Freitag, 8. Januar 2016

Vergangene und zukünftige Vorsätze und Wünsche

2015: Ein Rückblick


Für das Jahr 2015 hatte ich mir fünf Dinge vorgenommen und nun wird es Zeit zurückzublicken und zu sehen, wie es mir damit ergangen ist:

- "I've Seen Hell" auf dem Klavier lernen
Naja. Ich kann das Lied etwa bis zur Hälfte sehr gut und den Rest nur mäßig. Allerdings konnte ich den Sommer über mein e-Piano für eine längere Zeit nicht nutzen, da ich es zerlegen wollte, um es zu reinigen (wegen hängender Tasten). Allerdings war eine Schraube sehr widerspenstig und so war das e-Piano für mehrere Wochen halb auseinandergeschraubt. Im Winter wiederum spiele ich nicht so häufig, da das e-Piano im Schlafzimmer steht, das ich kaum heize. Abgesehen davon hat mich natürlich auch die Ausbildung in der zweiten Jahreshälfte ausgebremst.
Immerhin habe ich aber mittlerweile die Tasten ausgebaut und gereinigt und bin fest entschlossen, weiterhin das Lied zu üben.

- Beim Österreichischen Frauenlauf mitmachen (alternativ: Women's Run)
Das war ein klarer Fall von Pech (sogar dreifachem Pech): Direkt vor dem Frauenlauf habe ich Halsschmerzen und Fieber bekommen, wodurch der für mich ins Wasser gefallen ist. Der Women's Run wiederum hat ausgerechnet 2015 in Wien nicht stattgefunden. Und als ich als Alternative beim Krebsforschungslauf mitmachen wollte, habe ich natürlich genau zu der Zeit einen starken Husten bekommen.
Irgendwie sollte es wohl letztes Jahr nicht sein.

- Ins Sommerkino gehen
Jawohl, das immerhin hat geklappt! Ich war im "Kino am Dach" und habe dort "Citizenfour" gesehen, was sich auf jeden Fall gelohnt hat.

- Einen Roman "veröffentlichen"
Auch das habe ich geschafft, indem ich meine "Frostpfade" als Adventkalender-Geschichte "veröffentlicht" habe. Viele Leser hatte ich leider nicht, wobei ich nicht weiß, ob es daran lag, dass niemand Zeit zum Lesen hatte, ob es am Roman an sich lag oder ob manche einfach still mitgelesen haben.

- Ein Ölbild malen 
Puh, das hat mich vielleicht Überwindung gekostet, überhaupt mal wieder zu den Ölfarben zu greifen - meine Scheu davor war nach so vielen Jahren Pause schon sehr groß. Letztendlich hat es aber doch Spaß gemacht, auch wenn ich deutlich gemerkt habe, wie sehr ich aus der Übung bin.
Entstanden ist diese heiße Savannenlandschaft:


Es hat also mäßig geklappt mit meinen Vorsätzen, wobei mir aufgefallen ist, dass ich vieles sehr lange aufgeschoben habe: Der Adventkalender war eine Hauruck-Aktion Ende November und das Bild ist überhaupt erst im Dezember entstanden. Dabei will ich gar nicht mal behaupten, dass es mir keinen Spaß gemacht hätte, aber ich bin in letzter Zeit so unsicher bei allem, was mit Kreativität zu tun hat, dass ich mich wirklich dazu zwingen muss.

 2016: Ein Ausblick


Daher möchte ich die Sache 2016 ein wenig anders angehen. Damit ich nicht ständig alles bis zum Ende des Jahres aufschiebe, habe ich für dieses Jahr 12 Vorsätze/Wünsche, von denen ich jeden Monat einen erfüllen will. Es handelt sich dabei um eine recht bunte Mischung aus Lesevorsätzen, kreativen Dingen und allgemeinen Lebensvorsätzen. Die Reihenfolge hat übrigens nichts damit zu tun, in welchem Monat ich was machen möchte:

1. Ein neues Rezept ausprobieren
Wenn es ums Kochen geht, hänge ich immer fürchterlich an dem fest, was ich schon kenne. Ich koche meine üblichen Gerichte, variiere diese oder experimentiere auch einfach frei von der Leber weg mit Gemüse herum, aber ich bin meistens zu faul, tatsächlich mal ein ganz neues Rezept auszutesten. Deshalb möchte ich endlich mal wieder etwas ganz neues kochen (und zwar ausdrücklich kochen - beim Backen habe ich da nämlich ohnehin keinerlei Scheu).

2. Ein neues Lied am Klavier lernen
Auch hier habe ich eine gewisse Scheu vor neuen Dingen. Es ist so bequem, einfach die Lieder zu spielen, die ich früher schon konnte, dabei ist es doch so befriedigend, auch mal wieder etwas Neues zu lernen.

3. Zwei Bücher vom Alt-SuB lesen/anlesen
Dazu zähle ich alle Bücher, die schon länger als ein Jahr auf meinem SuB liegen. Ich möchte mir in einem Monat endlich mal zwei davon hernehmen und lesen oder zumindest anlesen.

4. Ein Bild malen
Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, endlich mal wieder mit Farben auf der Leinwand rumzuklecksen. Nachdem ich letztes Jahr also meine jahrelange Pause unterbrochen habe, möchte ich dieses Jahr auch wieder ein Bild malen - ob mit Acryl oder Öl, weiß ich noch nicht.

5. Ins Sommerkino gehen
Hier wiederhole ich einfach mal den Vorsatz, da ich das letztes Jahr wirklich toll fand.

6. Meine Küche "fertigstellen"
Inzwischen ist mein Umzug mehr als ein Jahr her und doch sind in der Küche noch immer ein paar "Baustellen" geblieben: Seit Monaten liegt eine Stange herum, die ich montieren möchte, um daran Topflappen, Schöpflöffel und solcherlei Dinge aufhängen zu können. Ebenfalls seit längerer Zeit habe ich abwaschbare Wandfarbe zuhause, mit der ich gern die Wand hinter der Kochfläche streichen möchte, um dort Spritzer abwischen zu können. Und für das Arbeitslicht über der Abwasch habe ich noch immer keine passende Lampe.

7. Einen Ausflug machen
Egal, ob ein gemeinsamer wie im vergangenen Jahr mit einer Freundin nach Salzburg oder einer alleine wie etwa ein längerer Streifzug.

8. Star Wars Identities ansehen
Seit Dezember ist die "Star Wars Identities"-Ausstellung in Wien im Museum für angewandte Kunst und ich möchte sie mir unbedingt noch ansehen - kenne mich aber schon gut genug um zu wissen, dass ich so etwas dennoch gern mal versäume.

9. Den aktuellen Nobelpreisträger/die aktuelle Nobelpreisträgerin lesen
Auch ohne Challenge möchte ich dieses Jahr auf jeden Fall wieder ein paar Literaturnobelpreisträger lesen - auf jeden Fall aber den/die Preisträger/in von 2016 (hoffentlich wirds kein Lyriker *hüstel*).

10. Einen Lesetag veranstalten
Voriges Jahr haben Lyne und ich zweimal einen gemeinsamen Lesetag eingelegt. Ob nun zusammen oder alleine - ich möchte gern wieder so einen gemütlichen Lesetag machen.

11. Einen Monat lang mindestens drei mal pro Woche joggen gehen
Da wären wir mal wieder bei meinem Sportvorsatz, den ich dieses Jahr mal auf dieses Weise angehen möchte.

12. Einen Monat lang mit einem Roman beschäftigen
Sei es nun, dass ich endlich "Bühnenzauber" überarbeite, sei es eine Teilnahme beim NaNo oder das Weiterschreiben angefangener Projekte - ich möchte mich einfach einen Monat lang in irgendeiner Weise regelmäßig mit dem Schreiben beschäftigen.

Kommentare:

  1. Das ist eine schöne Idee mit den monatlichen Vorsätzen, auch wenn ich 3x pro Woche joggen gehen SEHR SPORTLICH finde!!
    Aber das mit dem Frauenlauf kenne ich auch. Hab bis jetzt einmal die Teilnahme geschafft, danach war immer was (krank etc.). Aber einmal muss man das mitgemacht haben! Macht Spaß mit so vielen Frauen zusammen zu laufen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde das mit 3x pro Woche auch schon ziemlich sportlich und hoffe, dass das was wird ... Allerdings war ich vor meiner allerersten Frauenlauf-Teilnahme (als ich überhaupt erstmals mit dem Joggen begonnen hatte) fast drei Monate lang jeden zweiten Tag laufen. Da werde ich das ja wohl einen Monat lang durchhalten (und vielleicht komm ich auf diese Weise endlich wieder rein).

      Ich fand das beim ersten Mal auch toll und war ganz überwältigt von der Stimmung. Inzwischen finde ich es aber eigentlich schon zu voll - es werden jedes Jahr noch mehr Teilnehmerinnen und dabei waren es bei meiner ersten Teilnahme (2011) schon an die 25.000.

      Löschen
  2. Ave,

    dann wünsche ich dir mal, dass dir für deine diesjährigen Ziele nicht so viele Steine in den Weg gelegt werden. :)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit den 12 Vorsätzen finde ich super und hätte ich mir nicht schon vorgenommen, mir keine Vorsätze zu nehmen, hätte ich mir dieses System vielleicht direkt einmal abgeschaut.^^
    Viel Erfolg jedenfalls! :)

    Ein Lesetag klingt super. Wenn ich Zeit habe, bin ich definitiv dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, ob ich das so hinbekomme mit den Monaten. Ich habe auch überlegt, ob ich überhaupt wieder Vorsätze nehmen soll, aber irgendwie fand ich das letztes Jahr doch ganz schön (auch die Sommerwünsche).

      Löschen
  4. Die meisten Sachen klingen durchaus machbar und vor allem spannend! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren, Schauen, Ausfliegen, Lesen und Schreiben! :)

    AntwortenLöschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.