Donnerstag, 3. Oktober 2013

[Lesemarathon] Von 8:00 bis 16:00


8:15
Uuuuund es kann losgehen! Ich habe beschlossen, den Marathon in drei Beiträge zu je 8 Stunden zu unterteilen, damit das kein Endlosposting wird (falls ich auf das nächtliche Lesen doch verzichte, wird dann der 3. Beitrag wohl entfallen).
Ich habe in der Ankündigung ein paar Fragen gepostet, die ihr im Laufe des Lesens beantworten könnt, wenn ihr Lust habt, und außerdem die teilnehmenden Blogs verlinkt. Falls ich jemanden übersehen habe, meldet euch!
Bevor ich jetzt richtig loslegen kann und euch mal die Bücher zeige, die für heute geplant sind, muss ich erst mal raus in die klirrende Kälte (immerhin ist es schön sonnig) und Frühstück kaufen. Irgendwie habe ich übersehen, dass ich doch kein Brot mehr eingefroren hatte (ich war mir so sicher!) und da ich ohne Frühstück nur ein halber Mensch bin, muss ich mich jetzt also wohl oder übel auf den Weg zum Supermarkt machen. %-)

10:00
So, nach einem ausgiebigen Frühstück mit gemütlichem Lesen nebenbei und einer kleinen Runde durch die Blogs (Seitenträume ist übrigens jetzt auch richtig in meinem Ankündigungspost verlinkt), werde ich nun so richtig starten.
Ich zeig euch mal, welche Bücher ich mir zurechtgelegt habe:
Die Frau des Zeitreisenden und Große Erwartungen habe ich beide schon begonnen, während Das Land des Lachens von mir noch ganz unberührt ist. Angeblich ist es aber sehr fesselnd, daher würde es sich vielleicht gut für heute eignen (auch aufgrund seiner überschaubaren Länge).
Dann habe ich auf dem Computer bzw. meinem iPod noch The Secret Garden, falls mir zwischendurch mal nach Hörbuch ist.
Und schließlich ist mein Reader noch mein heutiger "Joker" - je nach Lust und Laune stürze ich mich vielleicht noch auf eines der ebooks, die sich noch ungelesen darauf tummeln oder guck mal, was in der Onleihe gerade verfügbar ist.
Es ist also genug Auswahl vorhanden.

Ach ja, mit dem Frühstückseinkauf habe ich ja meine erste Frage  
1. Auch, wenn der Marathon eher kurzfristig anberaumt wurde - hast du dich irgendwie darauf vorbereitet? Vorgekocht, den Partner aus dem Haus vertrieben, etwas in der Art?
zum Teil schon beantwortet. Offensichtlich habe ich mich nicht gut vorbereitet. ;-) Bei meinem ersten Lesemarathon war ich ja vorher ganz aufgeregt, habe mich auch wochenlang darauf gefreut, aber dieses Mal lief das ja alles etwas spontaner. Ich muss zumindest heute nicht kochen, weil ich von gestern Kürbissuppe übrig habe und habe auch versucht, noch möglichst alles zu erledigen, was zu erledigen ist. Ansonsten läuft das heute alles eher gemütlich und planlos. *g*

12:00
Ich habe eine Weile recht intensiv "Die Frau des Zeitreisenden" gelesen - mittlerweile gefällt mir der Roman sehr gut. Allerdings bin ich recht langsam, da die Sache mit den verschiedenen Zeitebenen manchmal doch recht verwirrend ist und ich immer mal wieder zu früheren Stellen zurückblättere, um sie in die richtige Relation setzen zu können. Ich denke, dass es durchaus hilfreich ist, wenn ich mich heute mal richtig auf dieses Buch konzentriere, anstatt immer nur abends ein paar Seiten zu lesen, weil es dann leichter ist, die Zeiten und Henrys verschiedene Alter im Kopf zu jonglieren.

Passend dazu mal die nächste Frage:
Wie muss für dich ein Buch sein, dass du es für Stunden nicht mehr aus der Hand legen kannst? 
Diese Frage habe ich gestellt, weil sie für mich gut zu einem Lesemarathon passt - gerade da wünscht man sich ja ein solches Buch. Allerdings kann ich selbst nicht so genau sagen, weshalb mich manche Bücher stundenlang fesseln und andere nicht. Ich konnte schon oft eher ruhige Bücher nicht aus der Hand legen, während mich rasante Thriller gelangweilt haben. Es muss also weniger an einer spannenden Handlung an sich liegen, als an einem bestimmten Gefühl, dass das Buch vermittelt. Vermutlich ist der Knackpunkt - wie immer bei mir - die Figuren. Wenn ich mit ihnen mitfiebere, wenn mir ihr Schicksal nahegeht, dann möchte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und das unabhängig davon, ob ihnen nun tatsächlich große Gefahren drohen oder nicht.
Deshalb kann ein solches Buch für mich auch aus jedem Genre stammen, aus jeder beliebigen Zeitepoche und ich kann meist vorher nicht einschätzen, ob es mich fesseln wird oder nicht. Aber ich denke mal, so geht es den meisten Leseratten.

13:30
Ich habe gerade meine restliche Kürbissuppe von gestern gegessen und werde mich jetzt mal auf den Weg in den Park machen, um noch ein wenig Herbstsonne zu genießen. Lesestoff nehme ich auch mit, aber ich befürchte fast, dass es zu kalt sein wird um zu lesen. Ich bin jetzt nur noch ein wenig unschlüssig, in welchen Park ich fahren soll, da ich Kastanien zwecks herbstlicher Zimmerdeko sammeln möchte. Und ich habe absolut keine Ahnung, ob es im nahegelegenen Kongresspark Kastanienbäume gibt. Oder im Schlosspark Schönbrunn? 
Na, ich glaube, ich versuch es mal im Kongresspark. Dorthin kann ich zu Fuß gehen und dann habe ich vielleicht für morgen gleich noch einen neuen Streifzug. ;-)
Bis später also!

Hier mal meine bisherige Bilanz:
reine Lesezeit: 2 h 45 min
gelesene Seiten: 178 

15:45
Tja, also ... ich weiß jetzt, dass es im Kongresspark Kastanienbäume gibt, aber dennoch bin ich mit leeren Händen heimgekehrt, da es für Kastanien noch zu früh ist. Dabei hätte ich schwören können, dass ich schon mal welche Ende September/Anfang Oktober gesammelt habe. %-)
Nun ja, ich hab dann wenigstens ein bisschen auf der Parkbank gelesen. Im Grunde wärs ja in der Sonne ganz angenehm, wenn nicht mal wieder der verflixte Wind wäre. Aber ich hab mich zuhause mit einer heißen Schokolade wieder aufgewärmt.
Ach, und ganz leer waren meine Hände bei der Rückkehr doch nicht. Ich hab nämlich noch ein paar Bucheckern mitgenommen und rote Dinger, die ein wenig wie Hagebutten aussehen (es sind aber definitiv keine). Die kann man sicher auch nett für herbstliche Deko verwenden oder für irgendwelche Basteleien.

Elena liest übrigens auch ein wenig mit - ich habe gestern vergessen, sie noch in der Liste zu verlinken.  

Und als Abschluss für diesen Beitrag (schon ist das erste Drittel rum), beantworte ich gleich noch die 3. Frage:
War dir schon mal ein Buch, das du gelesen hast, peinlich? Also eines, bei dem du nicht gern zugibst, dass du es gelesen hast?
In letzter Zeit nicht, auch wenn mich so manche Leute ob der Tatsache, dass ich Fantasy lese und Kinderbücher trotz meines fortgeschrittenen Alters *gg* ansehen, als ob ich mich dafür schämen sollte. Tu ich aber nicht.
Was mir aber mittlerweile fast ein bisschen peinlich ist, das sind "Die Nebel von Avalon". Ich hab die mit 13 oder 14 gelesen und fand die so toll, dass ich all den anderen Avalon-Kram, den es dann noch von Marion Zimmer Bradley gab, auch gelesen habe. Als ich es dann Jahre später nochmal mit Roman versucht hätte, konnte ich es kaum fassen, wie unsagbar schlecht ich ihn in einigen Punkten fand. Hat mir das wirklich mal gefallen? Ernsthaft?

Kommentare:

  1. Wenn du beim Bäcker vorbei kommst, darfst du mir gerne was mitbringen. ;-)
    (Wie fies übrigens: Da will man einfach nur gemütlich lesemarathonisieren und muss dann doch das Haus verlassen.)

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa, keine Sicherheitsabfrage :)
    Top Idee!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag sie ja selbst überhaupt nicht, aber Beiträge immer zu moderieren ist auch nicht mein Fall und der Spam nervt sonst schon ziemlich.
      Irgendwann muss ich mir da echt mal eine brauchbare Alternative überlegen.

      Löschen
  3. Gutes Frühstück wünsch ich. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du dir aber sehr viel zum Lesen/Hören vorgenommen. Viel Erfolg.

      Löschen
    2. Bist du wahnsinnig! Bleibt in der warmen Stube!

      Löschen
    3. Kastanien gibt es im Prater. Haben letzten Sonntag schon ein paar entdeckt.

      Löschen
  4. Guten Morgen auch von mir!
    Ich hab gerade schon gefrühstückt und wünsche dir somit einen guten Hunger! Nun sitze ich zwar noch vor meinem Laptop, aber verkrieche mich gleich aufs Sofa, und neben meinem Kaffee gibt es dann noch mein neues Buch. :) Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen!
      Bis ich dann zum Frühstücken gekommen bin, war ich tatsächlich ziemlich hungrig. *lach*
      Dir auch viel Spaß beim Lesen!

      Löschen
  5. Hmm, Kürbissuppe ...
    Und immerhin hast du dich dank deiner mangelnden Vorbereitung schon einmal ein bisschen an der frischen Luft bewegt und kannst dich jetzt mit gutem Gewissen in den Sessel kuscheln. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Da geb ich Birthe recht! Und wenn du nachher nicht mal etwas kochen musst, noch besser. Ich hab noch gar keinen Plan, was ich heute den restlichen Tag essen könnte, und im Gegensatz zu dir auch einen fetten Nachteil: hier haben heute keine Geschäfte offen :/

    AntwortenLöschen
  7. Oh, "Die Frau des Zeitreisenden", das ist mein absolutes Lieblingsbuch! Muss mir auf jeden Fall sagen, wie du es gefunden hast.

    AntwortenLöschen
  8. Ich stimme Shelly zu: "Die Frau des Zeitreisenden" ist suuuper, ich mochte es so gerne, auch wenn es Knoten in meinen Kopf gemacht hat. :D
    Aber es ist auch einfach soooo schön ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ich hoffe, du hattest nach dem Einkauf noch ein gemütliches Frühstück! Und ich seh schon, du hast für heute eine abwechslungsreiche Auswahl getroffen (inklusive Challengebuch ;) ). Viel Spaß beim Lesen! :)

    Deine Antwort auf die zweite Frage finde ich auch spannend! Solange mich die Figuren nicht abstoßen, können sie mir sogar egal sein, wenn ich etwas anderes zum Ausgleich habe ...

    AntwortenLöschen
  10. Oh, so ein Herbstspaziergang klingt gut. Allerdings passt der irgendwie nicht mehr in meinen Zeitplan. Ich muss nämlich nebenher noch meine Wohnung aufräumen, da morgen jemand für eine Besichtigung vorbei kommt.
    Oder ich verschiebe das wirklich Aufräumen auf das Wochenende und verstaue jetzt erstmal die Unordnung nur so, dass man sie nicht mehr sieht. Das wäre auch eine Lösung. :D

    AntwortenLöschen
  11. Komisch, dass bei euch noch nicht die Kastanien fallen. Wenn ich täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre, muss ich immer total aufpassen. Sogar meistens nach dem Wochenende lagen da so viele rum, dass es nur geknackt hat, als ich drüber gefahren bin.
    Ich selbst sammel keine Herbstdeko. Bin dafür selten zu Hause. Aber früher, als ich Kind war, bin ich oft mit meiner Mutter raus gegangen und haben Kastanien gesammelt und daraus dann mit Streichhölzer Figuren gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann habe ich mir das ja wenigstens nicht eingebildet, dass man zu der Zeit normalerweise schon Kastanien sammeln kann.
      Als Kind hab ich auch immer mit Kastanien gebastelt, aber ich weiß nicht mehr genau, was eigentlich.

      Löschen
  12. Herbstdeko, das klingt echt schön. Ich hatte seit Jahren keine mehr im Haus, irgendwie überspringe ich das immer und mache dann erst zu Weihnachten so richtig die Bude mit Krimskrams voll. Vielleicht sollte ich mir auch mal ein paar Kastanien suchen. Schätze mal, ich geh jetzt mal ne Runde mit meinem Hund raus. Die Sonne scheint ja so schön.

    AntwortenLöschen
  13. Ich hatte in Wien auch noch nie eine Herbstdeko in der Wohnung, aber ich habe beschlossen, dass ich dieses Jahr eine haben möchte! ;-)

    AntwortenLöschen
  14. "Die Nebel von Avalon" habe ich damals nach dem ersten Drittel abgebrochen und dann als "Wanderbuch" in meinem Bekanntenkreis rumgehen lassen, weil sie es alle trotz meiner Warnungen lesen wollten. *g* Aber ich finde, dass einem gerade solche Bücher, die so gehypt wurden, nicht peinlich sein sollten. Ein bisschen lässt man sich ja mitreißen und es braucht dann einige Zeit, bis man objektiver an die Geschichte gehen kann. ;)

    Was die Kastanien angeht, so ist zumindest bei uns der Herbst noch nicht richtig da. Der Sommer ging so lange, da brauchen die Pflanzen wohl noch etwas. Mein Garten sieht auch eher nach Spätsommer als nach Herbst aus. :)

    AntwortenLöschen
  15. Gott sei dank! Die Abfrage nervt voll!

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.