Dienstag, 4. Januar 2011

Mein Lesejahr 2010

Hier nun also ein Rückblick auf das Jahr 2010 - was und wieviel habe ich gelesen, wieviele Seiten waren es, wie habe ich die Bücher bewertet (Rezensionen sind verlinkt):

Januar (7 Bücher)
Das Jahr begann mit vielen Büchern, da ich in diesem Monat häufig Dienste hatte, bei denen ich gut lesen konnte.

Patricia McKillip, Mond über den Wassern (3/5)
Patricia McKillip, Auf den Schwingen des Mondes (4/5)
Ralf Schmitz, Schmitz' Katze (3/5)
Rebecca Gablé, Hiobs Brüder (4/5)
Diane Setterfield, Die dreizehnte Geschichte (5/5)
Sjoerd Kuyper, Der rote Schwan (3/5)
Agatha Christie, Feuerprobe der Unschuld (3/5)

Februar (2 Bücher)
Eine klägliches Ausbeute. In diesem Monat war die Endprobenzeit und die Premiere von "Der Sommernachtstraum", wo ich Regieassistentin war.

John Irving, Witwe für ein Jahr (3/5)
Adele Geras, Sommerlicht (3/5)

März (5 Bücher)
Ein durchschnittlicher Lesemonat

Eric-Emmanuel Schmitt, Hotel zu den zwei Welten (5/5)
Sergej Lukianenko, Ritter der vierzig Inseln (2/5)
Agatha Christie, Morphium (4/5)
Aryn Kyle, Die Sehnsucht eines Sommers (1/5)
Karin Fossum, Dunkler Schlaf (3/5)

April (4 Bücher)
Viel ging im April nicht, was vor allem daran lag, dass Pamuks "Museum der Unschuld" sich zog wie ein Strudelteig und mich eine Weile sehr gebremst hat.

Hope Mirrlees, Flucht ins Feenland (5/5)
Orhan Pamuk, Das Museum der Unschuld (3/5)
Theodor Storm, Der Schimmelreiter (3/5)
Patrick Dunne, Die Keltennadel (3/5)

Mai (5 Bücher)

Daniel Glattauer, Darum (4/5)
Kai Meyer, Dschinnland (5/5)
Agatha Christie, Das krumme Haus (3/5)
Peter S. Beagle, Der Zauberer von Karakosk (3/5)
Judith Lennox, Der einzige Brief (4/5)

Juni (3 Bücher)
Im Juni ging nicht viel, da ich einerseits ein Referat über meine Doktorarbeit vorbereiten musste und andererseits einige Dienste bei den Festwochen hatte.

Kai Meyer, Wunschkrieg (5/5)
Kai Meyer, Glutsand (3/5)
Paolo Giordano, Die Einsamkeit der Primzahlen (4/5)

Juli (2 Bücher)
Was für ein Sommerloch! Im Juli habe ich nicht nur das Knüpfen sehr intensiv wieder für mich entdeckt, sondern auch relativ viel geschrieben.

Peter S. Beagle, Das indische Nashorn (3/5)
Nick Lake, Im Königreich der Kälte (3/5)

August (6 Bücher)
Das Sommerloch war vorbei, was nicht zuletzt daran lag, dass ich die großartige Ju Honisch für mich entdeckt habe.

Ju Honisch, Das Obsidianherz (5/5)
Lee Carrell, Die Shakespeare-Morde (2/5)
Gerald Morris, Der kecke Knappe und sein König (2/5)
Johann Nepomuk Nestroy, Einen Jux will er sich machen (4/5)
Ju Honisch, Salzträume 1 (5/5)
Ju Honisch, Salzträume 2 (4/5)

September (11 Bücher)
Der Monat meines ersten 24h-read-a-thon, wie man auch an der Anzahl der gelesenen Bücher merkt. ;-)

Nina Blazon, Faunblut (5/5)
Alan Garner, Feuerfrost (3/5)
Raimund, Der Bauer als Millionär (2/5)
Ursula Poznanski, Erebos (4/5)
Daniela Knor, Nachtreiter (4/5)
Jostein Gaarder, Die Frau mit dem roten Tuch (Hörbuch) (4/5)
Daniela Knor, Sternenwächter (4/5)
Agatha Christie, Der unheimliche Weg (4/5)
Carolyn Haines, Das Mädchen im Fluss (3/5)
Astrid Lindgren, Brødrene Løvehjerte (5/5)
Gesa Schwartz, Grim: Das Siegel des Feuers (3/5)

Oktober (7 Bücher)
Das Lesefieber hielt an und glücklicherweise hab ich in der Arbeit nun eine Position, bei der ich auch recht viel zum Lesen komme.

Paul Auster, Die Nacht des Orakels (3/5)
Vicki Baum, Menschen im Hotel (Hörbuch) (4/5)
Agatha Christie, Fata Morgana (3/5)
Suzanne Collins, The Hunger Games (5/5)
Maxime Chattam, Alterra (Hörbuch) (2/5)
Suzanne Collins, Catching Fire (5/5)
Suzanne Collins, Mockingjay (4/5)
Barry Unsworth, Die Masken der Wahrheit (3/5)

November (4 Bücher)
Durch den NaNoWriMo musste ich beim Lesen wieder ein wenig zurückschrauben.

Robert Harris, Titan (4/5)
Maggie Stiefvater, Shiver (4/5)
Peter Robinson, In einem heißen Sommer (3/5)
Eva Baronsky, Herr Mozart wacht auf (4/5)

Dezember (7 Bücher)
Dank der Weihnachtspause im Theater hatte ich nun wieder einige Zeit zum Lesen.

Nina Blazon, Der Maskenmörder (2/5)
Dai Sijie, Balzac und die kleine chinesische Schneiderin (5/5)
Patrica McKillip, Die vergessenen Tiere von Eld (5/5)
Ian McEwan, Saturday (Hörbuch) (2/5)
Andreas Eschbach, Das Jesusvideo (4/5)
Brandon Mull, Fabelheim (Hörbuch) (3/5)
Polly Shulman, Die geheime Sammlung (4/5)


Das bedeutet, dass ich im Jahr 2010 insgesamt 63 Bücher gelesen bzw. gehört habe. Das ist seit dem Beginn meiner Lese-Statistiken 2004 die Höchstzahl. Annähernd so viel habe ich nun 2005 gelesen - das war das Jahr, in dem ich für ein Semester in Oslo war, wo ich recht viel Zeit fürs Lesen hatte und außerdem auch sehr viel für die Uni lesen "musste".
Für meine gesteigerte Lesebegeisterung ist maßgeblich dieser Blog und der Austausch mit anderen Bücherbloggern verantwortlich. Danke euch allen für inspirierenden Austausch und eure ansteckende Liebe zu Büchern!

Und nun noch ein paar abschließende Zahlen:
- gelesene Bücher: 63
- gelesene Seiten: 21.894 (Hörbücher nicht mitgerechnet, da es großteils gekürzte Fassungen waren)
- Highlights (Bewertung mit 5 Punkten): 12 Bücher
- Flops (Bewertung mit 1 Punkt): 1 Buch (Romane, die ich wirklich schlecht finde, lese ich gewöhnlich nicht zu Ende)
- abgebrochen (nicht in der Liste mit aufgeführt und auch nicht bewertet): 2 Bücher 
- durchschnittliche Wertung: 3,6

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich war mal so frei und habe deinen schönen Blog für einen Award nominiert.
    http://i-am-bookish.blogspot.com/2011/01/liebster-blog-award.html
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank, bookish! :-) Ich wollte dazu schon längst einen Beitrag schreiben, aber immer ist mir etwas anderes dazwischen gekommen.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.