Montag, 12. November 2012

Sonntagsgeplauder #42

Lesegeplauder
Allzu viel tut sich bei mir derzeit nicht - ich lese immer noch dieselben Bücher wie schon vor einer Woche, also "Daisy Sisters" von Henning Mankell, "Der Anschlag" von Stephen King und schließlich noch "Crossed" von Ally Condie als Hörbuch.
Da ich gerade nicht so viel Zeit zum Lesen finde und "Der Anschlag" halt auch ein echter Wälzer ist, geht es eben auch nur schleppend voran. Allerdings fesselt mich derzeit auch keins der Bücher so sehr, dass ich mich um jeden Preis darum bemühe, Lesezeit freizuschaufeln.
Leider habe ich auch immer noch ausstehende Rezensionen und bin auch wieder nicht zum geplanten Challengerückblick gekommen. Das staut sich bei mir alles gerade ein wenig.

Schreibgeplauder
Da ich wohl noch eine Weile nicht zum Hintergrund kommen werde, habe ich nun das Porträt von Maldwin nun vorerst hintergrundlos bei der Charakterbeschreibung hochgeladen.
Nun, da ich gerade noch ein paar Szenen bei "Bühnenzauber" ergänze, merke ich, wie sehr mir einige der Figuren dort am Herzen liegen. Linns Geschichte war für mich mit den "Frostpfaden" abgeschlossen. Ich habe sie gern geschrieben, aber nach dem Ende des Romans ist sie auch großteils aus meinem Kopf verschwunden. Bei meinem Bühnenzauber-"Personal" wird das wohl eher nicht der Fall sein. Ich ertappe mich sogar dabei, wie ich über eine (ebenfalls in sich abgeschlossene) Fortsetzung nachdenke ...

AcWriMo
Bei meinem novemberlichen Dissertations-Marathon läuft es gerade ganz gut. Wenn man sich den Stand der Dinge ansieht, sehen die Zahlen zwar noch ein wenig mager aus, aber ich bin ja gerade in der ersten Novemberwoche an vielen Tagen zu gar nichts gekommen, von daher liege ich für mich eigentlich ganz gut im Plan.
Erstaunlich ist, dass mir der NaNoWriMo nicht wirklich fehlt. Klar, manchmal denk ich mir schon, dass es jetzt nett wäre, sich dem gemeinschaftlichen Schreibrausch hinzugeben, aber angesichts der Tatsache, dass für mich der NaNo nun 5 Jahre lang ein Fixpunkt im November war, überrascht es mich doch, dass ich ihn nur wenig vermisse.
Wie im letzten Jahr beim NaNo mit meinem erhöhten Ziel von 60.000 Wörter habe ich mir jetzt überlegt, dass ich mich auch beim AcWriMo belohnen möchte, wenn ich beide Ziele (also Zeit- und Seitenvorgabe) erreiche. Wenn ich also beides schaffe und meine finanzielle Lage es am Ende des Monats zulässt, werde ich mir endlich die Downton Abbey-Box leisten, mit der ich ja schon seit langem liebäugle. Ich bin ja schon sowas von gespannt auf diese Serie!

Und sonst so
In diesem Herbst/Winter wird eine neue Generation der ebook-Reader eingeläutet: Kobo, Kindle und Bookeen bieten nun eInk-Reader mit Beleuchtung. Dabei handelt es sich nicht um eine Hintergrundbeleuchtung wie etwa bei Tablets, sondern um im Rahmen versteckte LEDs, die den Reader sozusagen von oben beleuchten. Man kann die Helligkeit verstellen und natürlich auch die Beleuchtung ganz wegschalten, wenn man sie nicht benötigt.
Da ich bei einigen Gelegenheiten meine kleine Klemmleuchte brauche und diese nicht besonders mag (eine gleichmäßige Ausleuchtung erreicht man damit eigentlich nie), machen mir diese neuen Reader schon ziemlich den Mund wässrig. Allerdings kann bisher keiner der Reader meine Vorgaben (Touchscreen+Blättertasten, sehr gute Notizfunktion, sehr gute Wörterbuchfunktion) erfüllen. Der Bookeen kommt meinen Vorstellungen noch am nächsten, aber das, was ich da bisher von der Notizfunktion gesehen habe, macht keinen sehr vielversprechenden Eindruck - und mir ist das fürs Korrekturlesen sehr wichtig.
Also mal abwarten, wie es mit dem vage für Beginn 2013 angekündigten beleuchteten Pocketbook aussieht oder ob im nächsten Jahr auch Sony mit einem beleuchteten Reader nachzieht.

Einen schönen Sonntag brauch ich euch jetzt nicht mehr zu wünschen, der ist ja schon vorbei. Ich wünsche euch daher eine gute neue Woche!

Kommentare:

  1. Yeah, yeah, yeah! Es geht voran bei dir. Schön!

    Dann werd ich mich im Gegenzug mal an eine der lange ausstehenden Rezensionen setzen. ;(

    AntwortenLöschen
  2. Sich eine Belohung zu setzen finde ich eine gute Idee - das gibt nochmal einen Motivationsschub, auch wenn du so schon gut voran kommst! Aber nach so einem Vorhaben tut eine Zeit der Entspannung so oder so gut ;)

    Bei den ausstehenden Rezensionen hänge ich auch meilenweit hinterher und sollte mich mal richtig dahinter klemmen ^^ aber es liest sich halt leichter, als zu schreiben *g*

    Ich wünsche dir noch alles Gute bei deiner Diss.!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Eine Belohnung im Kopf hilft mir auch tatsächlich immer sehr. Zumal ich diese DVD-Box unbedingt will und mir fest vorgenommen habe, sie mir dieses Jahr auf keinen Fall mehr zu kaufen, falls ich meine Ziele nicht erreiche.
      Jaja, ich muss mit allen Tricks arbeiten, um mich zu motivieren. *gg*

      Löschen
  3. Schön, dass es mit der Diss so gut vorwärts geht! Du schaffst dein Ziel bestimmt! :) Und bei der angestrebten Belohnung dürfte die Motivation auch erst einmal erhalten bleiben. :)

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.