Donnerstag, 1. März 2012

Von Liebe, Tod und Ehre - das war der Februar

So, ihr Lieben, da der Wunsch bestand, einen Überblick über die gelesenen Bücher zu haben, habe ich nun die ultimative Liste - geordnet nach Themen - erstellt und jeweils die Links zu den Rezensionen hinzugefügt. Optisch ist die Liste keine Augenweide, aber so funktioniert sie für mich am einfachsten (eventuell werde ich die Themen noch etwas deutlich voneinander trennen):

Mein Plan ist es, immer einmal im Monat alle neu hinzugekommenen Bücher einzutragen, wobei die Liste schon jetzt etwas unübersichtlich ist. Daneben habe ich übrigens noch eine eigene schlaue Liste (als simples html-Dokument), wo ich die Rezensionen und Themen nach Blogs geordnet habe.
Grundsätzlich werden wohl nur Bücher bzw. Rezensionen auf die oben verlinkte Liste kommen, wenn sie auf der Challenge-Überblickseite verlinkt sind (sonst suche ich mich zu Tode). Was nicht bedeutet, dass ihr das machen müsst, das bleibt euch überlassen - ihr könnt mir auch einfach am Ende des Jahres die Liste bekanntgeben und aus, das reicht völlig.

Ansonsten bin ich gerade wieder ziemlich von den Socken. Drei Teilnehmer (fjolamausi, Sarah und Anika) haben bereits die 10 geforderten Themen geschafft und die Challenge somit ebenfalls. Auch einige andere waren schon sehr fleißig. Alle, die noch nichts gelesen haben: Keine Panik! Das Jahr ist ja noch lang, also kein Grund sich zu stressen.
Da ich ja letzten Monat überlegt habe: Bisher habe ich mich noch nicht bei der Buchwahl eingemischt und werde das auch weitgehend vermeiden, wobei ich doch 2 oder 3 sozusagen "auf dem Radar" habe, die mir gar nicht recht in die Themen zu passen scheinen. Da werde ich dann vielleicht doch demnächst noch einen Hinweis schreiben.
Davon abgesehen möchte ich noch anmerken, dass Sachbücher nicht zählen, sondern nur belletristische Literatur. Ins Grübeln gekommen bin ich noch in Bezug auf Anthologien, die zu bestimmten Themen herausgegeben wurden. Einzelne Kurzgeschichten zählen ja nicht, aber eine ganze Anthologie zu einem Thema? Ich bin etwas unschlüssig, da ja eine Kurzgeschichte schneller mal ein Thema in den Mittelpunkt stellt als ein Roman - und auch auf eine andere Weise. Was meint ihr dazu?

Bei den Themen gab es wieder die ganze Bandbreite im Februar und auch wieder alles von Kinderbüchern über aktuelle Bestseller bis hin zu Klassikern. Ich freu mich übrigens immer über jeden Klassiker, der auftaucht, muss ich zugeben, da sie bislang ja doch eher rar gesät sind. ;-)
Bei den Themen sind bisher "Tod" und "Utopie/Dystopie" am häufigsten vertreten - letzteres sicher auch deshalb, weil es gerade sehr viele aktuelle Dystopien gibt. Ich selbst habe ja in diesem Jahr auch schon zwei gelesen, wobei ich vermutlich bei mir immer nur ein Buch pro Thema eintragen werde.
Noch sehr schwach vertreten ist hingegen die "Ehre", was mich nicht wirklich überrascht, da das sicher eins der schwierigsten Themen ist. 
Alles in allem ist es bisher also ein bunte Mischung, was ja sehr schön ist. :-)

Kommentare:

  1. Die Übersicht finde ich echt klasse. Und da hast du dir ja richtig viel Arbeit gemacht - vielen lieben Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  2. Okaaaay, ich bin jetzt allerdings auch ein wenig überrascht, was für Bücher manch einer für die jeweiligen Themen angibt. Da brauch ich mir anscheinend nicht so einen Kopf machen, sondern einfach munter weiter drauf los lesen, und dann am Ende des Monats sortieren, was passen könnte :)
    Danke für die Liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eben, ich bin auch etwas ... überrascht oder eher enttäuscht. Ich hätte mir schon eine etwas überlegtere Auswahl erhofft (so ist das ja nicht wirklich eine Herausforderung), aber ich hab halt auch nicht die Zeit, mich mit jedem Buch genau auseinanderzusetzen und gegebenenfalls rumzumeckern, mal davon abgesehen, dass ich das ja auch nicht will.
      Ganz so hab ich mir das auf alle Fälle nicht vorgestellt, muss ich zugeben. Wobei viele sich natürlich sehr viel Mühe bei der Auswahl gegeben und auch schon entsprechend interessante Bücher zu den Themen gelesen haben. Aber manche halt auch nicht so sehr.

      Löschen
  3. Wow, danke für die viele Arbeit. Jetzt habe ich fast ein schlechtes Gewissen, weil ich mir so eine Liste gewünscht habe ...
    Ich finde Anthologien übrigens ok, solange das übergeordnete Thema klar passt. Deine Gattungsvorgabe war ja eher großzügig.
    Und nimm's nicht so schwer, dass nicht alle sich gleich viel Mühe bei der Buchauswahl geben. Ich denke, das ist normal. Vielleicht ist es manchen auch gar nicht so bewusst. Ich finde jedenfalls, dass du durchaus nachhaken kannst, wenn dir etwas besonders ins Auge fällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da brauchst du doch kein schlechtes Gewissen zu haben, letztendlich hat es mich ja sowieso in den Fingern gejuckt, so eine Liste zu machen.
      Und ja, stimmt schon, ich sollte das nicht zu streng sehen. Ich hatte/habe nur so ein bisschen die Befürchtung, dass manche vielleicht dann sagen "Na, wenn sogar DAS Buch für dieses Thema zählt, wofür mach ich mir dann überhaupt Gedanken?" ;-)

      Löschen
    2. Hm, verstehe. Dann ist so ein kleiner erhobener Zeigefinger vielleicht doch sinnvoll.

      Löschen
  4. Die Übersicht finde ich toll, interessant, was so zu den einzelnen Themen gelesen wird :-)

    Die Herangehensweise ist offenbar wirklich sehr unterschiedlich. Ich habe versucht, in meine Liste auch einige Bücher einzubauen, die schon ein Weilchen auf dem SuB liegen, auch damit ich einen Anreiz habe, mir die mal vorzunehmen. Hat aber natürlich auch etwas für sich, erst nach dem Lesen zu überlegen, zu welchem Thema ein Buch paßt.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.