Donnerstag, 24. November 2016

Buchstabengeplauder #66

Diesen November will ich einfach nicht so recht zum Bloggen kommen. Nachdem wir am Wochenende die Theateraufführungen hatten und somit der Proben- und Premierenstress vorbei ist, habe ich mir einen grippalen Infekt eingefangen mit Halsschmerzen, Fieber, Schnupfen und Husten. Ich habe daher so ziemlich die ganze Woche im Bett verbracht und mir die Zeit mit Schlafen, Gilmore Girls-Gucken und Hörbuch hören vertrieben. Dabei ist der 5. Band von Harry Potter, mein aktuelles Hörbuch, ja gar nicht so als gemütliche Krankenlektüre geeignet, da ich diesen Band in einigen Aspekten sehr ermüdend und frustrierend finde. Aber immerhin ist nun allmählich ein Ende in Sicht.

Wo mir jetzt gerade ein wenig die Zeit davonläuft, das ist das Märchen-Bingo. Zwar habe ich an sich schon genug Bücher gelesen, um eine Reihe voll zu bekommen, aber East wartet noch darauf rezensiert zu werden, ich lese gerade noch ein Buch, das auch zur Challenge passt (The Stepsister Scheme) und habe außerdem auf dem SuB noch Die Warheit über Hänsel und Gretel. Mal sehen, ob ich außer der Rezension noch etwas schaffe bis Ende November. 

Ich kann es außerdem nicht glauben, dass bereits das erste Adventwochenende vor der Tür steht. Ich habe noch keinen Adventkranz bzw. winterliche Dekoration und noch keinerlei Plan, welche Kekse ich dieses Jahr backen werde.

Fühlt ihr euch auch so überrumpelt vom nahenden Adventbeginn oder gehts nur mir so, weil mir durch das Kranksein gerade fast eine Woche "fehlt"?

Kommentare:

  1. In diesem Jahr ist der Advent wirklich sehr früh, es liegt also nicht nur an deiner fehlenden Woche. (Gute Besserung übrigens!)

    Ich hoffe, dass der Rest des Jahres für dich noch genügend Zeit bringt, um all die kleinen Dinge zu genießen, die du noch vor hast. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so früh Adventbeginn ist echt seltsam, ich bin eigentlich noch eher im Herbstmodus. ;-)

      Löschen
  2. Was? Morgen ist schon der erste Advent??? Das ist an mir ebenfalls vorübergegangen.

    lg, A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beruhigend, dass es nicht nur mir so geht. ;-)

      Löschen
  3. Yum tuv, Neyasha.
    Den diesigen Hochnebeltag habe ich heute auch damit verbracht, einiges an Adventsfarben an die Fenster & in die Blumenkästen zu bringen. Die blaue Lichterkette im Wohnzimmer erinnert diesmal ein klein wenig an einen chinesischen Drachen.
    Möglicherweise liegt es auch am Mangel an Frostnächten, die den Dezember derart in die Ferne zu drücken scheinen. Zumindest hier an der Donau entlang. So gleicht der November eher einem langgezogenen Oktober.

    Stress zerrt am Immunsystem beharrlich; dazu das Viel an Leuten in & um ein Theaterstück. Das geht die Gesundheit gern ausstempeln.
    Wie war das Erlebnis der Bühne?
    Eigentlich die Gelegenheit wenn ich mir wieder den Theaterfilm 'In The Bleak Midwinter' gönne... 😐

    Wie geht es Deinem Immunsystem inzwischen?

    Wünsch Dir Dezember-Schönheit!

    bonte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Wetter ist noch nicht sehr winterhaft.

      Das Theaterstück ist super angekommen, aber ich finde es immer sehr schwer, wenn ich dann bei den Aufführungen nur zusehen und nicht mehr eingreifen kann (Regieassistenz). Das ist irgendwie ziemlich nervenaufreibend.

      Mein Immunsystem ist leider noch nicht so ganz auf der Höhe. Ich bin noch sehr erkältet und habe einen ziemlich gereizten Hals, was vor allem nachts (wenn man weniger schluckt und nichts trinkt) problematisch ist. Da fühlt sich dann mein Hals immer an wie ein Reibeisen.

      Löschen
    2. "...mit einsetzendem Applaus bricht jede gemachte Anspannung hinweg. Es schauert wohlig den Rücken hinauf. Der Akt des Erschaffens, vollendet. Es ist Licht!"
      (Florance Ippdit)

      Meine Genesungswünsche...die Donau hinunter geschickt! 👍

      bonte

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.