Mittwoch, 18. April 2012

[30 Tage übers Schreiben bloggen] 21. Frage

Hat eine deiner Figuren Kinder? Wie gut kannst du die rüberbringen?

Ich habe natürlich Figuren, die Kinder haben, aber das sind bisher nur Nebenfiguren und keine Perspektiventräger. Und ich schätze fast, dass sich das auch nicht so schnell ändern wird. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht so das Händchen für Kinder habe und auch ungern aus der Sicht einer Mutter schreiben möchte.
Das liegt zum einen daran, dass ich bezweifle, dass ich diese Sicht wirklich gut rüberbringen kann. Zum anderen finde ich, dass Kinder eine Hauptperson unglaublich einschränken. Das kommt natürlich immer darauf an, was für einen Roman man schreibt. Aber zumindest bei meinen bisherigen hatte ich immer Hauptfiguren, die recht frei agieren konnten und das fand ich auch ganz gut. Natürlich gibt es oft Einschränkungen verschiedenster Art und das kann auch mal notwendig sein, aber Kinder binden eine Figur eher mal an einen Ort oder zumindest ein stetes Leben.

Davon abgesehen finde ich (kleine) Kinder eher anstrengend, um mal ganz ehrlich zu sein. Wenn ich da an diesen Jungen in "Die Straße" denke - puh, also der hat mir teilweise echt den letzten Nerv geraubt. 
Bran und Arya hingegen im "Song of Ice and Fire" mag ich sehr, aber die verhalten sich meistens auch sehr viel älter als sie eigentlich sind.
Mit wirklich "kindlichen" Kindern, die nicht schon aus irgendeinem Grund auf sich selbst gestellt sind, tu ich mir hingegen auch beim Lesen eher schwer.

Irgendwann werde ich bestimmt auch mal über Eltern schreiben bzw. kleine Kinder prominenter in einem Roman unterbringen, aber wohl eher nicht in absehbarer Zeit.

Kommentare:

  1. Ich hab die Bücher zwar nicht gelesen, sondern nur die Serie verschlungen, aber Bran und Arya sind eindeutig auch zwei meiner Lieblingskinder. Und du hast Recht, das kommt wahrscheinlich, weil die sich unglaublich erwachsen und mutig benehmen.

    Aber ich liebe auch immer die Kindercharaktere von Christine Nöstlinger, die sind superlieb und mutig aber gehen trotzdem immer für ihr Alter durch. :)

    AntwortenLöschen
  2. Also in Kinderbüchern stören mich Kinder ja nicht. Ich mag etwa auch viele Figuren von Astrid Lindgren sehr gern. Ich weiß auch nicht, da ist das irgendwie wieder was anderes.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.