Montag, 11. Juni 2012

Kinderbuchzitate - Auflösung

Da die meisten Bücher bereits erraten wurden, werde ich jetzt die Zitaterätsel auflösen. Ich habe mich sehr über die rege Beteiligung gefreut! Wer gern noch mitraten möchte, kann das hier tun und sollte also jetzt nicht weiterlesen. ;-)

1. Otfried Preußler - Krabat
Das war schnell erraten. Die Textpassage war nicht so schwer und das Buch ist wohl doch sehr bekannt.

2. Christine Nöstlinger - Maikäfer flieg!
Antigone hatte den richtigen Riecher und Christine Nöstlinger in dem Zitat erkannt, wenn auch nicht das Buch. In dem geht es übrigens um die Kindheit der Autorin während des 2. Weltkrieges. Schade, dass das Buch offensichtlich nicht so bekannt ist - ich "musste" es in der Schule lesen, habe es geliebt und es wirklich unzählige Male verschlungen.

3. Loyd Alexander - The Book of Three (The Chronicles of Prydain 1)
Dass sich hinter dem ungeschickten Schmied Taran, der Hilfsschweinehirt verbirgt, war schnell erraten. Vermutlich war das Zitat auch durch die Nennung von Coll etwas einfacher als manche andere.

4. Tonke Dragt - Die Türme des Februar
Das einzige Rätsel, das gänzlich ungelöst blieb. Ich gebe auch zu, dass das Zitat recht allgemein war, aber wer das Buch kennt, weiß, dass ein Wort darin wirklich eine sehr große Rolle spielt. Ich selbst habe den Roman erst als Erwachsene gelesen, finde ihn aber wirklich sehr empfehlenswert. Phantastische Literatur vom Feinsten!

5.  Kai Meyer - Die fließende Königin (Merle-Trilogie 1)
Streifenzebra hat dieses Zitat aufgelöst, nachdem es eine ganze Weile ohne Rateversuche geblieben war. Offensichtlich ist diese Trilogie weniger bekannt als ich gedacht hätte.

6. Otfried Preußler - Die kleine Hexe
Abraxas, der eingefleischte Junggeselle. Der Rabe hat hier einige auf die falsche Fährte gelockt (Wunschpunsch), aber auch hier hat Streifenzebra das richtige Buch erraten.

7. Käthe Recheis - Wolfsaga
Dieses Zitat war offensichtlich eine harte Nuss, das einige eher den Brüdern Löwenherz zugeordnet hätten. Bei der Suche nach einer passenden Stelle hab ich Lust bekommen, diesen Roman mal wieder zu lesen.

8. C. S. Lewis - Prince Caspian (The Chronicles of Narnia 2)
Was habe ich beim Lesen über diese Stelle gelacht! Als ich nun auf Zitatesuche war, wusste ich sofort: Das muss unbedingt hinein.

9. Michael Ende - Die unendliche Geschichte
Hinter diesem Zitat haben einige zunächst Tintenherz vermutet - das war wohl naheliegend, da auch darin Bücher eine große Rolle spielen. Aber diese Gedanken stammen natürlich von Bastian Balthasar Bux.

10. Astrid Lindgren - Die Brüder Löwenherz 
Und hier kamen dann doch noch die Brüder Löwenherz. Der Satz ist einer meiner (vielen) Lieblingssätze aus dem Buch. Noch lieber hätte ich daraus ein anderes Zitat gewählt, aber da hätte ich zu viele Namen unkenntlich machen müssen. Es geht um die Stelle, als Jonathan sagt, dass er selbst dann niemanden töten könnte, wenn sein eigenes Leben in Gefahr wäre:
"Wenn alle wären wie du", sagte Orwar, "dann würde das Böse ja bis in alle Ewigkeit herrschen!"
Aber da sagte ich, wenn alle wären wie Jonathan, dann gäbe es nichts Böses.


"Die rote Zora" hätte für mich ja eigentlich auch unbedingt noch reingehört, aber daraus hatte Mila schon ein Zitat gepostet und ich wollte nach Möglichkeit 10 andere Bücher wählen.

Ich bedanke mich bei euch allen für das eifrige Raten und natürlich bei Mila für die tolle Idee! Vielleicht werde ich irgendwann noch einmal so ein Zitateraten machen. :-)

Kommentare:

  1. Hat Spaß gemacht und richtet den Blick mal wieder auf die Bücher, die einem früher viel bedeutet haben - und immer noch tun. Außerdem lernt man bei den anderen noch nette Bücher kennen, die nähere Bekanntschaft lohnen würden :) Ich mag Kinderbücher :)

    Gruß
    Vinni

    AntwortenLöschen
  2. Ah, "Die Türme des Februar"! Hättest du aus "Der Brief für den König" zitiert, wäre es für mich leichter gewesen. *g*

    Und es hat wirklich viel Spaß gemacht! :)

    AntwortenLöschen
  3. Aaaah, des Rätsels Lösung! :-)
    Muss ich bei mir auch bald mal in Angriff nehmen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab jetzt auch aufgelöst :)

    Gruß
    Vinni

    AntwortenLöschen
  5. Den "Brief für den König" und den "Wilden Wald" habe ich auch, aber die "Türme des Februar" kenne ich gar nicht - hm, sollte man vielleicht mal ändern!

    Die anderen Bücher kannte ich alle zumindest dem Namen nach, bis auf "Wolfsaga". Die Autorin sagt mir aber auch was.

    Christine Nöstlinger müsste ich mir mal ausleihen, als Kind fand ich die Bücher doof, aber jetzt liest man ja doch etwas anders, da sollte ich ihr angesichts des Zitates, was ich so klasse fand, wohl mal eine zweite Chance geben ...

    AntwortenLöschen
  6. Es geht gleich weiter... dir hab ich auch ein Stöckchen zugeworfen. :) http://100buecher.blogspot.de/2012/06/stockchen-lasst-ihn-frei-auf-befehl-der.html

    AntwortenLöschen
  7. Der spielerische Umgang mit dem Thema Bücher lesen gefällt mir sehr sehr gut :) So wird man an das schöne alte Medium doch auf herrliche Weise erinnert.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.