Sonntag, 4. Januar 2015

Alte und neue Vorsätze und Wünsche

Zu Beginn des letzten Jahres habe ich ein paar Vorsätze gefasst bzw. mir einige Sachen für das Jahr 2014 gewünscht - Zeit, darauf zurückzublicken und darauf, was daraus geworden ist:

- Eine Veränderung in meinem Leben
Ich bin 2014 umgezogen (und zwar in eine Wohnung, die ich wirklich toll finde) und habe einen neuen Nebenjob gefunden. Zwar bin ich beruflich immer noch nicht dort angekommen, wo ich hinmöchte, aber auf jeden Fall gab es genug Veränderungen, um diesen Punkt als erfüllt zu betrachten.

- Eine Sportart finden, die mir Spaß macht
Hier habe ich auf ganzer Linie versagt. Weder habe ich eine Sportart gefunden, die mir Spaß macht, noch habe ich überhaupt großartig viel Sport gemacht.

- Bis zum Ende dieses Jahres diesen Pullover anziehen können
Nun ja ... theoretisch ist der Pullover fertig gehäkelt. Allerdings waren und sind Ärmel sowie Ausschnitt etwas problematisch. Ich habe hier schon zigmal aufgetrennt und neu gehäkelt, aber so wirklich brauchbar ist der Pullover immer noch nicht. Ist also teilerfüllt und hoffentlich finde ich in diesem Jahr noch eine Lösung für das Problem.

- Ein Art Journal führen
Das habe ich auch zum Teil erfüllt. Es hat ein wenig gedauert, bis ich hier meine "Linie" gefunden habe, da ich gemerkt habe, dass ein Tagebuch nicht mehr so das richtige für mich war. Ich bin dann schließlich dazu übergegangen, bestimmte schöne Erlebnisse sozusagen grafisch zu gestalten, habe das aber vor allem im Herbst wieder sehr schleifen lassen (und arbeite nun noch nach ...). Mehr dazu wird noch folgen - ich werde euch in den nächsten Wochen mal ein paar meiner Seiten zeigen.

- Schreiben
Leider habe ich 2014 das ganze Jahr über kaum geschrieben. Dementsprechend sah am Ende mein Wortzähler aus, den ich links im Blog hatte: von geplanten 150.000 Wörtern sind es etwa 23.000 geworden. Autsch.

- Mir erlauben, glücklich zu sein
Hm. So ganz hat das nicht geklappt, auch hat sich an meinem Doktorarbeitsdesaster noch nicht wirklich etwas geändert (weder bin ich großartig weiter gekommen noch konnte ich mich dazu durchringen, sie gänzlich hinzuschmeißen).


Es hat also so mittelmäßig geklappt mit meinen Vorsätzen und Wünschen für 2014. Es gibt auch wieder einiges, was ich im Jahr 2015 gern machen würde, allerdings wähle ich diesmal bewusst kleinere oder zumindest konkretere Dinge, da so schwammige Vorsätze wie "Sport machen" oder "Schreiben" bei mir meistens nichts werden.
Was das Lesen und meinen Blog betrifft, werde ich mir übrigens neben den diversen Challenges (nd meinen obligatorischen 15 englischen Büchern pro Jahr) nichts vornehmen. Ich würde gern endlich meine SuB-Altlasten weglesen, aber ansonsten bin ich damit, wie es momentan bei mir läuft, ganz zufrieden. Zwar habe ich im letzten Jahr weniger Blogbeiträge geschrieben als die Jahre davor, aber dafür waren darunter sehr viele Rezensionen und deshalb ist das für mich schon in Ordnung.
Hier nun also alles, was mit dem Lesen nichts zu tun hat:


Vorsätze und Wünsche für 2015

- "I've Seen Hell" auf dem Klavier lernen
Es handelt sich hierbei um dieses wunderschöne Lied aus der BBC-Minserie "North & South". Seit meinem Umzug habe ich ja mein altes e-Piano wieder in Wien und bin leider fürchterlich eingerostet. Bis zum Ende des Jahres möchte ich aber dieses Lied spielen können (die erste Minute dürfte kein Problem sein, danach wird es etwas anspruchsvoller) und hoffe mal, dass mein e-Piano da auch mitmacht (es ist etwa 30 Jahre alt und ein paar Tasten hängen leider inzwischen).

- Beim Österreichischen Frauenlauf mitmachen (alternativ: Women's Run)
Ich war schon dreimal beim Frauenlauf dabei, allerdings nicht 2014. Das lag vor allem daran, dass ich mir letztes Jahr beim Rodeln den rechten Fuß verstaucht hatte, aber ich habe dann auch für das restliche Jahr nicht mehr ins Laufen hineingefunden. Dieses Jahr möchte ich wieder mitmachen bzw. falls mir irgendetwas ganz triftiges dazwischen kommen sollte, wäre der Women's Run noch eine Alternative.

- Ins Sommerkino gehen
In Wien gibt es immer diverse Filmvorführungen unter freiem Himmel - sei es das "Kino am Dach" auf dem Dach der Hauptbücherei oder das "Kino unter Sternen" am Karlsplatz. Schon seit Jahren möchte ich mir dort endlich mal einen Film anschauen, aber irgendwie wird nie etwas daraus. Dieses Jahr ist es ein fixer Vorsatz!

- Einen Roman "veröffentlichen"
Ich habe hier "veröffentlichen" bewusst unter Anführungszeichen gesetzt: Ich denke nicht, dass ich mich in absehbarer Zeit ernsthaft auf Agentur- bzw. Verlagssuche machen werde und selbst, wenn ich damit erfolgreich wäre, wäre es dann für eine Veröffentlichung 2015 ohnehin schon zu spät. Nein, es geht mir schlichtweg darum, einmal einen Roman für eine etwas breitere Leserschaft zur Verfügung zu stellen - sei es nun hier auf dem Blog oder als ebook.

- Ein Ölbild malen 
Seit Jahren habe ich meine Ölfarben nicht mehr angerührt und auch meine Acrylfarben nur noch sporadisch. Da ich nun aber alle meine Malsachen extra beim Umzug mitgenommen habe und dafür auch einen beträchtlichen Teil meines Raumteilers im Schlafzimmer freiräumen musste, soll das nicht umsonst gewesen sein. Und selbst, wenn es nur ein einziges Bild ist: Zumindest dieses eine Bild möchte ich malen.

Soweit also meine fünf überschaubaren Vorsätze, die doch zu einem beträchtlichen Teil mit meinen kreativen Hobbies zusammenhängen. Hoffentlich kann ich sie alle erfüllen!
 

Kommentare:

  1. Das sind schöne Vorsätze. Viel Glück beim Einhalten. Ich bin bei so etwas leider immer ganz schlecht und habe mir eigentlich nur 2 Sache vorgenommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Du könntest mir ja vielleicht beim Sommerkino-Vorsatz behilflich sein. ;-)

      Löschen
  2. Interesante Gedanken. Wichtig ist letztlich, denke ich, dass die Dinge, die Du Dir vornimmst, Dir gut tun, und Du Dich nicht damit stresst. Alles andere kommt von selbst.
    Viel Erfolg!
    JED

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner Post, du hast so tolle Vorsätze. Ich drücke dir ganz doll die Daumen für alle. Aber ich finde "Mir erlauben, glücklich zu sein" darfst du auch gerne wieder in die neue Liste übernehmen!

    Alles Liebe, Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs Daumendrücken. :-)
      Und ja, das könnte ich durchaus wieder in die Liste übernehmen. Allerdings sind die anderen Punkte so "konkrete" Vorsätze, dass mir das nicht recht dazupassen wollte.

      Löschen
  4. Das sind mal kreative und herausfordernde Ansätze. Viel Erfolg dabei!

    „Mir erlauben, glücklich zu sein" - das müssten wir uns eigentlich alle jedes Jahr als Vorsatz vornehmen. ;)
    Das Lied klingt wirklich sehr schön. Wer weiß, vielleicht lädtst du am Ende des Jahres ja auch ein Video hoch und wir hören dich spielen. ;)

    Unabhängig davon, ob du deine Vorsätze erfüllst oder nicht, wünsche ich dir ein tolles neues Jahr und dass es so wird, dass du am Ende des Jahres zufrieden darauf zurückblickst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Film finde ich das Lied ja noch schöner, mit Streichorchester. :-)
      Dass ich am Ende des Jahres ein Video hochlade, habe ich mir sogar schon vorgenommen. Das steigert meinen Ehrgeiz, das Lied wirklich gut spielen zu lernen und nicht nur so, dass ich es halt grad so ohne Fehler hinbekomme. ;-)

      Löschen
  5. Das sind aber wirklich schöne Vorsätze! Und so schön konkret und durchführbar - das schaffst du bestimmt! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen kenne ich mich gut genug um zu wissen, dass konkrete Vorsätze einfacher sind. Ich könnte mir z.B. auch schlichtweg vornehmen "regelmäßig laufen gehen" und "wieder ins Klavierspielen reinfinden", aber mit einem klaren Ziel funktioniert das dann doch besser.

      Löschen
  6. Auch wenn du im letzten Jahr nicht alle Vorsätze erfüllt hast, so finde ich doch, dass du eine Menge in deinem Leben zum Positiven verändert hast. Allein die Wohnung und der Nebenjob sind doch schon mal ein großer Schritt.

    Ich drücke die Daumen, dass es mit den neuen Vorsätzen klappt - und dass du dabei glücklich und zufrieden bist! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch, dass 2014 durchaus ein erfolgreiches Jahr war. Der Rückblick hat sich auf jeden Fall viel positiver angefühlt als 2013.
      Und danke! Manchmal muss ich mich ja ein wenig zum Glück zwingen. ;-) Ich weiß schließlich genau, dass ich mit mir zufriedener bin, wenn ich Sport mache, aber immer dieser innere Schweinehund ...

      Löschen
    2. Das kenne ich irgendwie - und dummerweise wird dieser Schweinehund mit jedem Jahr größer und widerstandsfähiger! Aber du wirst ihn schon besiegen, ganz bestimmt! :)

      Löschen
    3. Ich hoffe es ... Derzeit ist der bei mir auch extrem widerstandsfähig.

      Löschen
  7. Hey,
    schöne Vorsätze fürs neue Jahr hast du dir da festgelegt. Ich hab mir auch das ein oder andere vorgenommen.
    Als ich deine Liste gelesen habe, hab ich gedacht: das glücklich sein fehlt!! Aber das hat Tine dir ja auch schon gesagt. Ich finde überhaupt sollten ja eh alle Vorsätze dahin führen, dass man glücklicher ist :)
    Einer meiner Vorsätze ist übrigens weniger Zeitraubende und damit Stress herstellende Zeit vor dem Laptop zu verbringen. Ich lese zwar viele deiner Artikel übers Handy, aber ich schaffe es derzeit nicht (aus rein technischen Gründen) dann auch zu kommentieren. Also nicht denken, ich würde dich nicht mehr besuchen wollen :)
    Ganz viele liebe Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ein guter Vorsatz - und einer, den ich mir immer wieder nehme, dann aber doch wieder schleifen lasse. Kommentieren übers Handy ist aber auch echt unbequem, da kann ich es gut verstehen, wenn du derzeit nicht soviel dazu kommst.

      Das mit dem glücklich sein ... das ist auch irgendwie eine schwierige Sache, da man sich das nur schwer konkret vornehmen kann, das habe ich im letzten Jahr gemerkt. Deshalb gehe ich jetzt auch eher den Weg, das über andere Vorsätze zu erreichen.

      Löschen
  8. Das sind großartige Vorsätze! Ich wünsche dir viel Freude bei der Umsetzung.
    Das Klavierstück ist wirklich wunderschön.
    Ich hoffe sehr, mich dann zu der glücklichen Leserschaft deines Romans zählen zu dürfen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wenn ich es schaffe, meinen 4. Vorsatz umzusetzen, dann darfst du dich natürlich auch zu der (hoffentlich glücklichen) Leserschaft zählen!

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.