Montag, 15. August 2016

Buchstabengeplauder #61

Hier war es eine Weile sehr ruhig, was daran liegt, dass ich letzte Woche einen höllischen Stress mit der Projektarbeit hatte und dann übers Wochenende in Slowenien war - zuerst in Ljubljana und dann noch in der Potojna-Tropfsteinhöhle.
Dieser Kurzurlaub hat sich relativ spontan ergeben, weil mich drei aus dem Lehrgang gefragt haben, ob ich sie nicht auf einen kleinen Roadtrip begleiten wolle. Ich muss sagen, dass ich bislang Ljubljana überhaupt noch nie auf dem Schirm hatte, aber völlig zu Unrecht! Die Stadt ist ganz zauberhaft und unbedingt einen Besuch wert! Sie hat eine äußerst malerische Altstadt, sehr gemütliche Lokale direkt am Fluss, man kann dort vorzüglich essen und sich über das viele Grün in der Stadt erfreuen. Es gibt dort auch einige interessante Museen, aber wir haben uns außer der Altstadt nur die Burg (samt deren Ausstellungen) angesehen. Soviel Zeit hatten wir schließlich gar nicht, da wir erst am Freitagabend angekommen sind und gestern Nachmittag schon nach Potojna gefahren sind. Die Tropfsteinhöhlen dort sind übrigens auch sehr beeindruckend.
Das ganze wollten wir dann noch mit einer Nacht baden und campen am Faaker See abrunden, aber da haben uns ein Megastau vorm Karawankentunnel und das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir haben dann sehr spontan in einer Jugendherberge in Velden am Wörthersee übernachtet und heute gings zurück nach Wien.

Ich lasse euch hier ein paar fotografische Eindrücke aus Slowenien zurück und kann euch nur nochmal empfehlen: Fahrt mal nach Ljubljana!


Kommentare:

  1. Whow! Die Drachenstatue ist großartig!!
    Aber auch die Altstadt sieht richtig gemütlich und schön aus.
    Meine Eltern erzählten oft, dass ich am Faaker See laufen gelernt habe :D
    Ich wünsche dir eine stressfreiere kommende Woche.

    Liebe Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Statue (die sich zusammen mit drei weiteren auf der Drachenbrücke befindet) habe ich auch noch in einer dramatischen Nachtaufnahme - die sieht echt toll aus. :-)
      Das ist ja eine schöne Geschichte vom Faaker See. Ich glaube, ich habe einfach zuhause laufen gelernt. ;-)

      Löschen
  2. Wunderschöne Bilder!
    Ich finde Tropfsteinhöhlen auch sehr fasznierend. Auf Mallorca war ich auch mal in einer. Dort konnte man sogar unterirdisch mit einem Boot fahren und eine Lichtshow war dort auch...

    Schade zwar, dass das Campen nicht geklappt hat, aber sonst scheint das ja ein toller Kurzurlaub gewesen zu sein. Die Altstadt sieht wirklich traumhaft schön aus. Wenigstens hattet ihr da (noch) gutes Wetter. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Altstadt ist wirklich wunderschön. Genau das richtige zum gemütlich Bummeln und einfach nur die Stadt genießen. In Ljubljana war das Wetter traumhaft, da hatten wir echt Glück.

      Löschen
  3. Das klingt nach einem wirklich coolen spontanem Urlaub. Mir haben es auch vor allem die Drachenstatue und die Tropfsteinhöhle angetan. In letzter Zeit scheint es erstaunlich viele Blogger gen Osten (naja, in diesem Fall wohl eher nach Süden) zu ziehen und ich finde all die schönen alten Städte wirklich verlockend. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, für mich war das Südwesten, nicht Osten. ;-)
      Ich hatte ja Slowenien bisher auch nie wirklich auf dem Schirm, dabei ist das von Österreich aus ja ein Katzensprung und Ljubljana wirklich zauberhaft. Wenn man eine Woche lang intensiv Sightseeing machen will, wird sie einem vermutlich zu klein und unspektakulär sein, aber für ein paar Tage ist die Stadt perfekt.

      Löschen
    2. Ich fände eine Woche Sightseeing aber auch so etwas zu viel. Lieber ein paar Tage weniger und dafür kann man seine Eindrücke am Ende noch auseinanderhalten. ;)

      Löschen
    3. Ja, sowieso. Meine intensivsten Stadturlaube - vor einigen Jahren Rom für gut eine Woche und London für 10 Tage - haben mich auch ziemlich geschlaucht und ich war damals ziemlich überfrachtet von all den Eindrücken.

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.