Samstag, 17. Oktober 2015

Buchstabengeplauder #41

Zuerst mal das wichtigste, damit die häufigste Suchanfrage auf meinem Blog endlich beantwortet wird:

Nach 6 langen Jahren ist im Oktober der 3. Band von Robert Harris' Cicero-Trilogie sowohl auf Englisch als auch in der deutschen Übersetzung unter dem Titel Dictator erschienen. Das kam für mich ziemlich unerwartet, da ich erst im Sommer nach Informationen zum 3. Band gesucht und damals noch keine Ankündigung gefunden habe. Dementsprechend gespannt bin ich jetzt darauf und hoffe, dass ich ihn bald in der Bücherei erwischen werde.

Lebensgeplauder

Und nun das zweitwichtigste: Wochenende! :-) Die letzte Woche war ziemlich anstrengend, da ich irgendwie tausend Dinge zu erledigen hatte und ich auch ein wenig das Gefühl habe, dass ich ganz überfrachtet bin von all dem neuen Wissen, das mir in den letzten drei Wochen vermittelt wurde. Nun folgt aber nur noch ein Kurstag am Montag und dann wird es mal ein wenig ruhiger, ehe es dann im November wieder so richtig losgeht mit dem nächsten Kursblock und allerlei Prüfungen.

Immerhin habe ich aber letzte Woche auch einen Kinobesuch untergebracht und mir Der Marsianer angesehen. Als ich im Frühling den Roman von Andy Weir gelesen habe, war ich davon nicht ganz überzeugt und habe sogar die Hoffnung geäußert, dass mir in diesem Fall die Verfilmung besser gefallen könnte. Und ja, die Hoffnung hat sich erfüllt. Mir hat der Film sehr gut gefallen und vor allem Matt Damon als Mark Watney hat mich voll und ganz überzeugt. Der Charakter war mir im Film, wo man nicht immer nur sein flapsiges Logbuch liest, sondern auch mal von außen seine Angst, seine Verzweiflung und seine Wut miterlebt, viel sympathischer. Natürlich ist es eher ein Actionfilm und keine differenzierte Charakterstudie und er enthält auch so einige typische Hollywood-Elemente, aber ich fand ihn durchaus gelungen. Dazu gibt es fantastische Bilder und eine gehörige Portion Humor.
Worunter der Film (neben mangelndem Realismus in einigen Szenen) vielleicht etwas leidet, ist die Notwendigkeit zur Verkürzung. Einerseits fand ich es angenehm, nicht ständig alles im Detail von Mark erklärt zu bekommen, aber andererseits wird dadurch manchmal nicht mehr genau klar, was genau Mark da eigentlich macht und wie er auf diese Lösungen kommt. Anders ist es aber wohl in einem Film, der ohnehin schon gut 2 Stunden dauert, wohl nicht machbar. 
Wer Science Fiction dieser Art mag und schon in Apollo 13 Freude an der Tüftelei und Bastelei rund um den Adapter hatte, sollte sich Der Marsianer auf alle Fälle nicht entgehen lassen.

Lesegeplauder

Nachdem ich bereits mehr als die Hälfte davon gelesen habe, habe ich nun Steinfrühling abgebrochen. Ich fand den Roman nicht ganz schlecht, aber ich wurde mit den Figuren nicht wirklich warm und habe mich über so einige Logiklücken im Weltenbau geärgert. Als dann auch noch ein Sprung von 15 Jahren kam, hatte ich einfach kein Interesse mehr an den weiteren Geschehnissen.
Schade drum, aber ich hatte das ebook ja zum Glück nur ausgeliehen. 

Mal sehen, zu welchem Buch ich nun stattdessen greife. Seit dem letzten Wochenende bin ich ohnehin kaum zum Lesen gekommen und stürze mich meist mehr auf mein Hörbuch, das ich aber trotzdem nicht mehr rechtzeitig zu Ende hören kann. Die eAudios kann man nämlich nur für eine Woche (!) ausleihen, was ich für einen absoluten Witz halte. Wer kann sich bitte ein Hörbuch von 10 oder mehr Stunden in einer Woche anhören? 
Ich habe jetzt einfach mal den Titel vorbestellt, damit ich ihn nach meiner "Rückgabe" gleich wieder beziehen kann, aber die ideale Lösung ist das ja nun auch nicht (was, wenn vor mir schon drei andere den Titel vorgemerkt hätten?). Auch sonst klappt das mit dem Streaming über die Onleihe-App auf meinem Handy nicht so ganz reibungslos, also werde ich das eAudio-Angebot vermutlich in Zukunft nicht unbedingt häufig nutzen. 

Da ich dieses Wochenende soviel zu erledigen habe und morgen auch arbeiten muss, habe ich mich dieses Mal nicht zum Herbstlesen gemeldet. Vielleicht bringe ich aber jetzt am Abend doch noch das eine oder andere gemütliche Lesestündchen unter. :-)

Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende!

Kommentare:

  1. Ach, den Robert Harris wollte ich ja eigentlich auch längst mal versuchen! Bei so vielen Büchern um einen rum, verliert man ja komplett den Überblick!

    Oh, da hast du dir ein gemütliches Wochenende aber mehr als verdient. Aber im November kommen schon die ersten Prüfungen? Das ist ja schon so bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben im Grunde bis nächsten Juni laufend immer wieder Prüfungen, da wir die Module quasi geblockt haben.

      Jaaaa, das mit dem mangelnden Überblick kenn ich ...

      Löschen
  2. Eine Ausleihfrist von einer Woche? Na, da hat ja jemand mitgedacht ... Ich hoffe, du kannst das Hörbuch direkt im Anschluss wieder ausleihen und weiterhören!

    Hattest du denn am Wochenende noch etwas Lesezeit unterbringe können? Wenn der Kopf so voll ist, ist ja nicht nur die Zeit ein Problem, sondern auch der Kopf ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr ... %-)
      Ich konnte aber tatsächlich das Hörbuch gleich wieder ausleihen und sogar bei derselben Stelle weiterhören. Also das immerhin hat dann tadellos funktioniert. :-)

      Ein bisschen Lesezeit habe ich untergebracht, vor allem habe ich endlich Nils Holgersson ausgelesen. Aber es stimmt schon, dass dann nicht nur die Zeit, sondern auch der Kopf ein Problem ist, wenn man Stress hat.
      Dafür habe ich heute aber gleich mal das Ende des ersten Moduls damit zelebriert, dass ich am Morgen ausgiebig im Bett gelesen habe. Ich habe für heute zwar auch noch eine recht umfangreiche To-Do-Liste, aber das war echt ein gemütlicher, entspannender Einstieg in den Tag. :-)

      Löschen
    2. Immerhin - da hast du Glück gehabt! :)

      Sehr gut! Ich hoffe, du zelebrierst auch in Zukunft deine geschafften Module ebenso angemessen! :D

      Löschen
    3. Ob ich in Zukunft noch soviel Zeit zum Zelebrieren finden werde, weiß ich nicht (bald werden diese Pausen dazwischen für Praktika benötigt), aber mal sehen. :-)

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.