Montag, 28. März 2016

Buchstabengeplauder #51 und verspäteter Indiebookday

Am 26. 3. war der diesjährige Indiebookday, bei dem es darum geht, ein Buch aus einem unabhängigen Verlag zu kaufen und danach ein Foto des Covers zu posten.
Da ich am Samstag zu meiner Familie gefahren bin und überhaupt keine Zeit und Gelegenheit hatte, um in eine Buchhandlung zu gehen, habe ich heute nach der Rückfahrt nach Wien noch der Bahnhofsbuchhandlung einen Besuch abgestattet. Dort hat folgendes Buch den Weg zu mir gefunden:

Die Prinzessin von Arborio von Bettina Balàka aus dem österreichischen Haymon-Verlag

Laut Klappentext geht es darin um die Restaurantbesitzerin Elisabetta Zorzi, die ihre Lebensgefährten um die Ecke bringt, wenn es mit diesen nicht so läuft wie gewünscht. Nach ihrem aktuellen Mord wird sie von einem Kriminalpsychologen überführt, der sich prompt in sie verliebt.
Eingefangen hat mich der Roman neben dem Klapptentext und dem schönen Cover mit folgenden Sätzen auf der 1. Seite: Zorzi war bildschön. Nicht von jener Art Schönheit, wie die Natur sie erfand, sondern wie sie der Arbeit eines hingebungsvollen Schönheitschirurgen zu verdanken war.

Das Wochenende bei meiner Familie war neben den Osterfeierlichkeiten auch stark von Büchern geprägt: Ich habe alle meine Bücher, die dort noch verweilen, genau durchgesehen und die, die nun endlich mit nach Wien kommen sollen, in Schachteln gepackt. Es ist einigermaßen beängstigend, dass nun drei (kleine) Bananenkisten und eine Tasche darauf warten, ihre Reise nach Wien anzutreten. Hoffentlich bringe ich die hier in meinem neuen Bücherregal wirklich alle unter!

Im Zug und in der Sonne habe ich außerdem We Were Liars von E. Lockhart gelesen. Obwohl ich vorher skeptisch war, hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich lese gerade auch einige Kapitel noch einmal.

Und schließlich habe ich euch vom Heimatbesuch noch ein paar Fotos von einer kleinen Fahrradtour mit meiner Nichte mitgebracht. Sie hat mir nämlich einige Skulpturen des Künstlers Martin Mayrbäurl gezeigt, der unter anderem mitten in der Au ein originalgroßes Stargate gebaut hat.

Hat etwas von einem Weeping Angel - zum Glück blieb diese
geflügelte Elfe auch nach mehrmaligem Blinzeln reglos

zum Größenvergleich ...

Kommentare:

  1. Sich über die Feiertage mit Büchern zu beschäftigen, ist ja nicht das Schlechteste, was man machen kann. :) Ich bin gespannt, ob du alles in deiner Wohnung unterbringst - oh, und wie dir deine Neuerwerbung gefällt. Ich weiß nicht, ob ich bei der Inhaltsangabe zugegriffen hätte, finde aber den Schönheits-Satz auch sehr interessant. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf keinen Fall das schlechteste. ;-) Es war aber ein wenig erschreckend, wie zuhause die Bücherstapel gewachsen sind - im Regal hatten die irgendwie nach weniger ausgesehen ...

      Löschen
    2. Andersrum ist es auch immer irritierend. Da will man nur ein paar Titel ins Regal packen und muss feststellen, dass wohl ein neues Regal fällig wird ... :D

      Löschen
  2. Haha, der Satz ist wirklich super! Immerhin mal ehrlich.^^
    Ich schaue ja ab und zu auch gerne Sendungen über echte Mordfälle und es gab einmal eine über Frauen, die gemordet haben. Da war auch eine, die so ziemlich jeden ihrer Männer umgebracht hat.

    Sind deine "neuen" Bücher eigentlich alles gelesene Bücher, die du nur jetzt (endlich) in deine Wohnung holst oder auch ungelesene? Gutes Gelingen beim Einsortieren! ;D

    Mein Ostern war bucharm, aber sehr schön. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja die Vermutung, dass das Buch von Estibaliz Carranza-Morden inspiriert wurde, alleine schon aufgrund des Titels (Carranza wurde in vielen Zeitungen als "Eisprinzessin" bezeichnet). Na, ich bin mal gespannt.

      Die "neuen" Bücher sind alle gelesen. Es sind vor allem Kinderbücher, Pferdesachbücher, aber auch einige sonstige Romane. Bei meiner Familie wär zwar eh noch Platz dafür, aber ich will nicht ständig im Hinterkopf haben, dass die ja irgendwann auch noch Platz finden müssen hier in der Wohnung. Abgesehen davon möchte ich endlich einmal alle meine Bücher beisammen haben. :-)

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.