Freitag, 11. Mai 2012

[31 Tage - 31 Filme] Tag 6 – Welchen Film hast du als erstes im Kino gesehen?

Über diese Frage musste ich lange nachdenken, und ganz sicher bin ich mir immer noch nicht, aber ich denke, es könnte "Ronja Räubertochter" gewesen sein. Der Film ist zwar schon von 1984, aber damals kamen Kinderfilme ja öfter nach einigen Jahren nochmal ins Kino, und ich weiß sicher, dass ich ihn im Kino gesehen habe. Zu sehr frühen Kinoerlebnissen von mir gehörten auch "Bambi" und "Konrad aus der Konservenbüchse", also könnte auch einer von denen der erste gewesen sein.

Zumindest ist aber "Ronja Räubertochter" ein Film, bei dem ich mich noch so richtig an das Kinoerlebnis erinnern kann. Ich weiß noch, dass ich mich vor dem Gewitter, das anfangs über der Mattisburg tobt, gefürchtet habe und dass ich auch die Wilddruden fürchterlich gruselig fand.
Ich habe jetzt überlegt, wie alt ich damals wohl war und schätze mal: nicht ganz 8 Jahre. Ich weiß nämlich, dass ich "Ronja Räubertochter" noch vor "Die Brüder Löwenherz" gelesen und gesehen habe. Und "Die Brüder Löwenherz" wiederum habe ich gut zwei Monate nach meinem 8. Geburtstag gelesen (ich habe das Buch bekommen, als mein Vater gestorben ist, daher kann ich das noch so genau sagen).

Die Verfilmung von "Ronja Räubertochter" hat sich mir wohl auch deshalb so eingeprägt, weil ich sie für eine der besten Kinderfilme überhaupt halte. Die Kinderdarsteller spielen grandios und passen auch optisch sehr gut in die Rollen, die Landschaften und auch die Aufnahmen in der Burg sind wunderbar stimmungsvoll und die ganze Umsetzung ist einfach herrlich unverkrampft. Die Themen des Buches - Erwachsenwerden, Freundschaft, Toleranz und Selbstbestimmung - werden auch im Film sehr schön rübergebracht. Es gibt lustige und traurige Momente, Harmonie und Streit, Abenteuer im Wald und sehr berührende Momente, wenn etwa Lovis das Wolfslied singt - aber egal welche Szenen, alle transportieren eine unglaubliche Warmherzigkeit, die vielen modernen Kinderfilmen fehlt.

Hach, ich könnte hier noch ewig weiterschwärmen, also kürz ich es mal ab: "Ronja Räubertochter" ist sowohl als Buchverfilmung als auch als Film an sich sehr, sehr sehenswert - und das für Erwachsene ebenso wie für Kinder.

Kommentare:

  1. Jaaaa Ronja Räubertochter. Die Grausedruden fand ich auch unglaublich gruselig. Zufällig ist grad meine Mama zu Besuch und als ich die Überschrift gesehen habe, haben wir beide ziemlich lange nachgegrübelt welchen Film ich wohl als erstes im Kino gesehen habe. Aber ich hab ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer. Mama auch nicht :p

    Ich meine es könnte die schöne und das Biest gewesen sein. Vor dem hatte ich auf jeden Fall auch ordentlich Angst mit den Wölfen im Wald und so :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das mit dem Wald fand ich als Kind ganz schön gruselig. Die Schöne und das Biest hab ich allerdings nie im Kino gesehen.

      Löschen
  2. Aw, da hast du ja ein Glück mit deinem (vermutlich) ersten Kinofilm :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja. :-) Schade nur, dass die Verfilmung von "Die Brüder Löwenherz" nicht ebenso gut gelungen ist.

      Löschen
  3. Über diese Frage habe ich auch schon häufiger nachgedacht. Ich glaube bei mir war es entweder der "König der Löwen" - ich weiß, dass ich ihn im Kino gesehen habe als Kind bei meinem Vater - oder "die Schöne und das Biest". Aber da bin ich mir nicht ganz sicher. Ich vermute eher "König der Löwen". Ich glaube "die Schöne und das Biest" habe ich nur im TV gesehen. Ja ich mag diese alten Disney Filme auch heute noch sehr gerne.

    Ronja Räubertochter habe ich glaube ich nicht im Kino gesehen. Aber der Film davon ist einfach genial - wie vieles von Astrid Lindgren. Ob ich von Ronja Räubertochter das Buch gelesen habe bin ich mir nicht sicher - an andere Bücher von Astrid Lindgren kann ich mich eher erinnern (und die schlummern auch noch alle in meinem Bücherregal).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den König der Löwen hab ich auch im Kino gesehen, aber da war ich schon im Gymnasium, das war auf alle Fälle später. Das ist auch ein toller Film - einer der schönsten Disney-Filme. :-)

      Löschen
  4. Hihi, wenn ich deine Antwort lese, dann komme ich mir alt vor. Als "Ronja Räubertochter" verfilmt wurde, war ich schon ein Teenie - gesehen habe ich den Film aber nur im Fernsehen. ;)

    Mein erster Kinofilm war die Disney-Variante von Schneewittchen und das war für mich aufregend genug. Damals gab es zu Weihnachten immer Sondervorstellungen mit Disneyfilmen für Kinder und Bekannte haben uns dafür immer Karten geschenkt. So wurde ich jahrelang in der Vorweihnachtszeit mit meiner großen Schwester ins Kino geschickt, um einen Disneyklassiker zu gucken.

    Irgendwann gab es allerdings auch "Watership Down" zu sehen - und der war defintiv nicht für mein Alter geeignet und hat mir schreckliche Albträume gebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O Gott, Watership Down ... Den hab ich auch mal als Kind gesehen und mich fast zu Tode gefürchtet vor General Woundwort.

      Jahre später hab ich dann das Buch gelesen und fand es einfach nur grandios. Damals hab ich dann auch den Film nochmal geguckt und mich sozusagen damit ausgesöhnt. Aber für Kinder ist der definitiv nicht (das Buch ist ja auch kein Kinderbuch).

      Löschen
    2. Der Film ist für ein Kind wirklich viel zu heftig!

      Um das Buch habe ich unglaublich lange einen Bogen gemacht, bis es mir mein damaliger Freund ans Herz gelegt hat - und ja, es ist auf jeden Fall lesenswert (und kein Kinderbuch)! Aber trotzdem werde ich den Film wohl nicht noch einmal gucken. *g*

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.