Sonntag, 30. September 2012

Sonntagsgeplauder #37

Lesegeplauder

Das ist heute mal wieder ein richtig toller Sonntag: Ich hab keinen Dienst, im Backrohr steht gerade mein Lieblingskuchen und später gehts zu einem Spielenachmittag. Ein Lesesonntag wird das also eher nicht werden, aber zumindest beim Frühstück habe ich heute schon ein wenig gelesen. Ich habe mir nämlich gestern noch spontan aus der Onleihe "Gute Geister" auf meinen Reader geladen und war gleich begeistert. Bisher hab ich ja nur gutes über den Roman gehört und es sieht ganz so aus als ob ich mich bald zu den begeisterten Stimmen gesellen könnte. 

Auußerdem habe ich erneut mit "Fool on the Hill" begonnen, aber ich weiß nicht recht, ob dieses Buch und ich noch Freunde werden. Es ist ja teilweise witzig und äußerst skurril, aber von den Figuren kann mich keine so recht packen und die Geschichte über diesen Kater und den Hund nervt mich einfach nur. Tierische Protagonisten klappen für mich manchmal sehr gut (bei "Watership Down" etwa) und manchmal gar nicht (z.B. "Felidae"). Hier scheint es leider eher ein Fall von "gar nicht" zu sein. :-(

Challengegeplauder

Jessi hat ihre 2. Chance-Challenge, die morgen zu Ende gewesen wäre, um zwei Monate verlängert, sie läuft also noch bis zum 1. 12. 2012. Ich muss gestehen, dass mir das äußerst gelegen kommt, da mit von meinem 12. Buch - "The Eye of the World" - noch viel fehlt. Obwohl ich seit dem ersten Mal lesen das meiste vergessen habe, finde ich den Roman stellenweise zum Gähnen langweilig. Aber abbrechen möchte ich ihn jetzt auch nicht mehr. Es klappt auch ganz gut, dass ich immer wieder mal eine Stunde beim Hörbuch horche und daneben knüpfe, aber dass ich mal einen ganzen Abend lang gespannt weiterlausche wie bei manch anderem Hörbuch, das wird da einfach nichts. Eigentlich habe ich dem Roman vor allem deshalb noch eine 2. Chance gegeben, um dann endlich mal mit der Serie weitermachen zu können, da sie ja angeblich nach dem 1. Buch deutlich besser wird. Aber ich glaube, das wird nichts. Ich bin einfach nur froh, wenn ich mit "The Eye of the World" durch bin und werde damit "The Wheel of Time" endgültig ad acta legen.

Ansonsten läuft es bei den Challenges ganz gut. Bei der Englisch-Challenge ist hoffentlich jetzt die Zeit der Strafbücher vorbei und ich schaffe wieder brav in jedem Monat mein Buch.
Ich habe übrigens auch schon ein paar Überlegungen für eine neue Challenge im nächsten Jahr. Sie wird aber weniger Freiheiten bieten als die Themen-Challenge und womöglich auch nicht allzu viel Anklang finden, da sie aktuelle Romane schon mal komplett ausschließt. Um was für eine Idee es sich handelt, werde ich euch auf alle Fälle noch erzählen, wenn sie in meinem Kopf erst mal etwas besser gereift ist. 

Schreibgeplauder

Ich schreibe derzeit zwar nicht viel, aber ich habe mir ein hübsches neues Notizbuch gestaltet - sowohl fürs Schreiben als auch für Hintergründe, als quasi das Weltenbasteln. Es ist ausnahmsweise mal recht großformatig, da es nicht als Unterwegs-Notizbuch für kleine Ideen gedacht ist, sondern eher für das ausgiebige Schreiben/Basteln zuhause.
Und nein, bei mir hat nicht immer alles dieselben Farben wie mein Bloghintergrund. *g* Das hat sich hier einfach ergeben, weil ich eben noch den Papyrus hatte, der ja schon oben in meinem Banner zu sehen ist - und ich dachte mir, dass der doch einen schönen Untergrund für Notizen zu einer eher antik gehaltenen Fantasywelt abgibt. Darüber ist dann noch mit Kaffee gefärbtes Papier, ein Ausschnitt einer Stadtkarte (siehe auch hier) und das verkleinert ausgedruckte Porträt von Gabran, meinem Theaterdichter. Ich weiß nicht, ob es so schlau ist, sich ausgerechnet einen Charakter, der manchmal unter massiven Schreibblockaden leidet, auf so ein Notizbuch zu kleben, aber Gabran hat ja auch oft seine dichterischen Höhenflüge und ein hübscher Anblick ist er allemal. *dideldum*
Übrigens finde ich dieses Notizbuch schon alleine durch das Cover unglaublich inspirierend - ich sollte also öfter sowas gestalten. :-) 


So, und jetzt muss ich mal meinen Kuchen aus dem Ofen holen, der schon wieder auf das Dreifache seiner ursprünglichen Größe gewachsen ist (das fasziniert mich bei dem jedes Mal).
Ich wünsch euch einen schönen und hoffentlich ebenso sonnigen Sonntag wie hier!
 

Kommentare:

  1. Liebe Neyasha

    Ein sehr schönes Notizbuch hast du da gebastelt. Das wäre vielleicht auch mal eine Idee für mich. Dann würde ich mich vielleicht (schon wieder ein vielleicht...) wieder mal um meine Welt kümmern.

    Ich wünsch dir auch einen schönen Sonntag. Bei uns hat es dicker Nebel.

    Silas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde so etwas ja tatsächlich sehr inspirierend - wenn man sich schon ein hübsches Notizbuch bastelt, will man es schließlich auch benutzen. ;-)

      Löschen
  2. Das Notizbuch ist superschön!
    Man, wenn diese Masterarbeit durch ist muss ich mich DRINGEND mal an meine Challanges setzen. Bei der Klassiker Challnege hab ich mir schon mal ein STrafbuch eingehandelt, irgendwie rennt die Zeit einfach wie verrückt!
    Bei mir gibts heute zwar mal keinen Kuchen aber dafür noch einen Herbstanchmittag im Park. :)(Heute allerdings etwas aufmerksamer.)

    Die guten Appetit und viel Spaß beim Spielen!

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, viel Spaß weiterhin mit "Gute Geister" und beim Spielenachmittag. Sowas liebe ich ja auch. Habe nur viel zu wenig spielwütige Menschen in meinem Umfeld.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Neyasha,

    Mensch, bist du kreativ - respekt. Das Notizbuch ist toll und ich kann mir denken, dass da die Motivation gleich noch mal steigt.

    @Challenge
    Hört sich spannend an, aber ich habe für mich schon beschlossenm, dass ich nächstes Jahr keine Challenges mehr mache (außer festzulegen, wie viel Bücher ich lesen möchte). Die von diesem Jahr will ich unbedingt gut beenden, aber es stresst mich ein bisschen, wenn ich mir richtige Lesepläne machen muss, um alles unter einen Hut zu bekommen. Aber drüber sinnieren kann ich ja trotzdem mal, wenn du deine Idee präsentierst:).

    @Gute Geister
    Ist es nicht toll?! War 2012 mein erstes Buch und gleich ein echter Glückstreffer. Ein Buch zum Leiden, Lachen, Weinen und Nachdenken - Genuss pur.

    Einen lieben Gruß
    sendet Nia

    P.S.: Antwort auf die PM folgt hoffentlich bald...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde im nächsten Jahr auch nicht mehr bei vielen Challenges mitmachen, denke ich. Bei meiner eigenen halt (sofern ich die wirklich mache) und vielleicht, wenn mich noch irgendeine besonders anspringt.
      So ganz ohne mag ich es doch nicht, aber zuviele stressen mich auch.

      Gute Geister ist wirklich toll! Leider komm ich derzeit nicht soviel zum Lesen, sonst wär ich bestimmt schon damit durch. Ich muss mich spätnachts schon immer gewaltsam zwingen, damit aufzuhören und zu schlafen.

      Vielen Dank übrigens für die Postkarte! :-)

      Liebe Grüße,
      Neyasha

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.