Freitag, 12. Juni 2015

Beinahe Halbzeit bei der Nobelpreis-Challenge

 

Bald ist die erste Jahreshälfte vorbei und es wird Zeit für eine erste Bilanz bei meiner Challenge. Nun ja, diese ist schnell gezogen, da wir fünf Teilnehmerinnen insgesamt bisher umwerfende zwei Bücher gelesen haben. Ariana und ich haben also die Challenge sehr gemächlich mit bislang jeweils einem Buch begonnen, während die anderen noch in den Startlöchern stehen geblieben sind. ;-)

Ihr Lieben, lasst mich doch bitte nicht ganz im Stich bei der Challenge! Noch ist sie zu bewältigen und auch wenn nicht, wäre es schön, wenn alle zumindest noch ein paar Bücher lesen. Bei den Literaturnobelpreisträgern gibt es ja so eine große Bandbreite an unterschiedlichen Büchern und Genres, dass eigentlich für alle was dabei sein sollte. Und ja, ich weiß, mit meinem einen Buch darf ich nicht großartig reden. Immerhin bin ich inzwischen mit "Lord of the Flies" etwa halb durch.

Übrigens verspreche ich hoch und heilig, dass spätestens im Juli die Geschenke für die Vorjahres-Challenge verschickt werden! Inzwischen ist mir das wirklich peinlich, aber in den letzten Monaten habe ich nie größere Knüpfprojekte geschafft, weil mir ständig kleinere Handarbeiten für bestimmte Anlässe dazwischen gekommen sind.

Hier nochmal der Überblick über die bisher gelesenen Bücher:


Neyasha (ich)
1. Toni Morrison - Gnade

Sam (cat)

Pihia

Ariana
1. William Faulkner - The Sound and the Fury

BücherFähe 

Kommentare:

  1. Ohje, langsam sollte ich endlich mal anfangen! Wird ja doch ganz schön eng. Da Thomas Mann auf meinem SuB liegt, ist auf jeden Fall ein Titel schonmal sicher. Spätestens im August sollte ich endlich den ersten Nobelpreisträger - ab Mitte August bin ich nämlich von sämtlichem Unikram befreit.

    Ich bin aber zuversichtlich, dass wir da noch alle die Kurve kriegen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die richtige Einstellung! ;-)
      Ich hoffe auch, dass wir das noch hinbekommen. Aber wenn du ab Mitte August, mehr Zeit hast, ist das ja super.

      Löschen
  2. Ja, was ist das ärgerlich, ich finde immer alles zu spät. Mich würde das auch wahnsinnig interessieren, aber 8 schaffe ich sicher nicht mehr zu lesen. Geht auch hören? Oder vielleicht 4 lesen, so als Halbjahreschallenge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, eine Halbjahreschallenge hätte ich eigentlich nicht geplant, zumal momentan ohnehin eh fast alle noch auf dem Stand 0 sind ... Aber ich werd mal drüber nachdenken.
      Hören geht auf jeden Fall! Ich hab "Lord of the Flies" auch gerade als Hörbuch.

      Löschen
    2. Wenn hören geht, sind 8 kein Problem, wäre nur mit lesen eng. Da wäre ich also in den Startlöchern....

      Löschen
    3. Super, ich verlink dich schon mal im Übersichtsbeitrag! :-)

      Löschen
    4. Cool!! Dankeschön, ich freu mich!

      Löschen
  3. Ich schäme mich schon, weil ich immer noch nichts gemacht habe! Während der Magisterarbeit hatte ich einfach keine Kapazität, aber bis jetzt hätte ich durchaus schon was tun können... Aber: Ich lese an meinem ersten Hemingway und habe auf jeden Fall noch den Wunsch, die Challenge zu vollenden (oder es wenigstens zu versuchen). Mit mir kannst du also rechnen :)

    Müssen es eigentlich wieder immer verschiedene Autoren sein wie letztes Jahr? Das stand nicht in den Regeln, glaub ich.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, frag mal mich, wie ich mich schäme, dass ich bei meiner eigenen Challenge nicht in die Gänge komme ...
      Aber das bekommen wir schon noch hin! Solange ihr nicht das Handtuch werft, ist ja noch alles drin.

      Ich hatte mit "8 AutorInnen lesen und rezensieren" eigentlich schon verschiedene gemeint. Aber ihr könnt die Regeln auch nach eigenem Ermessen interpretieren. ;-) Die Challenge ist ohnehin anspruchsvoll genug.

      Löschen
    2. Ich frage eher, weil einige meiner ungelesenen Bücher von denselben Autoren sind, die ich im letzten Jahr gelesen habe. Das ist aber okay, oder? Ich wollte schon 8 verschiedene Preisträger lesen, aber zum Beispiel Hesse wieder mit reinnehmen, den ich schon letztes Jahr dabei hatte.

      Löschen
    3. Ach so, das ist natürlich okay! Ich überlege auch schon, ob ich nochmal was von Steinbeck lese.

      Löschen
    4. Den hatte ich auch im Auge :) Jenseits von Eden steht noch im Bücherregal und Früchte des Zorns hat mir sehr gut gefallen. Ich habe auch noch einen Hesse, hab zwar gehört, der sei schwer zugänglich (Klingsors letzter Sommer), aber ich bin versucht.

      Löschen
  4. Und hier ist der Link zur Challenge-Seite:

    http://www.buchimpressionen.de/neyashas-nobelpreistraeger-challenge/

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin vor allem wegen Arbeitsstress und anderer Challenges in der ersten Jahreshälfte nicht weiter in die Gänge gekommen, aber bin auf jeden Fall hochmotiviert, bis Ende des Jahres die noch fehlenden sieben Autoren zu schaffen. Zur Not lege ich wieder einen Endspurt im November/Dezember hin. ;-)

    Zwei andere Challenges laufen Ende Juni bzw. Ende Juli aus, dann habe ich sicher auch wieder mehr Zeit für die Nobelpreisträger - wobei ich schon wieder ein bisschen damit angefangen habe: Gerade habe ich mit Saramagos "Stadt der Blinden" begonnen, das "muss" ich im Juni noch auslesen, außerdem liegt hier noch ein Rezensionsexemplar eines Hörbuches mit Yeats-Gedichten, das auch endlich mal gehört werden sollte. Hinter den Kulissen tut sich bei mir also doch was, auch wenn es in der Liste noch nicht danach aussieht. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann sollte das ja kein Problem sein mit den restlichen 7 Autoren (schon gar nicht, wenn ich an deinen Endspurt im letzten Jahr denke). Wie gefällt dir denn die "Stadt der Blinden" bisher?

      Löschen
    2. Richtig gut gefällt mir das Buch! Man muss sich allerdings an den etwas eigenen Schreibstil gewöhnen: Direkte Rede ist nicht markiert, wird einfach so mit Komma in den normalen Satz eingebaut, zum Teil wird auch ein Dialog mit mehreren Repliken in einem einzigen Satz wiedergegeben. Fragezeichen gibt's auch nicht, die muss man sich dazudenken.

      So was mag ich ja eigentlich nicht besonders, aber hier komme ich trotzdem gut zurecht und gut voran. Die Thematik ist vor allem sehr spannend, da flutscht es dann erst recht. ;-)

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.