Sonntag, 1. April 2012

Ein halber Sonntags-Lesemarathon

Wie schon in meinem Sonntagsgeplauder angekündigt, habe ich heute mal wieder einen kleinen Lesetag eingeplant. Okay, oder zumindest einen Lesehalbtag. ;-)
Ich hab mal wieder einen freien Sonntag, draußen ist es kalt und verregnet und bei mir geht lesetechnisch gerade nicht viel weiter - das sind doch die besten Voraussetzungen für so einen Nachmittag voller Bücher. Kix hat überlegt, ob er auch ein wenig mitmacht - das wäre natürlich sehr erfreulich. :-)

Was tummelt sich bei mir grad so an Büchern?
Da sind einerseits jene drei, die ich gerade lese, nämlich:
Bei "Tigana" und "Als die schwarzen Feen" kamen fehlen mir jeweils noch etwa 100 Seiten, wobei ich bei ersterem recht langsam bin - nicht nur, weil es auf Englisch ist, sondern auch, weil es stellenweise nicht ganz einfach zu lesen ist. Und von "A Storm of Swords" (ungekürztes, zweigeteiltes Hörbuch) fehlen mir nun noch 8 Stunden, das werde ich heute also sicher nicht zu Ende hören. Aber ein bisschen was würde ich schon gern schaffen.
Davon abgesehen habe ich hier gerade einen Roman zum Betalesen und ich arbeite mich gerade intensiv durch Millers "Hexenjagd" als Vorbereitung für die demnächst anstehende Probenzeit.
So gesehen sind es also fünf Bücher, denen ich heute einige Stündchen widmen möchte.

Update um 16:00
"Als die schwarzen Feen kamen" habe ich jetzt ausgelesen, dazu wird es dann auch demnächst eine Rezension geben. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, trotz kleiner Kritikpunkte zum Schluss hin. Überhaupt habe ich seit "Die Flamme erlischt" wieder deutlich mehr Glück mit meinem Lesestoff. "Tigana" ist ja auch super - daran werde ich heute sicher noch weiterlesen.
1 Stunde habe ich jetzt auch wieder bei "A Storm of Swords" gelauscht und dabei geknüpft. Meine Handytasche sieht allmählich ihrer Vollendung entgegen. :-)

Die Zeit fliegt nur so dahin - 20:00
Und schon ist wieder der ganze Nachmittag rum, unglaublich. Ich habe inzwischen "Hexenjagd" nochmal durch (inklusive vieler Notizen zu den Figuren), brav weiter betagelesen und auch ein bisschen an "Tigana" gelesen.
Zwischendurch war ich auch noch mit DVD-gucken beschäftigt, da ich parallel zu meinem re-read von "A Storm of Swords" gerade ein - hm, wie nennt man das dann - re-show(?) von "A Game of Thrones" mache, um mich für die 2. Staffel zu rüsten, die heute auf HBO beginnt. Ja, es ist gerade alles ein wenig gar viel "A Song of Ice and Fire". Ich hab den Kopf nur noch voll mit Westeros und all den Leuten dort. Wenn das so weitergeht, fang ich noch an Dothrakisch zu sprechen ... ;-) 

Jenseits von Mitternacht ... 
Ja, zu später Stunde habe ich nun auch noch "Tigana" ausgelesen. Es war zum Ende hin sehr spannend und schön und berührend. Die Schwächen, die der Roman im Mittelteil hatte, können doch nichts daran ändern, dass der Gesamteindruck mehr als positiv ist. Ob ich ihn so toll fand wie die anderen Romane von Kay, die ich gelesen habe, da bin ich mir noch nicht so sicher, wobei das jetzt auch das erste Buch von Kay war, das ich vollständig auf Englisch gelesen habe. Der Eindruck von gewissen Längen mag also auch einfach daher kommen.
In jedem Fall aber wars schön, mal wieder was von diesem Autor zu lesen, der mich bisher noch mit keinem seiner Bücher enttäuscht hat. :-) 

Kommentare:

  1. Viel Spaß. Ich werde mir jetzt wohl auch ein Buch schnappen (vermutlich ebenfalls "Als die schwarzen Feen kamen") und eine Weile lesen. Hab heute keine Lust zu was anderem... :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde vermutlich auch einen kleinen Lesetag einlegen. Bei mir scheint eigentlich die Sonne und ich hätte viel lieber dazu Lust, etwas draußen zu unternehmen - aber ich hab hier seit heute Morgen einen kleinen Wasserschaden der zwar nicht wirklich schlimm ist, den ich aber auch nicht unbeaufsichtigt lassen möchte...
    Insofern schnappe ich mir jetzt ein Buch und mache das Beste aus der Situation :)
    Liebe Grüße und schöne Lesestunden,
    muselmu

    AntwortenLöschen
  3. Hier wagt sich inzwischen auch die Sonne raus, aber ich werde mich jetzt für den Rest des Tages trotzdem weiter auf der Couch vergraben. *g*
    Ich hoffe, dein Wasserschaden ist bald behoben, muselmu!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe 1 Buch fertig gekriegt. Das war wesentlich weniger als gehofft, aber mein Mann hatte dann vorgeschlagen einen Sonntagsausflug zu machen. Nach einem Blick auf das tolle sommerliche Wetter (kalt aber sonnig) habe ich dann dem Ausflug den Vorzug gegeben.
    Argh, ich hoffe wirklich Ostern holt mich wieder aus diesem Lesetief. Ich hab ja auch richtig gute Bücher im Moment. Nur so viele andere Sachen die ich auch gerne tun will (gestern hab ich ausnahmsweise 785 Wörter geschrieben, das lass ich mir gefallen)...

    Planst du lesetechnisch was bestimmtes über Ostern, oder bleibt da wegen Familien-Trallala nicht so viel Zeit zum Lesen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lesetechnisch plane ich nichts über Ostern. Letztes Jahr habe ich ja einiges gelesen, aber da hatte ich eine Weile frei. Dieses Jahr hab ich wirklich nur übers Wochenende frei, und da bin ich eigentlich mit Osterfeuer und Familie ziemlich eingespannt.

      Löschen
  5. Nachtrag: "sommerliches" Wetter ist bei "kalt aber sonnig" doch etwas zu weit gegriffen. Das erinnert mich an diesen Text über Temperaturen bei den Lappen: "Minus fünfzehn Grad - der Lappe holt seinen Grill hervor und feiert den Sommeranfang"

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.