Dienstag, 1. September 2015

Lesetag mit Lyne am 1.9.2015

Lyne und ich wollen heute mal wieder den ganzen Tag die Nase in Büchern vergraben und außer uns zwei haben sich folgende Teilnehmerinnen gefunden:


Bei mir köchelt gerade der Kaffee vor sich hin, während ich überlege, was ich heute eigentlich lesen mag. Aktuell lese ich gerade folgende Bücher (sowie den 1. Veronica Mars-Krimi als Hörbuch):


Ich möchte bei diesen Büchern auch auf jeden Fall weiterlesen, aber sie sind alle drei nicht so gut geeignet, um sich stundenlang in ihnen zu vergraben. Vielleicht fange ich also parallel noch ein weiteres Buch an.

Jetzt werde ich mal gemütlich auf dem Balkon frühstücken und mir dabei eins der Bücher schnappen. Updates kommen dann immer direkt in diesem Beitrag. Ich wünsch uns ein gemütliches Lesen!


Update um 12:30

Ich habe einen recht gemütlichen Lesevormittag auf dem Balkon verbracht. Zwischendurch hab ich mal eine kleine Blogrunde gedreht und ich hatte auch gerade schon einen Salat als Mittagessen, aber ansonsten habe ich die meiste Zeit bei "Unter dem Tagmond" weitergelesen. Das ist kein Roman, den man schnell verschlingen kann, aber man kann trotzdem gut darin versinken. Vielleicht werde ich jetzt dann aber zur Abwechslung zwischendurch mal zu einem anderen Buch greifen.
Leider wird es mittlerweile draußen unangenehm heiß und in der Wohnung ist es dank der Hitze der letzten Tage auch nicht gerade kühl. Vielleicht such ich mir noch ganz ein anderes Leseplätzchen, aber meiner Erfahrung nach ist es bei 35 Grad auch auf der Donauinsel nicht mehr besonders angenehm.
Und wie gehts euch beim Lesen?


Update um 15:30

Puh, ich könnte grad mitten unterm Lesen einschlafen ... Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass meine Nacht etwas kurz war oder an der Wärme oder an meinem gemütlichen Sofa - oder an allem zusammen. Auf alle Fälle muss ich jetzt zwischendurch mal was anderes machen. Entweder ich schnapp mir mein Knüpfzeug und hör wenigstens Hörbuch ich geh mal raus an die frische Luft in die brütende Hitze.
Ein wenig habe ich aber doch sowohl an "Unter dem Tagmond" als auch an "Nils Holgersson" weitergelesen. Bei ersterem habe ich aber gerade das Gefühl, dass jetzt alles ziemlich trostlos wird und das hält mich ein wenig vom Weiterlesen ab.
Und was tut sich bei euch? Habt ihr auch mit nachmittäglicher Müdigkeit zu kämpfen?


Update um 19:30

Letztendlich habe ich meine Müdigkeit mit Knüpfen und Hörbuchhorchen bekämpft und dabei ist gleich noch ein ganzes Wickelarmband entstanden:

Danach habe ich ein Kapitel bei "Vorkoster gesucht" gelesen und mich nun nach dem Abendessen wieder in "Unter dem Tagmond" vertieft. Gerade habe ich vorsichtig die Nase zur Balkontür rausgesteckt und denke, dass ich meinen Leseplatz wieder nach draußen verlegen werde. Es ist noch nicht kühl genug zum Lüften, aber man hält es draußen wieder aus.
Im Sommer habe ich jetzt auch sehr gern nach Einbruch der Dunkelheit noch draußen gelesen, aber in dem Fall müsste ich dann auch noch ein ebook beginnen, da die Beleuchtung eher schlecht ist. Mal sehen, ein bisschen bleibt es ja noch hell.


Update um 22:30

Da mir beim Lesen schon fast die Augen zufallen (obwohl vor 23:00 sonst eher nicht meine Bettgehzeit ist), beende ich für mich den Lesetag nun.
Ich habe bei "Unter dem Tagmond" gut 300 Seiten gelesen und mich damit nun deutlich dem Ende genähert. Zwischendurch hab ich auch für ein Weilchen Nils Holgersson auf seiner Reise durch Schweden begleitet (da habe ich etwa 30 Seiten gelesen) und mich in "Vorkoster gesucht" über antike Berufe informiert. Dazwischen habe ich knapp 1,5 Stunden mit dem Hörbuch "The Thousand-Dollar Tan Line" verbracht.
Für mich war das ein sehr gemütlicher Lesetag, auch wenn zwischendurch auch immer wieder einige Zeit für anderes draufgegangen ist. Ich hoffe, ihr habt heute auch einige schöne Lesestunden verbracht! Danke fürs Mitlesen, Beiträge posten und Kommentieren!

Kommentare:

  1. Seitenfetzer ist soeben erwacht, hat eigentlich wegen eines ganz tollen Gewitters kein Internet (und meldet sich deswegen gerade über mobile Daten) und steht noch vor der Frage, was heute gelesen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen! Na, ohne Internet kommt man wenigstens mehr zum Lesen (also ich zumindest normalerweise). ;-)

      Und keine Sorge wegen des doppelten Kommentierens - ich hab einfach nur einen der Kommentare freigeschaltet.

      Löschen
    2. Oh, eine Abkühlung. Das wäre in Wien auch gut. ;) Hoffentlich hast du dein Internet bald wieder.
      LG Lyne

      Löschen
  2. Ich habe mir das Buch von Steffen Unger auch rausgelegt. Aber ob ich das dann wirklich lese, wird sich dann erst später zeigen. Noch haben die „Buddenbrooks" Vorrang.
    Dir wünsche ich schon mal einen entspannten Start! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Bei mir hat derzeit auch noch ein anderes Buch Vorrang. Und für lange am Stück ist das Buch von Steffen Unger auch wirklich nicht geeignet. Aber vielleicht streu ich mal das eine oder andere Kapitel dazwischen.

      Löschen
  3. Guten Morgen! Was für eine schöne Buchmischung du da hast. Aber als Schmöker hätte ich sie auch nicht eingestuft.
    An "Unter dem Tagmond" hatte ich auch gerade am Anfang sehr zu knabbern. Da versuchte ich mich noch am englischen Text. Nach dem Umstieg auf deutsch ging alles ganz fix, bis es am Ende wieder etwas schwieriger wurde... Aber interessant war es auf jeden Fall. Jedenfalls viel Vergnügen mit allen drei Büchern und was auch immer vielleicht dazu kommt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zuerst auch überlegt, ob ich "Unter dem Tagmond" auf Englisch lesen soll, aber in der Bücherei gabs die deutsche Version, also habe ich mich gleich dafür entschieden. Zum Glück, denn ich glaube, auf Englisch hätte ich mir da auch schwer getan.
      Der Anfang ist auch wirklich nicht ohne, aber inzwischen bin ich gut drinnen.

      Löschen
  4. Haha, ich lese im Moment auch 3-4 Bücher parallel. Da fällt die Entscheidung gar nicht so leicht für heute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, und wenn ich dann noch überlege, ob ich zu den angefangenen Büchern ein weiteres neues dazunehme, wird die Entscheidung nicht unbedingt leichter. *gg*

      Löschen
    2. Aber muss für bestimmte Bücher auch in der richtigen Stimmung sein, sonst quält man sich nur unnötig durch.

      Löschen
  5. Dann melde ich mich mal mit einem kleinen Wetterbericht aus dem nicht ganz hohen Norden: aktuell sind es 16,8 Grad, bewölkt und gelegentlich regnet es. Heute morgen habe ich den letzten Band der Soul-Beach-Trilogie begonnen und nach ein paar Einsriegsproblemchen geigel ich jetzt irgendwo in der Mitte herum. Allerdings werde ich heute Nachmittag eher weniger zum Lesen kommen, da einerseits eine Fahrstunde ansteht und andererseits ein Teil der Familie aus dem Urlaub zurückkommt.

    Und ich mag Kommentare per Handy schreiben noch immer nicht.

    Das mit dem Büchern parallel lesen habe ich mittlerweile nicht mehr, weil ich mir nur noch 1 Buch, 1 Manga und unbegrenzt viele Schullektüren gleichzeitig "erlaube".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 16 Grad würd ich jetzt mit Freuden nehmen. *Luft zufächel* Gefällt dir denn das Buch nach den Einstiegsproblemchen nun wengistens?

      Kommentare per Handy schreiben finde ich auch sehr nervig.

      Ich habe schon öfter versucht, mir das parallele Lesen abzugewöhnen, aber das klappt bei mir doch nicht. Manchmal nimmt mich ein Buch mal so gefangen, dass ich zwischendurch gar nichts anderes lesen will, aber ansonsten wechsel ich gern ein wenig.

      Löschen
  6. Hier regnets grad und die Temperatur ist sehr angenehm. Aber nach meiner Arbeit würde ich mich jetzt am liebsten erst einmal aufs Ohr hauen - die Nachmittagsmüdigkeit hat mich also auch voll erwischt.

    Du kommst ja schon richtig gut voran. Ich kenne das aber auch: wenn ein Buch plötzlich irgendwie "trauriger" oder "aussichtsloser" wird, habe ich manchmal Angst, weiterzulesen. Das drückt dann eben manchmal auf die Stimmung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dann vor allem immer Angst um die Figuren und befürchte, dass für sie alles noch schlimmer wird.

      Löschen
    2. Sowas Ähnliches hatte ich heute auch - als plötzlich mein Lieblingscharakter verdächtigt wurde.

      Ich hatte mal eine Phase, da habe ich, sollte das Schicksal den Charakteren einer Serie oder eines Films zu übel mitgespielt haben, auch schon vor Trotz den Fernseher ausgeschaltet und das Ende gar nicht erst wissen wollen. 😂

      Löschen
  7. Mach es wie ich und gönn dir einen 30min Powernap. Seitdem komm ich richtig gut voran beim Lesen. :) Ich hol mir jetzt erst einmal ein kalten Getränk und genieße die 10 Grad unterschied zwischen Wohnung und Außenwelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich tagsüber schlafe (egal, wie kurz oder lang), bekomm ich immer Kopfschmerzen. :-(
      10 Grad Unterschied zur Außentemperatur sind es bei mir ja eher nicht (sofern es draußen am Nachmittag keine 40 Grad hatte), aber jetzt, da die Sonne nicht länger auf Balkon und Fensterschutz knallt, kommt es mir doch angenehmer vor.

      Löschen
  8. Mal ein generelles Abend-Update meinerseits: Soul Beach habe ich soeben beendet. Mal schauen, ob ich heute Abend noch etwas Neues anfange.

    Das Armband ist echt hübsch (auch wenn Grün nicht so meine Farbe ist). ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dass du das Buch noch auslesen konntest! Falls du dich noch für ein neues Buch entschieden hast, wünsche ich dir viel Spaß beim weiteren Lesen!

      Löschen
  9. In das Buch „Vorkoster gesucht!" habe ich jetzt auch noch reingelesen. :) Zumindest war der römische Teil für mich besser zu verstehen als der griechische.

    Du verbringst deine Hörbuchzeit aber sinnvoll. Wenn ich mir ein Hörbuch vornehme, dann kann ich eigentlich nur rumliegen. Und weil meine Boxen vom Laptop so leise sind, gestaltet sich selbst das Essen nebenbei als schwierig - dann höre ich mich nämlich nur kauen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Handarbeiten war für mich im Grund der Hauptgrund, überhaupt mit Hörbüchern zu beginnen. Ich fand es nämlich immer so fad, einfach nur so zu stricken/häkeln/knüpfen. Und lustigerweise kann ich mich auch besser auf Hörbücher konzentrieren, wenn ich daneben mit Handarbeiten beschäftigt sind. Wenn ich beim Hören nur rumliege, schweifen immer meine Gedanken ab und ich verlier den Faden.

      Löschen
    2. Die Angst, dass ich abschweife, hatte ich anfangs gehabt. Allerdings war die Angst bei mir dann doch glücklicherweise unbegründet - ich konnte mich ganz gut konzentrieren.

      Danke an dieser Stelle für das Ausrichten des Lesetags! Es hat wirklich viel Spaß gemacht. :)

      Löschen
  10. Da hast du heute viel geschafft. Ich habe mich am Abend mit Vorbereitungen für Tag X noch etwas beschäftigt und werde daher vermutlich noch bis in die Nacht lesen.

    Wir sollten so etwas wirklich öfter machen. ;)
    Lg Lyne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Kann ja auch einfach mal nur ein halber Tag sein. :-)

      Löschen
  11. Hallo Neyasha.
    Sorry...nach dem Abendessen bin ich satt auf dem lila Lang-Sofa verschlummert.

    bonté

    AntwortenLöschen
  12. Du hast ja trotz der Hitze wirklich viel an eurem Lesetag gelesen! :) Und das Armband ist sehr hübsch geworden (und hat genau meine Farbe :D)! Wie gefällt dir denn der Veronica-Mars-Krimi? Obwohl mir von allen Seiten versichert wurde, dass der Roman das Serienfeeling hat, trau ich mich nicht so recht an das Buch, weshalb es schon viel zu lange auf dem SuB ruht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war zuerst auch skeptisch bei dem Krimi, aber bisher gefällt er mir gut. Das englische Hörbuch hilft aber auch beim Veronica Mars-"Feeling", da es von Kristen Bell gelesen wird.

      Löschen
    2. Ah, das hilft bestimmt. Ihre deutsche Synchronstimme ist mir zwar präsenter als ihre Originalstimme, aber das klingt gut!

      Löschen
    3. Ich hab die Serie nie auf Deutsch gesehen, daher ist bei mir natürlich der Wiedererkennungseffekt besonders groß.

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.