Dienstag, 29. Mai 2012

[30 Tage übers Schreiben bloggen] 25. Frage

Haben irgendwelche Figuren von dir Haustiere? Erzähl uns von ihnen!

Angesichts der Tatsache, dass ich Tiere so gern mag und früher auch immer Haustiere hatte, ist es eigentlich erstaunlich, dass ich hierzu nicht viel beitragen kann. Allerdings sind Haustiere im Fantasybereich so eine Sache. So ist Linn aus den "Frostpfaden" etwa mit Rentieren aufgewachsen, aber ich denke nicht, dass ich die Rentierherde einer Nomadenfamilie als Haustiere bezeichnen kann. ;-)
In den "Göttersteinen" sind meine Figuren so viel unterwegs, dass Tiere ohnehin eher problematisch wären. Und bei "Bühnenzauber" wiederum haben Tiere nirgends so recht reingepasst. Wie gesagt, in einem Fantasyumfeld kann das auch eher schwierig sein. Am ehesten hält man in einer so altertümlichen Welt nun mal Nutztiere - und da "Bühnenzauber" komplett im städtischen Bereich angesiedelt ist, fällt das auch flach.

Ich muss mich also mal den Romanen zuwenden, die im Hier und Jetzt angesiedelt sind. Da hat zumindest Emma, die Mitbewohnerin meiner Hauptfigur in "Die geraubte Seele", eine Katze. Eine wirklich große Rolle spielt diese Katze allerdings nicht.
Und Tess, eine meiner Hauptfiguren in meiner gänzlich unphantastischen Romanidee vom letzten Jahr, hat Ratten. Allerdings habe ich von diesem Roman erst so wenig geschrieben (und momentan liegt er auch auf Eis), dass ich noch nicht einschätzen kann, ob diese öfter vorkommen.

Tja, ihr seht also: Mit Haustieren sieht es in meinen Romanen eher mau aus. Früher war das anders. Natürlich, in Pferdegeschichten kommen naturgemäß viele Pferde vor, aber abgesehen davon hatten da die Protagonistinnen auch oft einen Hund oder eine einigermaßen präsente Katze als Haustier. Da ich diesen Romanen aber doch mittlerweile entwachsen bin und auch nicht über Projekte plaudern will, die schon seit mehr als 10 Jahren abgeschlossen sind, gibt es über diese Haustiere nicht allzu viel zu erzählen.

Ich glaube, ich muss mal wieder ein paar mehr Tiere unterbringen. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.