Sonntag, 26. Januar 2014

Sonntagsgeplauder #69

Nachdem ich letzte Woche überlegt habe, wie ich diese Kategorie umbenennen könnte, damit sie nicht so sehr auf einen bestimmten Tag beschränkt ist, habe ich in den Kommentaren einige sehr schöne Vorschläge bekommen. Vielen Dank dafür!
Eine von euren Ideen werde ich vermutlich auch übernehmen, aber da ich mich noch nicht entscheiden konnte und mein Geplauder heute praktischerweise auch wieder auf den Sonntag fällt, hab ich es für dieses Mal noch beim Alten belassen.

Wegen einer Geburtstagsfeier war ich für eineinhalb Tage bei meiner Familie und konnte es kaum fassen, als ich am Freitagabend aus dem Zug ausgestiegen bin und mich mitten in einer weißen Winterlandschaft fand. Als ich in Wien aufgebrochen bin, war dort nämlich noch alles grün.
Gestern habe ich daher die Zeit bis zu meiner Rückreise auch noch dazu genutzt, mit meiner älteren Nichte durch den Schnee zu stapfen und ein paar Geocaches zu suchen und dann mit beiden Mädels und meinem Bruder ein Iglu sowie einen Schneemann zu bauen. Leider war gestern schon wieder Tauwetter angesagt, daher ist rundherum alles grün, aber heute hat es angeblich noch einmal kräftig drüber geschneit.

Unser kleines, windschiefes Iglu

Die beiden stolzen Erbauerinnen mit ihrem Schneemann

Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Schnee liebe und am liebsten auch jeden Winter einen schönen Schneemann bauen würde?
Erfreulicherweise war es heute auch in Wien weiß, als ich aus der Arbeit gekommen bin. In der Stadt wird das zwar meist in Windeseile eine graue Pampe, aber ich habe mich trotzdem gefreut.

Gelesen habe ich übrigens auch an diesem Wochenende, da ich ja während der Zugfahrten reichlich Zeit dafür hatte. Ich habe in erster Linie Vom Gladiator zur Hure. Die Reise einer Münze durch das Römische Reich gelesen und außerdem mit Mirror, Mirror begonnen, das ich bisher reichlich eigenartig finde. Ich bin gespannt, wie es noch wird ...
Der letzte Schattenschnitzer habe ich hingegen abgebrochen. Es scheint ja ein faszinierender Roman zu sein, aber mich konnte er leider gar nicht packen. Als ich mich dann schon fast zum Weiterlesen überwinden musste, habe ich schließlich nach etwa einem Drittel aufgegeben.

Trotz eines sehr langen Dienstes heute war es ein sehr schönes Wochenende. Bei der Geburtstagsfeier am Freitag haben sich alle ins Zeug gelegt, um den runden Geburtstag meiner Schwester gebührend zu würdigen (mit Spielen und einem Gedicht und einer ganz genialen Fotowand) und gestern hatte ich richtig viel Spaß mit meinen Nichten im Schnee. Umso kürzer ich bei meiner Familie bin, umso erholsamer ist es oft, da ich dann gar nicht erst was zum Arbeiten mitnehme.

Ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Um den Schnee beneide ich dich! Bei uns hat sich in diesem Winter noch keine einzige Flocke blicken lassen und für die nächsten Tage soll es grau und trocken bleiben ...

    Iglu und Schneemänner sind sehr schön geworden! Das habe ich seit Jahr...zehnten nicht mehr gemacht. Oo

    Schön, dass du das Wochenende so genießen und auch noch eine Menge lesen konntest. :) Hab einen schönen Start in die Woche1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist der letzte Schneeman auch schon ein Weilchen her, obwohl ich früher immer welche gebaut habe. Von einem hab ich sogar ein Foto auf meiner Pinwand hängen - den hatte ich mit einer Freundin gebaut, und dann haben wir ihm (oder eher: ihr) ein altes Schürzenkleid angezogen, ein Kopftuch umgebunden und einen Kochlöffel in die Hand gegeben. *gg*
      In Wien liegt derzeit nicht viel Schnee, aber immerhin liegt er noch (es ist ziemlich kalt). Aber naja, Schnee in der Stadt ist leider nicht so schön wie Schnee am Land.

      Löschen
  2. Bei uns hat es gestern auch ein bisschen geschneit, heute morgen war alles mit einer dünnen (aber immerhin) Schneeschicht überzogen. Inzwischen ist alles wieder weg. :-( Wäre es denn wirklich zu viel verlangt, wenn mal länger als ein paar Stunden Winter wäre in diesem "Winter"?!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja zugeben, dass ich nicht der größte Kältefan bin, da es in meinem Zimmer aufgrund schlecht isolierter Fenster und einem zu kleinen Heizkörper dann nicht so richtig warm wird. Aber ich freu mich, wenn dann wenigstens der Schnee mal liegenbleibt.
      Ich hoffe, dass ihr auch noch welchen abbekommt, der nicht gleich wieder schmilzt!

      Löschen
  3. Hier liegt auch nur noch ein bisschen Matsch, der mal Schnee war. ;)

    "Der letzte Schattenschnitzer" habe ich mir mal ausgeliehen und war heilfroh, das ich es nicht gekauft hatte - mich konnte das Buch überhaupt nicht überzeugen und ich habe es auch nicht beendet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es beruhigt mich, dass es nicht nur mir so ging mit dem Roman. Schade eigentlich, denn das Konzept klang interessant, aber die Umsetzung war nicht mein Fall.

      Löschen
  4. Ziemlich viel grün (nichtmal braun) und ziemlich wenig Schnee... Habt ihr ja Glück gehabt, dass ihr genug Schnee zusammenkratzen konntet.

    In Neustadt liegt ja gaaaaaaaaar nix an Schnee, 7 Grad, Sonnenschein... Eh wurscht, die Punschstände haben so oder so schon zu :D

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.