 10. auf den 11.) stehe ich bei 15.729 Wörter, was dennoch nicht so schlecht ist. Ich hinke nicht allzu sehr hinterher, und in den letzten Jahren war es auch immer so, dass ich in der 1./2. Woche mal einen kleinen Einbruch hatte.

Der Grund liegt dieses Mal nicht nur in meinen vielen Diensten, sondern auch darin, dass ich nun zwei Tage lang nur mit Umschreiben beschäftigt war, was man normalerweise im NaNo eigentlich nicht tun sollte. Allerdings hat bei mir etwas mit meiner Ich-Erzählerin nicht gepasst - sie war einfach zu schüchtern, zu schwach und ist mir allgemein auf die Nerven gegangen. Es kam auch nicht wirklich ein Zug in die Geschichte und ihre erste Begegnung mit dem "Love Interest" des Romans war ebenfalls nicht vielversprechend.
Glücklicherweise habe ich schnell gemerkt, woran es hakt und weshalb ich mit ihr in eine falsche Richtung gegangen bin. Also habe ich ihren Charakter überarbeitet und nun nochmal alle Szenen umgeschrieben. Das war ziemlich viel Arbeit, aber jetzt ist meine Vianne ein viel greifbarerer Charakter, und dadurch ist auch mehr Fahrt in den Roman gekommen. Was diese erste Begegnung betrifft ... nun ja, es muss nicht immer Liebe auf den ersten Blick sein. ;-)
Und jetzt kann ich also wieder weiterschreiben und werde hoffentlich bald nicht mehr hinterher hinken - zumindest am Sonntag habe ich frei und sollte einiges weiterbekommen.

Kommentare:

  1. Klingt nach einer gewaltigen zusätzlichen Arbeit, die du dadurch bekommen hast. Doch wenn es nicht stimmig war, bin ich sicher, hat es sich mehr als gelohnt!
    Wünsche dir weiterhin viele kreative Stunden und schnell tippende Finger,

    glg mirjam

    PS: Wird die Geschichte mit den 50'000 Wörtern eigentlich in einem NaNo Forum veröffentlicht, oder macht das jeder für sich zu Hause?

    AntwortenLöschen
  2. Danke. :-)

    Also die Geschichten werden nicht in einem NaNo Forum veröffentlicht - da wäre dann die Gefahr für Ideenklau doch zu groß, denke ich. Oder auch die Gefahr, dass man danach mit dem Manuskript nicht mehr bei Agenturen/Verlagen hausieren gehen kann.

    Um wirklich als Sieger aus dem NaNo hervorzugehen, muss man halt den Roman auf der NaNo-Seite "validieren" lassen - aber da werden einfach nur von einem Programm die WÖrter gezählt und niemand liest das.

    AntwortenLöschen
  3. Na wenigstens passt dir deine Geschichte jetzt wieder, dann war das Umschreiben nicht um sonst und du kannst dich frisch und fröhlich wieder ans Werk machen :)

    Gut Schreib! ;)

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.