Freitag, 26. Dezember 2014

Verspätete Weihnachtsgrüße und Selbstgemachtes

Ein bisschen verspätet (aber immerhin ist gerade noch der zweite Weihnachtsfeiertag) wünsche ich euch allen noch frohe Weihnachten und hoffe, ihr hattet ein schönes Fest im Kreis eurer Familie/Freunde/Bücher (wie auch immer ihr halt gern Weihnachten feiert).
Bei mir waren die Feiertage zwar mit Diensten gefüllt, aber immerhin konnte ich gestern noch mit meiner Familie frühstücken und auch den Heiligen Abend habe ich bei meiner Familie verbracht.

Wie ihr ja hier mitbekommen habt, hatte ich in der Zeit vor Weihnachten ein bisschen Stress mit diversen selbstgemachten Geschenken. Und da einige von euch den Wunsch geäußert haben, dass sie diese gern sehen würden, gibt es also nun ein paar Fotos (nur die kulinarischen Geschenke - Schokolikör und eingelegten Fetakäse - habe ich nicht abfotografiert):

Für meine Freundinnen gab es neben dem erwähnten Schokolikör selbstgemachte Kosmetik.

Ein geknüpftes Lesezeichen für meine Nichte. Ich habe genau dieses Muster in dieser Farbkombi schon einmal geknüpft, aber da ich es so mochte und es meiner Nichte auch so gefiel, habe ich es nochmal geknüpft.

Meiner jüngeren Nichte habe ich wieder Kleidung für ihre Monster High Puppen gehäkelt: Eine Jacke, ein Schal und eine Mütze - letztere mit Aussparungen für die Katzenohren einer ihrer Lieblingspuppen. Puh, ich sags euch, diese Jacke war echt eine Fitzelei ...

Ein Wichtelgeschenk: ein gehäkelter römischer Offizier. ;-)

Noch ein Wichtelgeschenk: ein geknüpftes Armbändchen

Gehäkelte Babyschühchen für eine schwangere Freundin.

Und zu guter Letzt das "Highlight": ein gehäkeltes Schaf für meinen Neffen. Daran bin ich noch am 23. spätabends gesessen, aber es hat sich gelohnt, da mein Neffe völlig hin und weg war und es laut meiner Mutter gestern die ganze Zeit stolz in der gesamten Familie hergezeigt hat. :-)
(Das Foto im sonnig-grünen Gras ist übrigens zu Weihnachten entstanden - von "Leise rieselt der Schnee" konnte dieses Jahr mal wieder keine Rede sein ...)

Und nun habe ich die nächsten vier Tage frei, worauf ich mich schon sehr freue. Da wäre also genug Zeit zum Bloggen, aber ich möchte gar nichts versprechen, da ich mich mal auf ein paar Tage gänzlich ohne Verpflichtungen freue. Zuletzt hatte ich, glaube ich, im Juli so lange dienstfrei. Ich werde es mir also vermutlich mit Büchern auf dem Sofa bequem machen, je nach Wetter vielleicht mal einen kleinen Streifzug einlegen oder auch mal die eine oder andere DVD gucken.

Kommentare:

  1. Das ist ja toll! Das Schaf hätte ich auch genommen. Und den römischen Offizier finde ich ja auch super! Was Du alles kannst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hatte dafür aber natürlich Anleitungen: einfach so würde ich das nicht hinbekommen.

      Löschen
  2. Ohh, sind das schöne Geschenke! Und du machst Likör und Kosmetik mal eben selbst? Wow. Ich wüsste gar nicht, wie das geht :D
    Dann wünsche ich dir noch 4 entspannte und ruhige Tage, an denen du einfach mal tun und lassen kannst, was du willst. Ich mache es ähnlich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)
      Likör ist sehr einfach zu machen, da findet man auch viele Rezepte bei chefkoch.de. Kosmetik ist etwas anspruchsvoller und ich habe da auch eher simple Sachen gemacht: Bei richtigen Lotions und Cremes hat man nämlich eine Wasser- und eine Fettphase, die zunächst getrennt hergestellt werden müssen und man hat dabei ohne Konservierungsstoffe auch immer das Haltbarkeitsproblem. Meine Salbe und die Lippenpflege sind ohne Wasserphase, was die Herstellung einfacher macht und auch das Problem der Haltbarkeit weitgehend löst. Irgendwann würde ich auch gern mal andere Kosmetik ausprobieren, aber ich weiß noch nicht, ob ich mich wirklich drübertraue.

      Löschen
  3. Bin auch grad hin und weg von deinen tollen selbst gemachten Geschenken! Die geknüpften Sachen sind wie immer wunderschön - und den kleinen Römer finde ich sehr niedlich. ;-) Dass dein Neffe von dem Schaf begeistert war, verstehe ich - es ist ja auch wirklich toll geworden!

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Ich finde selbstgemachte Geschenke toll und Deine hier gezeigten sind großartig. Kreativ, gelungen und mit Liebe gemacht. Wer würde sich darüber nicht freuen!

    Wie schön, dass Du zwischen den Diensten immer auch noch Zeit für die Familie hattest.

    AntwortenLöschen
  5. Der römische Offizier! So süße Füße!
    Das Schaf ist ja auch ziemlich genial. Da hattest du ja einiges zu tun.

    Liebe Grüße
    Gerbi

    AntwortenLöschen
  6. Das Schaf ist wirklich süß - aber der Römische Offizier ist ja mal mega süß!
    Die selbstgemachte Kosmetik klingt mal interessant. Ich hab schon gesehen, was du Caroline geantwortet hast. Aber woher weißt du, wie man das macht? Hast du dir das irgendwo angelesen?

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für euer Lob! :-)
    Der Offizier war ja eine Herausforderung für sich, weil ich dafür eine schwedische Anleitung hatte. *g*

    Im Internet findet man diverse Rezepte für selbstgemachte Kosmetik. Da habe ich mich vor ein paar Jahren schon mal reingelesen und hatte von damals auch noch einige Rezepte ausgedruckt.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch ganz hingerissen! So viele tolle und liebevoll angefertigte Geschenke! Schaf und Offizier sind absolut hinreißend, aber ich bin auch sehr von der Kleidung für die Puppe beeindruckt! Sie sitzt so gut und das ist bei den Formen wirklich nicht einfach! Dazu noch die ganze Arbeit, die du in die Knüpfsachen gesteckt hast (ich liebe deine grün-weiß-schwarzen Muster!) und dann die Kosmetik! Damit wollte ich auch mal anfangen, habe aber bei dem von mir gekauften Rezeptbuch dann kapituliert, weil man so unfassbar viele Zutaten hätte kaufen müssen.

    Erhol dich nun gut! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :-)
      Meine Kosmetik-Rezepte waren da recht simpel. Gekauft habe ich nur Bienenwachs, Calendulaöl, Mandelöl und Sheabutter - das war dann auch preislich noch sehr überschaubar und ich habe beinahe alles aufgebraucht. In der Salbe ist außerdem noch Olivenöl.

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.