Samstag, 26. Oktober 2013

Nannis Traumhaft Fantastische Lesenacht

Relativ spontan habe ich beschlossen, mich Nannis heutiger Lesenacht anzuschließen. Bei dieser wird nicht nur gelesen, sondern es gibt auch jede volle Stunde "Wahrheit oder Pflicht" - also entweder die Beantwortung einer Frage oder das Erfüllen einer Aufgabe (oder beides, wenn man Lust hat).
Ich werde diesen Beitrag ungefähr jede Stunde aktualisieren und die neuen Fragen jeweils unten anhängen.

1. VORSTELLUNGSRUNDE:

WAHRHEIT:
Wie heißt du? Seit wann liest / bloggst du? Welches Buch / Bücher liest du heute Abend? Wo liest du? Wie machst du es dir gemütlich?
Was möchtest du sonst noch zum Einstieg sagen?

PFLICHT:
Beantworte die Fragen (s.o.) mit einem oder mehreren Fotos!

Im Internet heiße ich Neyasha und seit ich lesen kann, lese ich. ;-) Mit dem Bloggen habe ich im August 2010 begonnen - also vor etwa 3 Jahren (unfassbar!)

Ich lese heute bei meinen derzeitigen Büchern weiter, also:
Arundhati Roy, Der Gott der kleinen Dinge wird wohl mein "Hauptbuch" heute Abend, da es mir sehr gut gefällt und es sich auch flüssig lesen lässt.
Nnedi Okorafor, Who Fears Death: Ein faszinierendes Buch zwar, aber eines, das ich ein wenig anstrengend zu lesen finde (ich finde es auch sprachlich eher schwierig). Daher werde ich wohl immer nur mal wieder einzelne Kapitel zwischendurch lesen.
Und falls ich vom "normalen" Lesen genug bekomme (oder Lust auf Handarbeiten habe), hab ich mit Diane Zahler, The Thirteenth Princess noch ein sehr süßes Hörbuch.

Ich mache es mir auf meiner kleinen Couch gemütlich, die ihr auf dem Foto seht.
Apropos Foto: Ich muss mich entschuldigen, dass es von mir nur mittelprächtige Handyfotos geben wird. Meine Kamera ist ja leider kaputt und die (ziemlich fürchterliche) Leihkamera meiner Schwester hat kein usb-Kabel mehr dabei und mein Computer wiederum kann SD-Karten nicht direkt lesen, also bekomme ich Fotos gerade nur auf ziemlichen Umwegen auf meinen Computer. Das ist mir heute Abend zu mühsam, daher nur Handyfotos - auch wenn die ohne Tageslicht eher zu wünschen übrig lassen.

2. BUCHEMPFEHLUNGEN:

WAHRHEIT:
Welches ist das von dir am meisten empfohlene / verschenkte Buch?

PFLICHT:
Fotografier ein Buch aus deinem Bücherregal, das die sehr peinlich ist!

Da mir jetzt nicht wirklich ein peinliches Buch in meinem Bücherregal einfällt, wende ich mich mal der Frage zu, und die ist auch nicht so ganz einfach. Ich glaube, das einzige Buch, das ich schon öfter als einmal verschenkt habe, ist "Gute Geister" von Kathryn Stockett, das ich auch mit gutem Gewissen vielen verschiedenen Lesefans empfehlen kann. Ansonsten ist es definitiv auch einfach eine Genre-Frage. Was ich aber auch schon öfter mal empfohlen habe, das ist "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee und "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak.

Jetzt werde ich mal ein kleines Ründchen durch die Blogs drehen. Bei allen kann ich wohl nicht vorbeischauen, sonst komm ich bis zur nächsten vollen Stunde nicht mehr zum Lesen, aber ich bemüh mich. ;-)


3. CHARAKTERE:

WAHRHEIT:
Mit welchem Protagonisten würdest du gern in einem Erotikroman landen? Warum?

PFLICHT:
Es gibt ja immer mal wieder Protagonisten/Innen, die dem Leser total auf die Nüsse gehen (weil sie einfach total langweilig, nervig, böse oder zu aalglatt sind). Du hast jetzt die Möglichkeit diesem / dieser Protagonisten/In richtig die Meinung zu geigen. Los geht´s !!

Aber hallo, Nanni, bei der Frage weiß ich jetzt, weshalb das "Warheit oder Pflicht" heißt! *lach* Gar nicht so einfach zu beantworten - ich bin mir nicht sicher, ob es überhaupt einen Protagonisten gibt, mit dem ich in einem Erotikroman landen möchte. Wenn, dann wohl am ehesten mit Leo Leike aus "Gut gegen Nordwind". Der ist intelligent, schlagfertig, zärtlich (diese eine Email, als er ein wenig betrunken ist und auf einmal sehr emotional wird? *dahinschmelz*) und manchmal auf eine interessante, aber nicht nervige Weise unnahbar.
Hm, wenn ichs mir recht überlege, dann möchte ich mit Leo eigentlich nicht in einem Erotikroman landen, sondern lieber mit ihm Emails schreiben. ;-)

Die Pflicht ist zwar toll, aber die lass ich lieber mal. Da wüsste ich ein paar Protagonistinnen so einiges zu sagen - ich glaube, da würde ich bis zur nächsten Frage nicht mehr zum Lesen kommen. Vielleicht mach ich daraus irgendwann mal einen extra Beitrag. ;-)


4. BIBLIOPHILIE

WAHRHEIT:
Als bibliophiler Zeitgenosse wird man ja häufig belächelt. Über welche deiner "Buchnerd" Eigenschaften musst du jedoch selbst manchmal lachen?

PFLICHT:
Schreibe einen 6-Zeiler rund ums Thema "Bibliopholie"!

Hm, also jetzt komm ich echt in Bedrängnis. Da ich nicht gut dichten kann, aber trotzdem eine Perfektionistin bin, würde ich an dem 6-Zeiler wohl die restliche Nacht sitzen, sollte ich mich daran probieren.
Allerdings fällt mir jetzt auch keine allzu buchnerdige Eigenschaft ein (zumindest nichts, was nicht auf praktisch alle Buchblogger zutrifft wie etwa Leselisten führen, an Challenges teilnehmen, usw.). Am ehesten fällt mir da noch ein, dass ich schon das eine oder andere Mal - Achtung, jetzt wirds intim *gg* - mit kaltem Hintern und steifen Beinen vom Klo aufgestanden bin, weil da grad eine Lektüre rumlag, die mich so lange gefesselt hat ...

Es tut mir übrigens leid, dass ich heute keine allzu ausgedehnten Blogrunden gemacht habe. Leider ist meine Internetverbindung heute mal wieder so zickig, dass es Ewigkeiten dauert, einen Blog zu laden, weitere Ewigkeiten, einen Kommentar zu schreiben und auch Ewigkeiten, meinen Beitrag hier zu aktualisieren. Deshalb habe ich bis jetzt auch viel weniger Zeit zum Lesen gefunden als erhofft.
Aber ein bisschen was geht heute nicht. Immerhin ist es ja - dank Zeitumstellung - theoretisch noch eine Stunde früher. ;-)

Kommentare:

  1. Wie schön, wir lesen "schon wieder" gemeinsam! :)
    Auch bei dir sieht es echt gemütlich - und so ordentlich :O - aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch schön. Endlich mal eine Lesenacht, auf die kein langer Sonntagsdienst bei mir folgt.
      Mein Schreibtisch ist nicht so ordentlich wie mein Leseplatz. ;-)

      Löschen
  2. Huhu,
    Gute Geister hat meine Schwester mal meiner Mutter verschenkt und sie fand es auch richtig toll. Ich habe es bisher noch nicht gelesen.
    Dein Leseplatz sieht aber auch gemütlich aus :-)
    Lg Kati

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das Gefühl, dass mit "Gute Geister" kaum etwas schiefgehen kann. Kann ich dir also nur empfehlen! ;-)
    LG Neyasha

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich auch richtig doll, dass du dabei bist :)
    Stimmt "Gute Geister" und "Wer die Nachtigall stört" empfehle ich auch total gern. Zwei Bücher, die ich gerne noch mal ungelesen vor mir hätte.

    AntwortenLöschen
  5. Hach, da sind wir uns ja sehr einig. Also ich hab zwar weder was von "Gute Geister" noch von "Wer die Nachtigall stört" geschrieben, aber an beide Bücher habe ich bei der Beantwortung der Frage auch gedacht. Ich schwör! (Merkt man, dass ich Lehrerin bin? :D )
    Ich empfehle meinem Vater oft Bücher, die er anderen schenken kann und da ist "Gute Geister" auch schon einige Male dabei gewesen, aber auch zB "Das Labyrinth der Wörter".

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :))
    Wirklich super Antworten (; Ich mache auch bei der Lesenacht mit.
    Dein Blog kenne ich noch gar nicht aber er gefällt mir wirklich gut und besonders den Hintergrund finde ich schön :)
    Weiter viel Spaß bei der Lesenacht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank! Und dabei überleg ich schon seit langem, ob ich nicht mal einen anderen Hintergrund suchen soll.

      Löschen
  7. Neyasha, dein Mann ist eine ausgesprochen gute Wahl und absolut nachvollziehbar .Auch wenn eine Bekannte von Tine und mir vorhin behauptet hat Leo Leike ware dafür zu unerotisch ... tsss..dieser Mann hat einfach Charisma!! Und die Hörbücher sind ja sooo toll gelesen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaaas, Leo unerotisch? Also echt, pfffff!

      Löschen
  8. Leo Leike ist auch einer meiner All-time-Favourites!

    AntwortenLöschen
  9. Lustig, wie viele Leute auf dem Klo lesen.
    Das käme mir nie in den Sinn! Ist das vielleicht auch etwas, was als Angewohnheit von zuhause mitgegeben wurde? Lesen auch deine Eltern auf der Toilette?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei meiner Mutter liegen dort immer die Readers Digest-Hefte. *lol*

      Löschen
  10. Das mit dem Pflicht oder Wahrheit finde ich eine tolle Idee für eine Lesenacht!

    ad Klo: Das ist mir in der WG gar nicht aufgefallen. Naja, an dem Magazinen, die wir dort am WC liegen hatten, musste man auch nicht so lange lesen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, mit dem Lesen auf dem Klo hab ich auch erst vor kurzem wieder angefangen. *g*

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.