Freitag, 30. September 2016

Buchstabengeplauder #64

Ich bin wieder zurück aus Strobl und es war eine interessante, schöne, lehrreiche, manchmal anstrengende und zwischendurch auch organisatorisch herausfordernde Woche. Da ich nicht nur zum Organisieren vor Ort war, sondern auch zusammen mit den Teilnehmerinnen alle Kurse/Vorträge besucht habe, komme ich nach Hause mit einer prall gefüllten Leseliste, angefangen von Bilderbüchern bis hin zu Buchpreis-Nominierten. Ich habe dort außerdem die Kinderbuchautorin Rachel van Kooij kennengelernt, die nicht nur eine unglaublich sympathische Frau ist, sondern auch einen sehr spannenden Vortrag gehalten und eine tolle Lesung veranstaltet hat. Sie hat aus drei Büchern gelesen und ich hätte danach alle drei vom Fleck weg gekauft, wenn das möglich gewesen wäre.

Schließlich hatten wir auch ein wahnsinniges Glück mit dem Wetter und die ganze Woche lang das schönste Herbstwetter, das man sich vorstellen kann. Ein paar waren sogar noch schwimmen und ich habe mich ziemlich geärgert, dass ich gar nicht daran gedacht habe, Badezeug einzupacken.
Hier noch ein paar fotografische Eindrücke: 

 Zwischenstopp in Bad Ischl bei der Anreise


Der Wolfgangsee zu verschiedenen Tageszeiten




Kommentare:

  1. Schön, dass deine Woche so interessant, lehrreich, spannend (und auch ein bisschen herausfordernd) war. Deine Heimat hat schon ein paar verflixt schöne Ecken, gerade diese Kombination von See und Bergen finde ich ja immer wieder hübsch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich vor allem in den letzten Jahren auch entdeckt. Früher hat es mich immer nur aus dem Land raus gezogen und ich kenne daher sehr viele schöne Ecken in Österreich, die noch nicht mal allzu weit weg sind, noch gar nicht.

      Löschen
    2. Das geht uns doch eigentlich allen so. Je näher etwas ist, desto weniger sehen wir die schönen Ecken. Mir fällt das immer wieder auf, wenn Natira Fotos von ihren Spaziergängen veröffentlicht. Die Ecke ist meiner alten Heimat so nah und als ich da noch wohnte, fand ich all die hübschen Aussichten einfach nur normal. *g*

      Löschen
    3. Ja, wahrscheinlich geht das vielen so. Bad Ischl und der Wolfgangsee sind ja nicht allzu weit weg von meiner Familie, aber früher wollte ich einfach immer "exotischeres" als diese Bergidylle, zumal ich auch immer ein Faible für karge Landschaften wie etwa in Nordskandinavien hatte.

      Löschen
  2. Wieder sehr schöne Bilder! :)
    Was war denn in Strobl für eine Veranstaltung? :)

    Naja, wer denkt auch im September an einen Bikini? ;) Auch wenn die Temperaturen für den September nicht unbedingt normal waren... :D Was ich aber nicht so schlimm fand, dank der Uni beginnt mein Sommer nämlich immer erst im August und September. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein Fortbildungskurs für Bibliothekare zum Thema Frankfurter Buchmesse. Also da wurde das Gastland präsentiert, Herbst-Neuerscheinungen der Belletristik und Kinder- und Jugendliteratur vorgestellt etc.

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.