Sonntag, 19. Oktober 2014

[Winterkatzes Herbstlesen] Sonntag, 19. 10.


Ich habe den heutigen Tag von Winterkatzes Herbstlesen mit einem ausgiebigen Sonntagsfrühstück begonnen und währenddessen ein Kapitel bei The Winter Garden Mystery gelesen.


Ich hoffe, dass ich heute mehr zum Lesen komme als gestern, da ich keinerlei Verpflichtungen habe - das kann ich selbst kaum glauben, da ich nicht weiß, wann das zuletzt der Fall war (irgendwann vor dem Umzug, nehme ich an). Das ist einmal ein sehr angenehmes Gefühl, zumal ich seit Tagen das Gefühl habe, dass eine Erkältung im Anmarsch ist - und auch, wenn diese bis auf Geschneuze und leichtes Halskratzen nicht gekommen ist, fühle ich mich einfach die ganze Zeit nicht hunderprozentig auf der Höhe. Da kommt so ein fauler Nichtstu-Tag genau recht.
Falls später noch der versprochene Sonnenschein kommt, verlege ich vielleicht meinen Leseplatz ein wenig an die Donau, aber momentan ist es noch trüb und grau, also mache ich es mir jetzt mal auf dem Sofa gemütlich.

Update um 12:00

Ich bin fast den ganzen Vormittag komplett in meiner Häkelarbeit versunken. Nun liegt allerdings die mit Klebebändern fixierte Häkelnadel wirklich in ihren letzten Atemzügen und mir tut auch schon ein wenig die Hand weh. Dabei wäre ich gerade so schön in Fahrt!
Bei all der Handarbeit bin ich natürlich ganz gut mit meinem Hörbuch vorangekommen. Bei einem Wälzer wie Der Name des Windes bedeutet das allerdings noch lange nicht, dass ich mich inzwischen dem Ende nähere. Ich habe das Gefühl, schon enorm viel Zeit mit Kvothe verbracht zu haben (8,5 Stunden genaugenommen) und er ist trotzdem gerade erst einmal auf dem Weg zur Universität. In meiner Erinnerung hat seine Kindheit keinen so großen Raum eingenommen, aber in meiner Erinnerung ist Denna irgendwann in Imre erstmals aufgetaucht - ich habe also einiges vergessen, wie man merkt. ;-)
Nun werde ich mal eine Blogrunde drehen und schauen, was ihr bis jetzt so gelesen habt.

Update um 17:00

Nachdem heute den ganzen Vormittag eine dicke, grau Nebel- und Wolkenschicht über Wien hing, war ich einigermaßen verblüfft, als sich diese am frühen Nachmittag innerhalb kürzester Zeit komplett auflöste und auf einmal strahlender Sonnenschein herrschte. Also konnte ich dann doch noch die Sonne auf dem Balkon genießen und bin schließlich auch noch ein wenig an die Donau gegangen.

Ganz so lauschig und ruhig, wie das Plätzchen hier aussieht, war es allerdings nicht, da in der anderen Richtung gleich die Nordbahnbrücke ist und dort in Minutenabständen Regionalzüge, Schnellbahnen und U-Bahnen drübergerauscht sind. ;-)

Trotzdem war es nett, hier zu lesen, auch wenn es mir nach einer Weile in der Sonne tatsächlich zu heiß geworden ist. Unglaublich, das derzeitige Herbstwetter!
Auf jeden Fall habe ich weitere 100 Seiten bei Schnee geschafft und inzwischen ist auch wieder ein wenig Fahrt in die Geschichte gekommen. Nun werde ich mich aber erst mal wieder ein wenig nach England zu Daisy Dalrymple begeben.

Update um Mitternacht

Das war es nun also schon wieder mit diesem Lesewochenende. Schade, dass morgen schon wieder Montag ist. ;-)
Ich habe am Abend nicht mehr soviel gelesen wie eigentlich geplant. Zuerst hatte ich noch ein Küchendesaster: Ich wollte mir einen Heidelbeer-Mandelmich-Shake machen, habe es aber geschafft, mit dem Pürierstab den Becher umzuwerfen und den ganzen Shake über die halbe Küche zu verteilen ...  Das gab nicht nur eine Riesensauerei, sondern ist auch echt ärgerlich, wenn man bedenkt, dass weder Heidelbeeren noch Mandelmilch die billigsten Lebensmittel sind. Nachdem dann alle Spuren beseitigt waren, bin ich ein wenig in "House of Cards" versumpft. Ich probiere nämlich gerade Netflix aus und nutze die Gelegenheit, um endlich mal diese Serie zu schauen.
Nun werde ich mir meinen Reader schnappen und im Bett noch ein wenig lesen.

Es war wirklich schön, dieses Wochenende mit euch lesend zu verbringen. Zwar bin ich nicht ganz so viel zum Lesen gekommen wie gedacht, aber immerhin bin ich nun bei Schnee gut 200 Seiten weiter, hab mein Granny-Kissen fast fertig und habe ein paar schöne Lesestunden in der Sonne und auf dem Sofa verbracht.
Danke für die tolle Aktion, Winterkatze!

Kommentare:

  1. Ich drück dir die Daumen, dass es mit dem Lesen heute gut klappt. Hast du dir bei "Schnee" wieder eine bestimmte Seitenzahl vorgenommen? Ich kenne ja noch nichts von Pamuk, aber so richtig Hoffnungen machst du mir nicht. ;-)

    Sag deiner Erkältung, sie soll sich gleich wieder verziehen, vielleicht hilft's ja? Ich schniefe auch grad (wieder) rum, dabei hatte ich schon vor vier Wochen eine Erkältung. Vermutlich habe ich die aktuellen Viren von der Buchmesse mitgebracht *seufz*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde heute ganz gern wieder etwa 100 Seiten bei "Schnee" schaffen - das sollte eigentlich locker drinnen sein, selbst wenn ich es mir auf kleine Häppchen aufteile.
      Ich kenne viele, die den Roman großartig finden. Und er ist thematisch auch wirklich interessant. Trotzdem zieht er sich für mich derzeit einfach. Vielleicht hätte ich von ihm nun einen kürzeren Roman wählen sollen. Meine Mutter mochte auf jeden Fall "Das stille Haus" sehr gern.

      Ich hoffe, deine Erkältung geht schnell vorüber!

      Löschen
  2. Ich wünsch dir ganz viel Spaß. Genieß es und bleib/werd schön gesund. Ich muss gleich noch eine Wochenaufgabe aus dem Deutschunterricht nachgucken und dann kann ich auch zum Buch greifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, du hast inzwischen alle Pflicht erledigt und kannst nun auch gemütlich lesen. :-)

      Löschen
  3. Ach, wie schön, dass du so gemütlich in den Tag startest - und du nimmst sogar Vitamine (Tomaten :D)! Dann pfleg dich gut, damit du nicht noch richtig krank wirst und genieß den verpflichtungsfreien Tag! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Das ist eigentlich selten, dass ich zum Frühstück nicht nur süß esse, aber heute hab ich mal richtig geschlemmt und da mag ich Tomaten dann sehr.

      Löschen
    2. Oh, dann bist du ja jetzt an der Stelle, an der ich damals beim Lesen ausgestiegen bin. Ähm, also pausiert habe! :D Schade, dass deine Hand so langsam streikt und deine Nadel selbst durch kreativen Klebebandeinsatz nicht mehr zu retten ist, obwohl du gerade so schön im Fluss bist.

      Löschen
  4. Tage, an denen man absolut nichts tut, sind doch immer wieder fein :D Ich hatte heute auch so einen und kann jetzt gut erholt wieder in die Arbeitswoche starten..
    Ich drueck die Daumen, dass das Wetter noch besser wird! Und viel Spass mit Rothfuss, ich liebe die Buecher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade habe ich mich gefragt, wie es sein kann, dass du den Tag bereits "hattest" am Vormittag, da habe ich gesehen, dass du in Australien bist. Dann wünsche ich dir eine gute neue Arbeitswoche!

      Löschen
  5. Mmh, das Frühstück schaut gut aus, da startet der Tag doch gleich schöner, selbst wenn das Wetter nicht so mitspielt. Ich drücke die Daumen, dass die Sonne herauskommt, vielleicht ist ja zumindest deckenkuschlige Balkonzeit drin, falls Du mit Deiner Befürchtung zur Erkältung recht hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis vor ein paar Minuten war draußen so eine dicke Nebelsuppe, dass ich wenig Hoffnung hatte, aber nun reißt sie auf einmal mit rasender Geschwindigkeit auf und überall kommt blauer Himmel in Sicht. :-)

      Löschen
  6. Das sieht richtig gut aus. Viel Spaß an deinem freien Tag. Den hast du wirklich verdient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hoffe, du hast einen ruhigen und ägerfreien Arbeitstag!

      Löschen
  7. Nun, wenn Dir die Hand wehtut, ist es ganz gut, dass Du zur Häkeluntätigkeit gezwungen bist. Sonst reizt Du die Nerven/Sehnen/Bänder nur noch mehr. Und schön, dass Du mit dem Hörbuch vorangekommen bist. Ich höre in letzter Zeit so wenig, hm, vielleicht sollte ich meine Puzzle-Zeit vorziehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, dass eine Pause jetzt klüger ist, aber wenn ich mal im Häkelfieber bin, ist es wirklich schwer, aufzuhören ...
      Gepuzzelt hab ich auch schon ewig nicht mehr. Dabei hätte ich mittlerweile sogar ein freies Plätzchen im Schlafzimmer zum Puzzle-Lagern. Vielleicht sollte ich mal wieder nach einem schönen Ausschau halten. :-)
      Puzzlest du öfter?

      Löschen
    2. Ich puzzle verstärkt im Winter, musste aber letzten Winter rückenbedingt aussetzen. Da ich an nur an meinem Wohnzimmertisch puzzlen kann (1000er passen rauf), konnte ich damals nicht wirklich so lange an diesem Tisch auf der Couch sitzen. Inzwischen ist der untere Rückenbereich wieder besser drauf und ich habe mir schon Puzzle besorgt. Ich will also wieder loslegen. :D

      Großartig, dass Du mit Schnee so gut vorangekommen bist. Das schöne Wetter und die tolle Aussicht haben bestimmt geholfen. Hier war es auch unglaublich warm am Nachmittag, aber (warm-)windig.

      Löschen
    3. Natira, wie schaffst du es, die MuMs am Mitpuzzlen zu hindern? Beim einzigen Mal, als ich gepuzzlet habe, seit die Katzen bei uns sind, wollte Luna unbedingt mitmachen und hat immer wieder Teile stibitzt ...

      Löschen
    4. Ich habe bisher immer nur am Boden gepuzzlet - das ist natürlich besonders unschön für den Rücken. Inzwischen hätte ich aber auch einen Tisch für (mindestens) 1000er Puzzles.
      Und Katzen funken mir ja (zum Glück und leider) auch keine dazwischen.

      Löschen
    5. Ich weiß nicht, wie Natira das macht, aber solange ein Mensch dabei ist, gehen unsere Katze nicht an den Tisch (nur mit den rüberragenden Coon-Schwänzen müssen wir etwas aufpassen) und sobald wir eine Pause machen, wird das Puzzle mit einer Matte eingerollt und so gesichert. :)

      Löschen
    6. Wenn ich aufstehe, bleibt das Puzzke auf dem Tisch, Decke rüber u. etwas Schweres (meist ein paar Bücher) strategisch platziert darauf. :)

      Löschen
    7. Oh, ist mein früherer Kommentar bei blogspot verloren gegangen? Ich hatte noch einen geschrieben über Staubsauger Marlowe...

      Löschen
    8. Also ich hab bei mir keinen Kommentar mehr, der auf Freischaltung wartet. Ich befürchte, den hat wirklich blogspot geschluckt.

      Löschen
    9. Böses Blogspot! Ich hatte geschrieben, dass mich die MuMs am Tisch in Ruhe lassen, ich aber aufpassen muss, wenn ich sortiere (Klappergeräusche in Karton muss Trockenfutter bedeuten!) u. falls mir ein Teil herunterfällt, weil Marlowe ein kleiner Staubsauger sein kann. Bestenfalls spielt er nur mit dem Teil und verschluckt es nicht, aber nun ja. :) Das ist ist auch der Grund, weshalb ich Bodenpuzzeln bislang eher nicht versuche. ;)

      Löschen
  8. Oh, ich seh gerade die tolle Aussicht, die du heute Nachmittag beim Lesen hattest! Unglaublich! (Die verkehrsbedingte Geräuschkulisse ignorieren wir einfach. ;) ) Sehr gut, dass bei "Schnee" endlich die Handlung etwas anzieht, ich hoffe, dass die weiteren Seiten sich besser lesen lassen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Aussicht dort ist sehr schön. Und beim nächsten Mal muss ich einfach ein Stück in die andere Richtung gehen - dort sollte es dann auch ruhiger sein.
      Ich hoffe auch, dass das bei "Schnee" einfach nur ein zäher Mittelteil war, der jetzt überwunden ist.

      Löschen
    2. Du musst diese Ecke deiner Stadt einfach noch etwas besser erkunden, dann weißt du in Zukunft auch, wo die Leseecken sind. ;)

      Ich hoffe, du hast noch einen schönen Abend gehabt! :)

      Löschen
  9. Dass Becher auch einfach nicht so standfest sind!

    Ich mag die Herbstleseaktion auch sehr, sie ist so schön entspannt.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.