Samstag, 17. Dezember 2011

[30 Tage übers Schreiben bloggen] 10.+11. Frage

10. In welche wirklich seltsamen Situationen hast du deine Figuren gebracht? Es zählen sowohl “richtige” Szenen aus den Geschichten als auch Mems und Spielereien

Schon länger schiebe ich die Beantwortung dieser Frage vor mir her - denn mir will einfach nichts einfallen. Dabei bin ich mir sicher, dass ich meine Figuren schon in allerlei seltsame Situationen gebracht habe. Aber so seltsam, dass sie wirklich herausstechen? Da fällt mir einfach nichts ein. Natürlich hab ich meine Figuren auch schon durch Charakterinterviews und ähnliche Spielchen gejagt, aber allzu seltsam war das auch nie.
Ich muss euch also die Antwort auf diese Frage schuldig bleiben. Aber sollte ich mal eine Figur in eine wirklich absurd-schräge Situation bringen, werde ich hier auf dem Blog darüber berichten. ;-)

11. Über welche Figur schreibst du am liebsten? Am ungernsten?

Am liebsten habe ich bisher über Herun geschrieben. Sie ist zwar nicht meine Lieblingsfigur (danach wird ja später noch gefragt), aber ihre Perspektive hat sehr viel Spaß gemacht und war auch sehr leicht zu schreiben. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich auch nur eine Szene mit ihr wirklich mühsam gefunden hätte.
Und ungern? Hm, ich denke, das wird wohl Alex aus "Die geraubte Seele" sein. Er ist kein Perspektiventräger, aber trotzdem hatte ich riesengroße Probleme mit ihm. Ich glaube, ich habe ihn vor dem Schreiben bereits "zu Tode" geplant und noch dazu war er sozusagen als "Love Interest" vorgesehen. Dadurch habe ich ihm jegliche Eigeninitiative abgesprochen und ihn nur noch als Werkzeug für die geplante Liebesgeschichte betrachtet. Das hat natürlich hinten und vorne nicht funktioniert.
Eine Freundin hat mir übrigens später mal die Tarotkarten für diese Figur gelegt, und was dabei herauskam, war sehr interessant und hat dazu geführt, dass ich inzwischen mehr mit ihm anfangen kann. Sollte ich mich also irgendwann an die Überarbeitung des Romans wagen, werde ich hoffentlich weniger Probleme mit ihm haben.

Kommentare:

  1. Liebe Neyasha,
    ich wollte nur sagen, dass ich deine Antworten zu den Fragen immer gerne lese, auch wenn ich nicht jedes Mal kommentiere.

    Also hör bloß nicht auf damit. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr. :-)
    Ich hab ja schon ein wenig zu zweifeln begonnen, ob die Beantwortung der Fragen überhaupt wen interessiert, daher ist es schön, dass du das schreibst.
    Und ich werde natürlich alle bis zum Ende beantworten. :-)

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.