Sonntag, 17. Januar 2016

Challenges 2015 - ein Rückblick

Etwas spät aber doch kommt noch ein kleiner Rückblick auf meine Challenges des vergangenen Jahres:

Noch ein Jahr mit Nobelpreisträgern

Zu meiner eigenen Challenge habe ich bereits hier einen allgemeinen Rückblick gepostet. Mit 7 von 8 gelesenen Büchern habe ich die Challenge knapp nicht geschafft, auch wenn ich nun Anfang dieses Jahres das noch fehlende Buch ausgelesen habe. Ich habe auch beim "Aufguss" der Challenge wieder sehr interessante Bücher für mich entdeckt und möchte auch weiterhin regelmäßig die Preisträger lesen. Zu diesem Zweck habe ich eine Seite eingerichtet, die ihr auch links unter dem altbekannten Logo verlinkt findet.

Arianas Hörbuch-Challenge

Obwohl es anfangs mit den Hörbüchern ein wenig schleppend voranging, konnte ich die Challenge dann noch gut beenden. Einige von den anderen TeilnehmerInnen haben doppelt und dreifach so viele Hörbücher gehört - da war ich doch recht beeindruckt.
Ich selbst werde in diesem Jahr nicht erneut an der Challenge teilnehmen und zwar aus dem simplen Grund, dass sie für mich so "nebenbei" gelaufen ist, dass ich sie eigentlich kaum als Challenge wahrgenommen habe. Das ist einerseits praktisch, da dadurch kein großer Druck entsteht, aber gleichzeitig hatte die Challenge für mich persönlich dadurch auch nicht soviel Sinn, wie ich ehrlich zugeben muss.
Trotzdem hat mir die Challenge Spaß gemacht und ich hatte einige Highlights dabei - darunter ausgerechnet mein einziges gekürztes Hörbuch "Das Schneemädchen".

Winterkatzes Sachbuch-Challenge

Theoretisch hat mir für diese Challenge noch ein Beitrag gefehlt, aber Winterkatze hat mich als "erfolgreiche" Teilnehmerin gezählt, da ich genaugenommen 11 (von geforderten 10) Sachbüchern gelesen habe: Ich habe nämlich im Frühling drei Balkonratgeber gelesen, diese aber als Sammelrezension besprochen und daher für mich persönlich nur als einen Beitrag gezählt.
Auch 2015 hatte ich wieder einige ganz tolle Sachbücher dabei und möchte nun auch ohne Challenge unbedingt weiter Sachbücher lesen. Aktuell tummeln sich auch schon einige auf meinem SuB, auf die ich mich sehr freue.

Carolines Lese-Bingo

Eine sehr nette Challenge, bei der ich allerdings erst mitten im Jahr eingestiegen bin. Ich habe 19 der 25 Kategorien für mich erlesen und hatte mit der Auswahl und Zuordnung der Bücher sehr viel Spaß. An ein paar Kategorien (z.B. der Blitz auf dem Cover) bin ich insofern gescheitert, weil ich kein passendes Buch gefunden habe; an anderen wiederum daran, dass ich keine Lust auf das entsprechende Buch hatte (so wäre "Kristin Lavranstochter" etwa ein geeigneter Beitrag für ein Buch, das schon meine Mutter geliebt hat, gewesen).
Caroline hat sich auch für dieses Jahr wieder sehr schöne Bingo-Ideen überlegt und ich werde daher erneut teilnehmen. Ein entsprechender Beitrag wird in den nächsten Tagen folgen.


Da ich außerdem noch an Lynes Märchen-Bingo teilnehme, steht 2016 für mich ganz im Zeichen der Challenges in Form eines Bingos. Das war so keine Absicht, aber das ist ja auch mal ein bisschen was anderes.
An weiteren Challenges werde ich nicht teilnehmen - außer mir läuft noch eine ganz besonders spannende über den Weg. Ich wollte es dieses Jahr einfach mal etwas ruhiger angehen, was meine Lesevorhaben betrifft.

Kommentare:

  1. Das hast du aber tolle Ergebnisse erzielt und wirklich spannende Challenges ausgewählt. Bin schon gespannt, wie es dir beim Märchen Bingo geht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch. ;-) Grad bin ich eh sehr vermärchent - aktuell lese ich "Indexing" und aus der Bücherei habe ich "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer mitgenommen (auch wenn ich bei dem noch skeptisch bin, ob es mir gefällt - ich bin nämlich überhaupt kein Aschenputtel-Fan).

      Löschen
  2. Mist, ich hatte den Kommentar schon mal angefangen und mich dann irgendwie selbst gelöscht ...

    Ich lese in letzter Zeit auch vermehrt Sachbücher. Einige nun über Babys, um mich ein wenig vorzubereiten bzw. mir ein paar Dinge anzueignen, die ich in den Vorbereitungskursen nicht gelernt habe. Ich finde ja so Sachen wie welche Zimmertemperatur ist geeignet, wann bekommt das Baby am besten welche Nahrung etc. total schwierig. Aber das wird sicher auch anders, wenn das kleine Menschlein erst mal da ist. Über Schwangerschaft habe ich nichts gelesen, weil ich mich da auch einfach nicht verrückt machen wollte.
    Außerdem lese ich wieder mehr pädagogische / psychologische Bücher. Ich habe ja seit erkennen der Schwangerschaft Berufsverbot und meine Arbeit fehlt mir ganz ordentlich. Ich möchte nicht ganz aus der Marterie rauskommen und meinen Kopf in diesen Bereichen fit halten.
    Pferdebücher lese ich in letzter Zeit sehr wenige. Vermutlich, weil ich sonst auch sofort umsetzen möchte, was ich gerade gelesen habe :D Und das geht ja grad auch nicht. Auf der anderen Seite ist da in letzter Zeit auch wenig Neues erschienen, was mich inhaltlich wirklich interessiert. Die guten alten Ratgeber habe ich schon. Die einzigen, die viel veröffentlichen sind sogenannte Gurus und Pferdeflüsterer, von denen ich nicht allzu begeistert bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch, dass vieles sich dann von selbst ergibt, sobald dein Baby da ist. Und die Frage wann welche Nahrung wird sich ja vermutlich anfangs noch nicht so wirklich stellen.

      Das mit den Pferdebüchern kommt mir übrigens bekannt vor. Früher habe ich Pferdesachbücher noch und nöcher verschlungen (und dafür mein ganzes Taschengeld ausgegeben) und als ich eine Weile eine Reitbeteiligung außerhalb von Wien hatte, habe ich die auch sehr gern wieder hervorgeholt. Aber seit ich aus Zeit- und Geldgründen zwangsläufig wieder pausieren muss, habe ich keins der Bücher mehr angerührt, weil es mich dann zu sehr frustriert, dass ich derzeit ohnehin nichts praktisch umsetzen kann.

      Löschen
  3. Ich habe beschlossen, das neue Jahr ohne Challenges zu verbringen. Zumindest im Moment wird mir das gut tun. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich ursprünglich auch vor, aber nun ja ... ich kanns einfach nicht ganz lassen.

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.