Donnerstag, 17. März 2011

[Stöckchen] Wo liest du?

Noch immer ist es hier recht ruhig - ich bin ein wenig krank und hab grad nicht so den Nerv für geistig anspruchsvolle Dinge, wie etwa eine ordentliche Rezension zu "Seelen" zu verfassen. ;-)
Also hab ich mir jetzt mal ein Stöckchen geschnappt, auf das ich durch die Seite von Bücher-Challenges gestoßen bin. Es wurde mir also nicht zugeworfen, und bei El Tragalibros war es vor über einem Jahr - es ist also nicht gerade brandaktuell. Aber ich mag die Fragen, da ich ja zu den Leuten gehöre, die sehr viele Gelegenheiten zum Lesen nutzen. Daher:

Wo liest du?
  • beim Essen – Oft. Beim Frühstück les ich sowieso immer - das ist meine klassische Lesezeit am Morgen. Bei den anderen Mahlzeiten auch ab und an, sofern ich nicht zu sehr mit Schneiden oder Spaghetti-Wickeln beschäftigt bin. ;-)
  • beim Baden – Ja, aber zur Sicherheit les ich da ausschließlich eigene Bücher (auch wenn ich noch nie in meinem Leben eins versenkt hab).
  • am Örtchen – Früher bei meiner Familie lagen da immer "Lustige Taschenbücher". *g* Jetzt nicht mehr.
  • beim Laufen – Nein.
  • beim Friseur – Nein.
  • im Wartezimmer – Sowieso! Die einzige Chance, dass ich im Wartezimmer des Zahnarztes nicht hyperventiliere, ist ein spannendes Buch, das mich ablenkt.
  • in der Werbepause – Nö, ich hab keinen Fernsehanschluss, und bei DVDs gibts keine Werbepause. ;-)
  • im Auto (als Beifahrer) – Ich kann im Auto nicht lesen, da wird mir schlecht.
  • im Park, Freibad, etc. – Und ob! Im Sommer setz ich mich manchmal einfach für ein Stündchen in den Park um zu lesen. :-)
  • in der Kassenschlange – Also so lang muss ich da meist dann doch nicht warten ...
  • im Bett nach dem Aufwachen – Selten.
  • in der Pause (Kino, Theater, etc.) – Hm, ja, wenn ich allein im Theater war, hab ich da in der Pause auch schon mal gelesen.
  • bevor der Hauptfilm im Kino beginnt – Bisher war ich noch nie allein im Kino, daher war das noch nicht nötig, mir dort die Zeit zu vertreiben.
  • in der U-Bahn, Straßenbahn, im Zug – Klar doch! Fahrten in den Öffis gehören zu meinen wichtigsten Lesezeiten!
  • an der Haltestelle / auf dem Bahnhof – Ja. Ich bin ohnehin ein ungeduldiger Mensch und warte nicht gern, da lenk ich mich gern mit einem Buch ab.
  • im Restaurant oder Café (wenn man alleine ist) – Ja.
  • unter der Bettdecke mit Taschenlampe (als Kind) – Das hab ich nie gemacht. *g*
  • während des Kochens (Kochbuch zählt nicht) – Ja, durchaus. Wenn gerade was für eine kurze Zeit vor sich hinköcheln muss etwa.
  • während eines Besuches (wenn der Gastgeber telefoniert, etc.) – Nein, das hab ich noch nie gemacht. Wär aber mal eine Idee - man kommt sich eh so doof vor, wenn man wo auf Besuch ist und dann dem andern beim Telefonieren zuguckt ...
  • während langer Computerprozesse (Scannen, Booten, etc) – Nö.
  • auf der Arbeit / in der Schule – Sowieso. Ich hab bei meinen Diensten immer wieder mal Zeit zum Lesen und die nutz ich natürlich!

Kommentare:

  1. Huch, das sind schon lustige Antwortmöglichkeiten dabei. :)
    Aber ich bin eh kein Mensch, der mal schnell für 5 Minuten liest. Wenn ich lese, dann nehm ich mir auch Zeit dafür.

    LG und ein schönes WE

    AntwortenLöschen
  2. Hm, so schnell mal für 5 Minuten les ich auch nicht unbedingt. Aber wenn ich in Straßenbahnen unterwegs bin, dann meist auch gleich für etwa eine Viertelstunde.
    Und ich nutz einfach gern Zeit, in der ich sonst eigentlich nichts machen kann außer dumm in die Gegend zu starren, zum Lesen.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.