Mittwoch, 8. August 2012

[7 Days 7 Books] Tag 3

Puh, ich bin gerade erst vor 5 Minuten von der Arbeit nach Hause gekommen - fast eine Stunde später als normalerweise, da die letzten Kunden sehr spät noch da waren und ich danach natürlich auch noch Pech mit der Straßenbahn hatte ....

Ich habe heute also noch nicht sehr viel gelesen, aber dennoch habe ich zwei neue Bücher begonnen:
Am Morgen hab ich mich gleich mal auf "Between Shades of Gray" von Ruta Sepetys gestürzt und bin schon mal sehr beeindruckt von dem Roman. Es geht um ein 15jähriges Mädchen, das zusammen mit ihrer Familie im 2. Weltkrieg von Litauen nach Sibirien deportiert wird. Dementsprechend aufwühlend und erschreckend ist der Roman bisher, aber er gefällt mir wirklich sehr gut. Ich kann es grad gar nicht fassen, dass ich so eine Perle schon seit über einem Jahr auf meinem SuB liegen habe ...
Und da ich in der Arbeit zwischendurch manchmal ein wenig zum Lesen komme und das am besten auf meinem Reader, habe ich noch "Tanz unter Sternen" von Titus Müller angefangen, das ich mir aus der Onleihe ausgeliehen habe. Das gefällt mir bisher auch sehr gut, ich scheine also heute ein großes Glück mit meiner Buchwahl zu haben.

Viel werde ich heute wohl nicht mehr zum Lesen kommen, aber morgen habe ich dann wieder mehr Zeit.


Kommentare:

  1. Von "Between Shades of Gray" habe ich schon öfter Empfehlungen gehört. Allerdings scheint mir das Buch doch ziemlich schwerer Tobak zu sein. Hm. Und ich habe hier noch ziemlich viel schwere Kost bei mir rumliegen...

    AntwortenLöschen
  2. "Between Shades of Gray" klingt total interessant. Aber der Titel ist dank dem neuen Hype um (50) Shades of Grey so furchtbar verwirrend... ;)
    Habe jetzt mal fleissig gegoogelt und den deutschen Titel "Und in mir der unbesiegbare Sommer" gefunden. Das Buch ist nun sofort auf meine Wunschliste gewandert, weil es so unglaublich interessant klingt.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist echt schade um diese Titelähnlichkeit, die da jetzt durch den Hype wohl gleich entsprechende Assoziationen hervorruft, zumal ja der Roman von Ruta Sepetys deutlich älter ist.
    Auf alle Fälle kann ich das Buch bisher sehr empfehlen (bin allerdings erst etwa auf Seite 100), aber es stimmt schon, dass es schwerer Tobak ist.

    AntwortenLöschen
  4. "Between Shades of Gray" wäre wohl auch was für mich. Auf jeden Fall liest es sich interessant. Mal sehen, ob es auf meine Wunschliste wandert, wenn du dein Fazit abgibst.

    Ich hab in meiner ersten Prüfung je 15 Minuten Goethe und Schnitzler. Bei beiden Autoren musste ich mir je 3 Werke raussuchen und unter bestimmten Gesichtspunkten vorbereiten.
    Bei Schnitzler hab ich mir die "Traumnovelle", "Der Weg ins Freue" und "Spiel im Morgengrauen" ausgesucht. Ich lese den Autor sehr gerne, weil er sehr gut charakterisiert und mir die Epoche um 1900 gut gefällt. Aber die Gesichtspunkte machen mir zu schaffen und Literatur scheint es auch nicht so viel wie erhofft zu geben. Ich brauche zu jedem der Bücher mindestens 6 weiterführende Texte und die finde ich zur Zeit nicht. Wenn mein Prof am Montag wieder da ist, muss ich ihn nach guter Literatur fragen.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.