Mittwoch, 4. März 2015

Buchstabengeplauder #25

Auslosung zum Lesetag
Zunächst mal: Lyne und ich haben vier richtige Antworten für das Bücherrätsel beim Lesetag bekommen. Da wir uns am Freitagnachmittag sehen, werden wir bis dahin noch mit der Auslosung der Gewinnerin warten - dann können wir das sozusagen live zu zweit machen. Bis dahin habt ihr also noch die Chance, uns die richtige Antwort zu schicken.

Lesegeplauder
Derzeit hinke ich ein klitzekleines Bisschen meinen Rezensionen hinterher ... Das liegt daran, dass ich im Februar sage und schreibe 8 Bücher gelesen habe, was in letzter Zeit für meine Verhältnisse wirklich viel ist - und davon habe ich erst 3 rezensiert. Ich schätze, da werde ich wohl wieder die eine oder andere Rezension ausfallen lassen.
Was meine aktuelle Lektüre betrifft, so wäre es wirklich an der Zeit, dass ich endlich zu Gnade von Toni Morrison greife - nicht nur, weil ich das Buch bald in die Bücherei zurückbringen muss, sondern auch, weil nun schon zwei Monate vergangen sind und ich noch kein einziges Buch für meine Nobelpreis-Challenge gelesen habe. Vielleicht beginne ich den Roman einfach mal parallel zum Marsianer, mit dem ich wohl noch ein wenig beschäftigt sein werde.

Lesung von Patrick Rothfuss
Von Zeit zu Zeit lese ich auf dem Blog von Patrick Rothfuss mit und in dem aktuellen Beitrag ging es um seine Deutschlandtour. Ich wollte eigentlich nur nach unten scrollen zum nächsten Beitrag, da sehe ich im vorüberziehenden Text "Vienna". Wie bitte was?
Ja, Patrick Rothfuss liest am 20. März in der Buchhandlung Kuppitsch im Rahmen der Vindragona (Fantasytage). Gratis. Sitzplätze waren schon alle längst vergeben (welch Wunder ...), aber man kann sich per Mail noch für Stehplätze anmelden. Und ich habe an dem Abend keinen Dienst! Ich bin also quasi im Affentempo in mein Mailprogramm gerast und habe eine Mail geschickt. Nach ein wenig hoffen und bangen (ich habe wirklich schon damit gerechnet, dass ich zu spät dran bin), kam die Antwort, dass es nur noch Plätze ohne Blick auf den Autor geben würde, aber man könne der Lesung lauschen und am Ende Bücher signieren lassen.
Natürlich finde ich es schade, dass ich zu spät dran bin für ordentliche Plätze, aber in der Not frisst der Teufel Fliegen, nicht wahr? ;-)
Ich freue mich auf jeden Fall darauf und denke, dass ich mir dann auch The Slow Regard of Silent Things signieren lasse (obwohl ich eine lange Schlange befürchte *g*). Sonst mach ich das ja eher nicht - mir geben signierte Bücher nicht so viel. Aber ich glaube, das ist wirklich das erste Mal, dass Patrick Rothfuss nach Wien kommt - die Gelegenheit muss ich dann doch nutzen.

Kommentare:

  1. Hey, Glückwunsch zur Eintrittskarte für die Lesung!! Ich kenn Patrick Rothfuss gar nicht, habe noch nie etwas von ihm gelesen, aber es reden und schwärmen ja ganz viele von ihm, insofern... :) Ich musste zwar ein wenig lachen bei dem Satz, dass nur noch Plätze vorhanden wären, bei denen man den Autoren nicht sehen würde, (das klingt, als würde man ihm den Rücken zukehren müssen)... aber gut, man kann halt nicht alles haben und immerhin beim Signieren wirst du ihn ja dennoch sehen können. Hab viel Spaß an diesem Abend! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich musste auch lachen. Aber ich kenn die Buchhandlung und die ist stellenweise etwas verwinkelt. Insofern kann ich mir ganz gut vorstellen, wie das wohl gemeint ist.

      Löschen
  2. So eine Lesung ist doch bestimmt toll. Auch wenn man den Autor nicht die ganze Zeit über im Blick haben kann, aber man ist ja trotzdem dabei. :)

    Gut, dass du die Nobelpreis-Challenge erwähnst. Ich hatte ja auch überlegt, mitzumachen. Dann mache ich die Tage mal eine Übersichtsseite fertig und melde mich dann demnächst verbindlich an. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das find ich super, dass du bei der Challenge noch mitmachen möchtest! Und wir haben eh auch großteils noch nicht so wirklich losgelegt, also man kann nicht behaupten, dass die Challenge bisher schon in vollem Gang wäre. *hüstel*

      Löschen
  3. Schön, dass du noch einen Eintritt bekommen hast. Ich wünsch dir viel Vergnügen bei der Lesung und eine Portion Geduld beim Schlangestehen.

    Beim Lesetag-Rätsel passe ich. Ich krieg mit den Buchstaben nichts Sinnvolles raus und "Stolz und Vorurteil" kenne ich auch nicht so gut, ist schon eine Weile her seit ich es gelesen hab.

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss gestehen, dass ich gerade sehr kichern musste, als ich mir vorstellte, wie du hinter einem Regal stehend der Lesung lauscht. ;) Aber immerhin gäbe es danach ja eine Möglichkeit dem Autor direkt zu begegnen und wer weiß, vielleicht kannst du ja doch einen Blick auf ihn werfen, während er liest. Ich drücke die Daumen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ungefähr wirds wahrscheinlich sein - naja, dann kann ich während der Lesung gleich noch in Büchern stöbern. *lol*

      Löschen
    2. Dann drücke ich die Daumen, dass du vor allem seine Titel vor der Nase hast, während zu zuhörst. :D

      Löschen
  5. Das mit den Rezensionen kenne. Ich habe teilweise von Januar noch Beiträge offen. Diese Woche möchte ich aber alle beenden, daher gibt es jetzt jeden Tag eine Rezi.

    Viel Spaß bei der Lesung. Haben die dort überhaupt ausreichend Platz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das wird dann spannend am 20. ;-)
      Das ist ja ein ehrgeizes Vorhaben mit den Rezensionen. Ich sollte mich jetzt auch ranhalten!

      Löschen
  6. Ich bin sehr gespannt und du musst unbedingt von der Lesung berichten.
    Ich finde Rothfuss sehr speziell - teilweise richtig toll und sehr menschlich, dann wieder unprofessionell und ZU menschlich. Ich bin ihm ne zeitlang auf Facebook gefolgt, daher kommen meine Eindrücke.

    Liebe Grüße, Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Facebook bin ich nicht - von dort hab ich daher nie was mitbekommen. Aber im Blog ist er mir immer sehr sympathisch und ich finde es total beeindruckend, dass er sich so in soziale Projekte (Worldbuilders) reinkniet.

      Löschen
  7. Ich habe zwar noch nichts von Patrick Rothfuss gelesen, aber war in Leipzig auf der Messe bei einer Lesung bzw. einem Gespräch mit dem Autor. Er schien recht nett und was er so erzählt hat, war auch recht witzig - da wirst du bestimmt eine nette Zeit haben bei der Lesung! Bin schon gespannt, was du davon berichten wirst.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.