Dienstag, 18. Januar 2011

SuB-Leichen

Kennt ihr das? Bücher, die ihr schon seit Jahren ungelesen bei euch liegen habt?
Als ich hier meinen SuB aufgelistet habe, ist mir wieder aufgefallen, dass sich darunter einige Bücher befinden, die schier ewig in meinem Besitz sind. Und die berechtigte Frage ist: Warum gehe ich davon aus, dass ich ein Buch irgendwann noch lesen werde, wenn ich es in den letzten 5 Jahren nie lesen wollte?
Ich könnte also hier radikal aussortieren. Aber so einfach ist die Sache dann doch nicht. So manche Bücher habe ich vor allem deshalb schon so lange auf meinem SuB, weil ich sie nicht bei mir in Wien habe, sondern noch bei meiner Familie. Ich kann sie also nicht jederzeit lesen, wenn mir grad danach ist. Und in meinem WG-Zimmer in Wien habe ich nun mal nicht den Platz, alle meine Bücher unterzubringen. Aber wenn ich das nächste Mal bei meiner Familie bin, sollte ich vielleicht doch mal einige der ungelesenen Bücher mitnehmen.

Dann gibt es Bücher, die ich aus einem bestimmten Grund noch nicht gelesen habe. "A Game of Thrones" etwa von George R. R. Martin, das ich auf Deutsch schon gelesen habe (da hatte ich die Bücher nur ausgeliehen). Nun wollte ich irgendwann die ganze Serie auf Englisch lesen, aber der Punkt ist eben: die ganze Serie. Da ich schon seit mehreren Jahren auf das Erscheinen des nächsten Bandes warte, hab ich mir vorgenommen, mit dieser Serie erst dann wieder von vorn zu beginnen, wenn sie abgeschlossen ist. Dieses jahrelange Warten möchte ich nicht noch mehrmals mitmachen müssen. ;-)
Bei anderen Büchern war ich einfach nie in der richtigen Lesestimmung und bin optimistisch, dass das eines Tages aber doch der Fall sein wird.

Und dann gibt es noch die Relikte meines Studiums. Bücher, die ich dann doch nicht gelesen habe, weil es optionale Leselisten gab oder ich die eine oder andere Prüfung nicht gemacht habe. Bücher, die ich begonnen, aber irgendwann verzweifelt/genervt/überfordert aufgegeben habe. Aber das ist ja bedeutende Literatur und als Germanistin sollte man das schon kennen und vielleicht kann ich mich iiiirgendwann dazu aufraffen .... ja, wers glaubt. Es gibt da wirklich das eine oder andere Buch, das wohl in 10 Jahren immer noch auf meinem SuB sein wird (ich werf hier etwa mal Manns "Felix Krull" in den Raum). Das sind die tatsächlichen Leichen.

Andererseits lese ich derzeit Hoffmanns "Das Fräulein von Scuderi", das nun auch schon jahrelang (ich denke, es handelt sich schon um den zweistelligen Bereich) vor sich hinsubte.
Und so betrachtet gibt es vielleicht auch für meine SuB-Leichen noch einen Hoffnungsschimmer. ;-)

Kommentare:

  1. Oh je, das Phänomen kenne ich auch. Bei mir sind diese SuB-Leichen vor allem Geschenke (die man aus Respekt ja doch mal irgendwann lesen sollte, auch wenn sie einen nicht so interessieren) oder Sachbücher, deren Themen mich schon wahnsinnig interessieren, denen ich aber dann doch immer Belletristik vorziehe.

    Das ist schon ein Dilemma. Man sollte sich vielleicht einfach mal dazu zwingen, etwa durch eine Challenge oder so. Ich nehme mir zumindest für nächstes Jahr vor, wenigstens alle Belletristik von meinem SuB zu lesen. Mal sehen, ob es klappt.

    Man sollte am besten einfach keine neuen Bücher mehr kaufen, dann schmilzt der SuB von ganz alleine. Aber, nun ja, ähem ...

    LG, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich auch, und diese SUB-Leichen sortiere ich hin und wieder aus. Oft ist man so im Rausch und kauft einfach mehr, als man lesen kann. Trotzdem kann man an manchem Schnäppchen einfach nicht vorbeigehen.
    Bei mir ist es so, dass ich manchmal dann auch einfach das Interesse an den Büchern verliere. Normalerweise kann ich mich recht gut trennen von den Büchern, wenn ich einsehe, dass es sinnlos ist, sie aufzuheben. Es fliegen immer mal so 2-6 raus. Einige subben schon ewig, ich kann mich aber dennoch nicht trennen - weil Geschneke, weil von Personen empfohlen bekommen, die mir wichtig sind. Ganz sentimentale Gründe ;)

    Meiner Meinung nach bringt es aber nichts, sich zum Lesen dieser Bücher zu zwingen. Wenn ein Buch 5 Jahre auf dem SUB liegt, dann wird das schon einen Grund haben.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, mit dem Interesse verlieren, da sprichst du was Wahres an. Das kommt bei mir auch vor, dass ich Bücher bei einem Flohmarkt etwa kaufe und sie erst mal für "irgendwann" zur Seite lege. Um dann lange Zeit später festzustellen, dass ich sie immer noch nicht gelesen und auch eigentlich keine große Lust darauf habe. Diese Bücher sollte ich wohl wirklich mal aussortieren.
    Oder mich zumindest nicht weiter davon irritieren lassen. Letztendlich zwingt mich ja niemand dazu, meinen Sub wegzulesen. Nur ich selbst mach mir da irgendwie Druck. Was dann wohl nicht dazu beiträgt, dass ich Lust auf diese Bücher bekomme. Denn es stimmt schon, sich dazu zwingen bringt nicht viel.

    AntwortenLöschen
  4. Genau. Weil man sich selber so einen Druck damit aufbaut, ist es in meinen Augen Schwachsinn, die Bücher aufzuheben und immer zu denken "das muss ich ja auch noch lesen". Bei den meisten, wo ich ziemlich sicher bin, dass ich sie nicht mehr lesen möchte, gebe ich sie weg. Denn ganz ehrlich? Es ist ein BUCH. Die meisten davon kann man wiederbeschaffen, falls man sie irgendwann doch nochmal lesen möchte (ist bei mir noch nie vorgekommen). Was ich behalte, sind so Sammlerstücke, die nicht mehr verlegt werden oder nur schwer/teuer zu bekommen sind. Die können meinetwegen auch 20 Jahre auf dem SUB liegen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das stimmt schon. Die, die man wirklich eigentlich nicht lesen will, kann man getrost weggeben. Aber bei Büchern, die man schon gerne lesen möchte, aber immer vor sich herschiebt, kann ein bisschen Druck nicht schaden, finde ich. Dann sind sie wenigstens weg vom SuB und machen einem kein schlechtes Gewissen mehr.
    Aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Mir tut ein bisschen Druck beim Lesen ganz gut.

    LG, Lena

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe keine klare Trennung zwischen ungelesenen Büchern und den gelesenen. Manche der ungelesenen stehen gesondert, aber manche stehen auch einfach kopfüber, weil in meinem Extra-Regalfach kein Platz dafür wäre ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist auch mal eine Idee. Ich habe mittlerweile tatsächlich ein kleines SuB-Regal (bzw. einen Teil meines Regals dafür reserviert) und da ich inzwischen nicht mehr so viele ungelesene Bücher habe, ist für die dort auch Platz. ;-)

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.