Samstag, 25. Oktober 2014

Herbstlesende 25 Stunden mit Brandon Sanderson

Elena und Crini veranstalten dieses Wochenden im Rahmen ihrer Challenge einen Lesemarathon (heute ab 20:00 bis morgen um 20:00) mit Büchern von Brandon Sanderson und da ich bisher noch gar nichts für die Challenge gelesen habe, werde ich mich da anschließen.
Das ganze lässt sich natürlich gut mit Winterkatzes Herbstlesen vereinen, daher werde ich wohl auf zwei Hochzeiten tanzen. ;-)

Da ich gerade erst von der Arbeit nach Hause gekommen bin, steige ich etwas verspätet in den Lesemarathon ein und beantworte einmal die erste Frage:

Welches Buch liest du und warum hast du es ausgewählt?
Ich lese Elantris, das ich mir vorgestern aus der Bücherei geholt habe. Ich war extra in der Zweigstelle Engerthstraße, wo es im "Fantasykeller" reichlich Bücher des phantastischen Genres gibt und hatte dort dementsprechend reichlich Auswahl zwischen diversen Sanderson-Romanen.
Da ich zunächst aber mit einem Einzelband beginnen wollte, fielen die Mistborn-Bände sowie der Beginn der Sturmlicht-Chroniken schon einmal aus. Mir blieb also die Wahl zwischen Elantris und Sturmklänge. Da ich nun gesehen habe, dass Elena zweiteres liest, tut es mir ein wenig leid, dass ich mich nicht anders entschieden habe, aber mich hat der Klappentext von Elantris einfach spontan neugierig gemacht. Außerdem finde ich es auch ganz schön, die Challenge mit Sandersons Erstling zu beginnen.

Update um 23:30
Nach etwa 60 Seiten gefällt mir der Roman bislang ganz gut. Er liest sich stellenweise ein wenig ungelenk, enthält aber frische, originelle Ideen und hat schon ein paar drängende Fragen aufgeworfen.
Allerdings bin ich dermaßen müde, dass ich jetzt mal ins Bett verschwinden werde. Ich weiß gar nicht, weshalb, da ich ja immer eher spät ins Bett gehe, aber heute fühle ich mich ohnehin schon den ganzen Tag wie einmal durchgekaut und wieder ausgespuckt.
Vielleicht lese ich im Bett noch ein wenig und ansonsten gehts dann morgen weiter. Gute Nacht! 

Update um 7:15
Praktisch, diese Zeitumstellung. Da kann man gemütlich ausschlafen und trotzdem um 7:00 aufstehen. ;-) Außerdem habe ich jetzt noch reichlich Zeit, ehe ich in die Arbeit muss - Zeit, um weitere Fragen zu beantworten:

Was ist dein Ziel für den Marathon? Hast du schon mal etwas von Sanderson gelesen? Wenn ja was?
Mein Ziel ist einfach, heute soviel von "Elantris" zu lesen, wie ich Zeit und Lust habe. Beenden werde ich es ziemlich sicher nicht. Vorher habe ich noch nichts von Sanderson gelesen.

Wo liest du? (mache ein Bild von deinem Leseplatz + Buch)
Da die Balkonzeit vorerst vorbei ist, lese ich auf meinem Sofa:

Allerdings muss ich jetzt dann meinen "Leseplatz" gleich mal in die Arbeit verlegen. Da ich heute an der ruhigeren der beiden Dienststellen arbeite, werde ich vielleicht trotzdem zum Lesen kommen - andererseits gibt es heute aber anlässlich des Nationalfeiertags eine spezielle Aktion und es kann also sein, dass deutlich mehr los ist als sonst. Bis später also!

Update um 15:00
"Es könnte sein, dass mehr los ist"?? Das war die Untertreibung des Jahres. Es war die Hölle los, ich habe keine einzige Zeile gelesen und habe noch dazu die ganze Zeit gefroren, da der "Tag der offenen Tür" wörtlich zu verstehen war und ich also die ganze Zeit direkt neben der offenen Tür saß. *bibber*
Nun werde ich mich mal bei einem verspäteten Mittagessen ans Lesen machen.

Update um 19:00
Uah, ich dachte vorhin, ich hätte noch den ganzen Abend zum Lesen, dabei geht zumindest der Sanderson-Marathon doch nur bis um 20:00! Sehr weit bin ich bisher leider nicht gekommen. Ich finde den Roman zwar nicht so schlecht, aber er fesselt mich noch nicht genug, dass ich unbedingt stundenlang daran lesen möchte. Stattdessen bin ich zwischendurch ein wenig im Internet versumpft, habe dann in meinem Roman "Bühnenzauber" nach misslungenen Szenen gesucht (nein, das muss man jetzt nicht verstehen *lol*) und war allgemein nicht so sehr aufs Lesen fokussiert. Alles mit dem Gedanken "der Abend ist ja noch lang". Ähem.
Jetzt versuche ich wenigstens mal, noch weitere Fragen zu beantworten und dann stürze ich mich nochmal aufs Buch.

Wer ist bisher dein Lieblingscharakter in diesem Buch?
Schwierig. Ich habe noch nicht direkt einen Liebling bis jetzt. Von den Handlungssträngen her finde ich den um Raoden am interessantesten, aber als Figur mag ich Sarene lieber. Sie ist recht sympathisch, macht bislang aber noch einen eher eindimensionalen Eindruck. Auch von den Nebenfiguren ist mir noch niemand so richtig ans Herz gewachsen.
Hrathen, der dritte Perspektiventräger, ist mir übrigens alles andere als sympathisch, aber ich könnte mir vorstellen, dass er noch ganz interessant wird.

Ein besonderes Zitat ist mir bisher aber noch nicht ins Auge gesprungen und um die Figuren für einen Film zu casten, ist meine Vorstellung von ihnen noch nicht deutlich genug.  

Update um 20:00
Wie hat dir das Buch (bisher) gefallen? Welches Buch von Brandon Sanderson willst du als nächstes lesen? 
Ich bin mir noch nicht so sicher, was ich von Elantris halten soll. Der Anfang hat mir eigentlich gleich gefallen, aber dann konnte mich der Roman nicht so ganz bei der Stange halten. Ich bin nun etwa auf Seite 150 und bin mit den Figuren noch nicht ganz warm geworden und finde auch den Stil etwas ungelenk (vor allem in den Dialogen). Auch einige Hintergründe finde ich sehr eigenartig, aber das wird sich vielleicht noch aufklären.
Da ich bei dem Roman noch etliche Seiten vor mir habe, denke ich noch nicht wirklich an das nächste. Das werde ich wohl eher spontan entscheiden.


Das war es also mit dem Sanderson-Marathon, der bei mir nicht ganz so erfolgreich war, aber mich haben natürlich auch meine Dienste ausgebremst. Danke, Elena und Crini, fürs Organisieren!

Nun werde ich mir mal was zum Abendessen kochen und dann gehts wohl noch ein wenig mit dem Herbstlesen weiter, wobei ich mich wohl eher wieder Daisy Dalrymple oder meinem Häkelzeug und einem Hörbuch zuwenden werde.
Auf jeden Fall freue ich mich darauf, noch ein paar Stunden gemütlich mit einer Decke und einem Buch oder Häkelzeug auf dem Sofa zu verbringen. Ich bin ein wenig verschnupft und ziemlich müde, also ist so ein entspannender Abend daheim genau das richtige. 

Kommentare:

  1. Oh, bin gespannt, was du über das Buch zu sagen hast! Ich habe vor längerer Zeit mal eines von den Alcatratz Büchern gelesen, aber das fand ich nur so mittelmäßig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, die hatte ich auch auf meiner Liste. Da es sie allerdings nicht in der Bücherei gibt, bezweifle ich, dass ich die Alcatraz-Bücher tatsächlich lesen werde.

      Löschen
  2. Mit "Elantris" hast du eine gute Wahl getroffen :) Es ist das erste Buch vom Autor und war auch das erste, das ich gelesen hatte. Man merk dann schon noch, dass er sich entwickelt. Trotzdem mochte ich "Elantris" echt gerne und hab seither den Autor und seine neuen Veröffentlichungen im Blick.

    Für heute abend hab ich mir "Rithmatist" ausgesucht.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, wie Elantris noch wird. Der Anfang gefällt mir schon mal ganz gut.
      "Rithmatist" ist mir jetzt auch schon ein paarmal untergekommen. Ich wünsch dir viel Freude damit!

      Löschen
  3. Du kannst dich ja dann chronologisch durch seine Backlist vorarbeiten, falls dir das Buch gefallen sollte :D

    AntwortenLöschen
  4. Elantris war der einzige Sanderson-Roman, der mir nicht gefallen hat. Von allem anderen war ich begeistert und jetzt hab ich nur noch The Alloy of Law und die Haelfte von Steelheart vor mir xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na super, mach mir Hoffnung ... ;-)
      Nun ja, im schlimmsten Fall hab ich halt dann das bessere noch vor mir.

      Löschen
  5. Ich mochte Elantris dagegen sehr. Auf Grund von Milas Abneigung habe ich erst sehr spät damit begonnen und hatte am Anfang einiges Schwierigkeiten, aber generell habe ich es sehr gemocht. Und alles was danach kam hat mich begeistert. Ich habe von Sanderson (mal abgesehen von Alcatraz) alle Bücher gelesen, die es bereits auf Deutsch gibt. Und The Rythmatist lege ich mir halt noch auf englisch zu. Am Montag erscheint ja auch Gott sei Dank schon das dritte Sturmlicht-Archiv Buch auf Deutsch und ich freue mich sehr. Viel Spaß mit Sanderson. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-) Ich hoffe sehr, dass mir Elantris auch gefällt.
      Der Output dieses Mannes ist mir übrigens echt unheimlich ...

      Löschen
  6. Ich habe es ja immer noch nicht geschafft mir mal einen Sanderson zu besorgen. Aber irgendwie gibt es immer Bücher, die sich "dringender" anfühlen. *g* Umso gespannter bin ich auf deine Meinung, vielleicht machst du mir ja genügend Lust, um endlich doch eine weitere Vormerkung zu tätigen. ;)

    Ich wünsche dir einen stressfreien Arbeitstag und schön viel Zeit zum Lesen. ;) Ich hoffe, es geht dir heute besser als gestern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir auch - ich weiß nicht, ob ich ohne die Challenge in diesem Jahr noch zu einem Sanderson gegriffen hätte.

      Abgesehen davon, dass ich mich (vor allem nach dem kalten Dienst) heute etwas verschnupft fühle, fühle ich mich heute deutlich besser. Irgendwie hat mich gestern, glaube ich, ein etwas kräftigerer Fall von PMS ereilt mit Kreislaufproblemen, Übelkeit, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. %-)

      Löschen
    2. Schön, dass es dir besser geht! Mach dir einen heißen Tee, vielleicht hält das ja einen anbahnenden Schnupfen auf - und wenn nicht, dann wärmt es dich auf jeden Fall. Ich musste gerade schon etwas schmunzeln, weil du nicht erwartet hattest, dass heute so viel bei der Arbeit los sein würde - immerhin hast du dich wohl nicht gelangweilt. ;)

      Erhol dich jetzt gut und gönn dir endlich ein paar Seiten! :)

      Löschen
    3. Nun ja, ich arbeite (unter anderem) in einem Museum, in dem normalerweise auch an Sonn- und Feiertagen sehr, sehr ruhig ist. Da kommen etwa 20 Besucher am Tag und das wars.
      Heute war der Eintritt gratis und es waren mehrere hundert Besucher da. ;-)

      Löschen
    4. Ganz schön schade, dass die Leute immer auf solche Gelegenheiten warten und nicht auch an "normalen" Tagen ins Museum gehen. Aber ich sehe es ja auch an mir, ich warte auch immer auf Sonderausstellungen statt mal das allgemeine Angebot wahrzunehmen.

      Löschen
    5. Ich finde es auch schade, zumal der Eintritt auch sonst alles andere als teuer ist und man heute bei dem ganzen Getümmel eh wenig Möglichkeit hatte, sich alles in Ruhe anzusehen. Gleichzeitig kann ich es natürlich auch verstehen, dass man solche Gratis-Tage gerne nutzt.

      Ich hatte heute aber auch einen Besucher da, der keine Ahnung von der Aktion hatte und eine Karte kaufen wollte. Auf die Aussage, dass heute der Eintritt gratis ist, hat er fast einen Luftsprung gemacht und ist quasi ins Museum gestürmt. Einfach herrlich!

      Löschen
    6. Bei uns finde ich einige Museen schon recht teuer, deswegen schiebe ich die Besuche auch für die Bestandsausstellungen auch immer auf. Eigentlich braucht es schon Gäste, mit denen man so einen Museumsbesuch machen kann, damit wir das mal auf die Reihe bekommen.

      Hihi, der überraschte Besucher ist wirklich eine schöne Anekdote! Ob er auch noch so erfreut war, als er die Besuchermassen sah? ;)

      Schade, dass dich der Sanderson bislang nicht so richtig überzeugen kann. Aber du hattest ja nach dem letzten Update noch ein paar Lesestunden (oder Hörstunden) vor dir - ich hoffe, du hast den Abend richtig gemütlich und erholsam ausklingen lassen können. :)

      Löschen
    7. Ja, das mit den Gästen, damit man überhaupt man in ein Museum geht, kenn ich ...
      Manche Museen sind schon ziemlich teuer. 4 Euro für 3 Museen ist allerdings völlig okay, finde ich. Da würde ich mir die Besuchermassen an einem Gratis-Tag vielleicht eher nicht antun wollen.

      Ich hab gestern noch ein wenig gelesen, aber nicht mehr so viel wie gedacht, da ich dann auch noch eher mit dem Schreiben beschäftigt war. Auf jeden Fall wars aber noch ein gemütlicher Abend - und ich war dann zu faul, um noch ein letztes Update zu posten. *hüstel*

      Löschen
    8. Das ist nicht nur okay, das ist spottbillig! Bei uns fangen die Eintrittspreise ab 7,50 Euro an - und wenn man Pech hat, dann ist man in einer halben Stunde durch die Ausstellungen durch. Und die Eintrittskarte gilt dann auch nur für ein Museum und nicht für mehrere im Museumsviertel! Einzig die Nacht der Museen ist theoretisch wirklich günstig, aber dafür muss man sich dann auch gemeinsam mit mehreren hundert anderen Besuchern durch die Räume quetschen.

      Tsts, du warst zu faul für ein Update! Ich bin entsetzt! *g* Schön, dass du gestern geschrieben hast. Bist du einfach so wieder drin oder planst du schon für November? (Ich finde es ja immer noch blöd, dass der NaNoWriMo gerade im November stattfindet - der Monat ist bei mir normalerweise ebenso voll wie der Dezember.)

      Löschen
    9. Hier sind natürlich auch nicht alle Museen so billig! Gerade deshalb fand ich es auch so witzig, dass die Leute dann gerade in solche stürmen, die ohnehin nicht teuer sind. *g*
      Wirklich drinnen bin ich nicht wieder, aber ich hab zumindest eine neue Szene geschrieben und ein wenig überarbeitet. Beim NaNo hätte ich dieses Jahr zwar gern mitgemacht, aber da ich Besuch von einer lieben Freundin aus der Schweiz bekomme, die ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe, ist der dieses Jahr für mich gelaufen. Aber lieber Besuch und kein NaNo als umgekehrt. :-)

      Löschen
    10. Vielleicht war es einfach der Werbeeffekt der Aktion. :D

      Das ist doch schon mal was. :) Ich finde Besuch auch besser als NaNo! Habt eine tolle Zeit miteinander! :)

      Löschen
  7. Boa, Fantasykeller... Das klingt super (jedenfalls ist meine Fantasie direkt angesprungen) :)
    Viel Spaß mit Elantris! Ich habe noch nichts von Sanderson gelesen, aber die große Fangemeinde spricht ja eigentlich für sich. Ich bin auf deine Leseeindrücke gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Fantasykeller ist nett. Ich habe sogar ein paar Fotos mit dem Handy gemacht, damit ich ihn vielleicht mal auf dem Blog vorstellen kann. :-)

      Löschen
  8. Oh, dein Sofa sieht gemütlich aus. Ich hätte ja gern eine Recamiere oder eine Leseliege oder so. Wir haben nur eine kleine Couch, wenn sich da einer von uns beiden ein bisschen langlegen will, wird der Platz für den zweiten zum Sitzen schon ziemlich knapp. Und wenn dann auch noch der Kater mitten auf der Couch liegt ... ;-)

    Ich drück die Daumen, dass es heute trotz Arbeit ein entspannter Tag wird für dich und du in "Elantris" gut vorankommst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch lange nur so eine Minicouch und wusste, dass ein großes, gemütliches Sofa Pflicht für die neue Wohnung ist. *g*

      Löschen
  9. Deine neue Wohnung sieht so schön aus! Wollte ich schon mal zu den anderen Bildern schreiben. Bin ja mal gespannt, wann ich dann mal Einrichten kann, wird aber noch paar Jahre vermutlich dauern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)
      Das war jetzt auch das erste Mal, dass ich mir ein Wohnzimmer genau so eingerichtet habe, wie ich das wollte und nicht nur mit den Möbeln, die halt "grad da waren".

      Löschen
  10. Ach, heute ist Nationalfeiertag in Österreich? Ich komme mir immer leicht betrogen vor, wenn so ein Feiertag auf einen Sonntag fällt. ;)

    Ich wünsche dir trotz des Feiertages einen ruhigen Dienst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten Österreicher sind wohl auch nicht so glücklich, dass der Feiertag auf einen Sonntag fällt. Für mich ist das egal, ich muss sowieso an Feiertagen arbeiten.

      Löschen
  11. Ich hoffe, du hast dich nach dem kalten Tag der offenen Tür gut wieder aufgewärmt - nicht dass du dich erkältest. Aber jetzt kannst du dann wenigstens gemütlich lesen - vielleicht mir einer Tasse Tee?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gab dann noch reichlich Tee und zumindest scheint sich heute der leichte Schnupfen auch schon wieder in Luft aufzulösen. :-)

      Löschen
  12. Wärme dich wieder gut auf nach dem Tag der offenen Türe :) ich stimme Ariana zu: eine Tasse Tee ist nach so etwas wunderbar.
    Der Fantasykeller klingt nach einem Ort, den ich unbedingt mal aufsuchen sollte - wenn er etwas näher wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so spektakulär ist der Fantasykeller dann nicht, aber zumindest nett, wenn man (wie ich) sowieso in der Nähe wohnt.

      Löschen
  13. Ja schräg, ich bin auch grad auf Sanderson gestoßen und hab mir Elantris aus der Bücherei geholt. Hab aber noch nicht angefangen. :-D

    AntwortenLöschen
  14. Ich wusste schon von Nanni, dass seine Bücher wohl normalerweise etwas Zeit brauchen, um in Fahrt zu kommen und der Beginn eher schleppend vorangeht. Bei Trilogien braucht er wohl oft das komplette erste Buch.
    Mein einziges Buch von ihm war bisher "Steelheart", was in der Hinsicht ja ganz anders war - extrem spannend und eher an einen Actionfilm erinnernd!

    AntwortenLöschen
  15. Ich würde nicht behaupten, dass er lange braucht um in Fahrt zu kommen. Seine einzige fertige Trilogie ist meines Wissens nach Mistborn und auch da geht es eigentlich recht schnell los. Elantris ist allerdings sein Erstling und das macht sich wohl leider bemerkbar.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.