Dienstag, 10. September 2013

Eine Stadt. Ein Buch. 2013

Ab heute findet wieder die jährliche Aktion Eine Stadt. Ein Buch. statt, bei der von einem Roman 100.000 Sonderexemplare gedruckt und in Wien gratis verteilt werden.
Dieses Jahr gibt es "América" von T. C. Boyle.
Heute Mittag ist sozusagen der Startschuss gefallen. Ich wollte eigentlich die Eröffnungsveranstaltung mit dem Autor in der Hauptbücherei besuchen, habe es aber leider zeitlich nicht geschafft. War von euch jemand dort?

Das Buch gibt es aber natürlich nicht nur heute, sondern noch bis Ende der Woche (bzw. so lange der Vorrat reicht) in allen Zweigstellen der Städtischen Bücherei, in den Wiener Volkshochschulen, zahlreichen Buchhandlungen, diversen Caféhäusern und Bankfilialen und einigen anderen Verteilerstellen (die genaue Auflistung findet ihr hier).

Ich werde mir das Buch natürlich noch holen und bin schon gespannt, wie es mir gefallen wird.

Kommentare:

  1. Hi Neyasha!
    T.C. Boyle ist wirklich speziell. 'Américe' habe ich nicht gelesen, aber ich habe ihn vor ein paar Jahren in Stuttgart zur Tour seines 'Die Frauen' live gesehen. Schade, dass du es nicht zu seiner Lesung geschafft hast. Er ist extrem lustig und genau so ein spleeniger Hippie, wie man ihn sich vorstellt (wenn man ihn schon mal irgendwo im Interview gelesen oder im Fernsehn gesehen hat). Mir haben drei von vier seiner vielen Bücher sehr gut gefallen, eines dafür aber gar nicht. Nun wünsche ich dir, dass du ein Buch bekommst und es dir gefällt.
    LG Nia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Buch noch bekommen, aber ich schätze, es wird noch ein wenig dauern, bis ich dazu komme es zu lesen. Hoffentlich gefällt es mir so gut wie dir die 3/4! ;-)

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.