Freitag, 30. März 2012

[31 Tage - 31 Filme] Tag 4 – Welchen Film kannst du nur einmal sehen (egal, ob du ihn hasst oder nicht)?

Diese Frage ist ausnahmsweise einfach zu beantworten. Das Ganze geht mit einer Anekdote einher und mit einem Kopfschütteln über mich selbst (wie kann man nur so ängstlich sein?).
Also, ein Film, den ich bestimmt kein zweites Mal sehen werde ist Sleepy Hollow. Ich habe es ja schon mehrmals erwähnt: Gruselfilme und ich, das geht einfach gar nicht.

Die Anekdote zu diesem Film ist nun folgende: Ich meide ja grundsätzlich Horror-/Gruselfilme, weil diese mich dann immer nächtelang verfolgen. Auf Sleepy Hollow war ich aber schon immer irgendwie neugierig, und als mein damaliger Freund mich in Wien besucht hat und ich wusste, ich müsste jetzt eine Woche lang nicht allein in meinem Zimmer schlafen, war das für mich DIE Gelegenheit.
Das ganze führte dann auch zu folgender Situation:
Ich im Vorfeld: "Bitte warn mich vor allzu schlimmen Szenen."
Das klappte den halben Film lang ganz gut, bis dann eine Stelle kam, bei der ich vor Schreck fast bis zur Decke gesprungen bin.
Ich: "Du wolltest mich doch warnen!"
Er: "Ich wusste nicht, dass einen diese Stelle erschrecken kann."
*ähem*

Ja, das zeigt ganz gut, wie schwache Nerven ich bei sowas habe. Nun ja, wie auch immer. Die Woche ging vorüber, und dann fand ich mich auf einmal ganz alleine in der Wohnung wieder. Auch ohne meine Mitbewohnerinnen. Alleine in einer alten Wohnung mit viel zu vielen Türen und Durchgängen zwischen den Zimmern (die man alle nicht abschließen konnte) und allerlei unerklärlichen Geräuschen, die manchmal den Eindruck vermittelten, als wäre doch noch jemand in der Wohnung.
Muss ich mehr dazu sagen?

Mein Fazit also: "Sleepy Hollow" war nicht schlecht (wenn er mich auch nicht völlig begeistert hat), aber noch einmal werde ich mir den Film bestimmt nicht ansehen. Und auch keine anderen Filme dieses Genres. Ich bin und bleibe da eben ein fürchterliches Weichei.

Kommentare:

  1. Oh ja, das kenne ich. Ich hatte mal mit 13, 14 eine "Horrorfilm-Phase", in der ich jeden dieser Filme verschlungen habe - ohne wirklich Angst zu bekommen. Und nun hab ich den Salat, weil ich mit den Jahren um einiges ängstlicher geworden bin und die Bilder aus den Filmen immer noch in meinem Kopf rumspuken... huuu...
    Liebe Grüße, muselmu :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut nachvollziehen! Mir kommen manchmal auch noch Filme in den Kopf, die ich vor Jahren gesehen habe.
      Wenigstens bin ich nicht die einzige, der es so geht. ;-)

      Löschen
  2. Hihi, das kann ich mir richtig vorstellen.
    Also ich schau ja für mein Leben gern grusel, und normalerweise hab ich es dann nach dem Film schon wieder vergessen... aber manchmal kann es schon gruselig werden, wenn die Fantasie einem dann Streiche spielt (ich hab z.B. auch Angst alleine in der Wohnung zu schlafen, da höre ich auch prinzipiell Geräusche)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, "Sleepy Hollow" mag ich auch unerklärlichen Gründen :) Der hat irgendwie soviel spontanen und unverhofften Witz in sich, dieser Film, der ist an mancher Stelle unerwartet komisch... Aber kann ich schon verstehen, wenn man nicht so der Grusel-Typ ist, dann beschäftigen einen solche Filme schon ne Weile. Ich guck mir ja ganz gern mal was gruseliges an; hab es aber auch schon oft erlebt, dass mir dieses und jenes dann noch ewig im Kopf herumschwirrte und ich auch um mich her blinzelnd im Bett lag :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "auch" in Zeile 1 soll übrigens ein "aus" sein...

      Löschen
  4. Uuh, da wird mir schon beim Lesen der Beschreibung der Wohnung ganz schaurig. Ich bin da ja auch unglaublich ängstlich und fantasievoll. Manchmal denke ich, das ist doch eine psychische Störung oder sowas, so extrem wie das ist. Ein grundsätzlicher Mangel an Vertrauen vielleicht? Na ja, das hätten dann aber wohl viele, also muss ich mir hoffentlich keine Sorgen machen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Es beruhigt mich ja, dass es nicht nur mir so geht, wenn ich alleine bin. ;-)
    Mittlerweile bin ich ja in einer anderen Wohnung und da macht es mir auch nichts aus alleine zu sein - aber gruselige Filme muss ich mir trotzdem nicht grad anschauen. *g*

    AntwortenLöschen
  6. Dann würd mich jetzt aber schon interessieren, was das für eine Szene war? Die manche erschreckt und manche nicht...;-)

    lg, A.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.